Monatsarchiv: November 2013

Kinderlähmung - Mit besten Grüßen aus Syrien 6

Kinderlähmung – Mit besten Grüßen aus Syrien

Ganz ehrlich: Ich danke meinen Göttern auf Knien, dass ich nicht zu jenen bedauernswerten Menschen gehöre, die derzeit in Syrien Tag für Tag um ihr nacktes Leben bangen müssen. Keine verlässliche Versorgung mit Nahrung, Wasser und Medizin, kein Obdach mehr, alles verloren, überall kracht und explodiert irgendwas, Familien werden zerrissen … ich mag mir das Grauen, dass wieder einmal aus der Frage erwachsen ist, wer den besseren Gott hat, nicht ausmalen. Allerdings komme ich auch nicht umhin, zu sehen, welche furchtbare Katastrophe das menschliche Leid in Syrien demnächst auch für Sie und für mich bereithalten könnte. Denn all die verzweifelten...

Filme, die floppten 1

Filme, die floppten

Ich gehöre zu jenen Filmfreunden, die im Kino gut unterhalten werden wollen. Daher passen Problemfilme und Programmkinostreifen in aller Regel nicht in mein cineastisches Beuteschema. Statt dessen verlustiere ich mich auch schon mal gerne mit einem Film, den die Kritiker zwar in der Luft zerrissen haben, der mich aber trotzdem aus irgend einem Grund sehr amüsiert. Tatsächlich gebe ich üblicher Weise nicht viel auf Kritiker. Denn bei dieser besserwisserischen Spezies halte ich es mit dem ganz vorzüglichen und ewig unvergessenen Vincent Price alias Edward Lionheart, der im Theater des Grauens folgende wahren Worte Ihr spritzt Gift auf das schöpferische Werk...

0

Herbstbilder

Dunkel ist der Himmel Wolken drohen düster Lichtschein scheint vergangen Finsternis obsiegt Doch am nächsten Morgen lacht die Sonne wieder Regentropfen funkeln heller bunter Glanz Fotos: Daniel Deppe http://www.flickr.com/photos/30014084@N03/ Worte: Carina Collany

Gaming fürs Gehirn 2

Gaming fürs Gehirn

Ich für meinen Teil fahre total auf Videospiele und Onlinegames ab. Zwar würde ich mich nicht als spielsüchtig bezeichnen, aber ich muss schon gestehen, dass ich meine Freizeit liebend gerne mit den Reizen von Spielekonsolen und Online-Spielplätzen aufwerte. Die einen verstehen das gut, die anderen schütteln dazu nur missbilligend die Köpfe – und legen mir als angehender Silver-Surferin dringend nahe, endlich erwachsen zu werden. Mal ganz abgesehen davon, dass es bei mir für solche profunden Ratschläge längst zu spät ist 😛 sei an dieser Stelle ausdrücklich betont, dass Collapse, Match 3 & Co. mir ein ganz vorzügliches Gehirnjogging mit extremem...

Photoshop statt Schönheitsfarm 1

Photoshop statt Schönheitsfarm

Auf fast allen Frauen und auf immer mehr Männern lastet heute der gesellschaftliche Zwang zu optischer Perfektion und physischer Vollkommenheit. Durch absurd in die Höhe geschraubte Messlatten der Makellosigkeit gibt es so gut wie keinen Menschen mehr, der mit einem kritischen Blick in den Spiegel rundum und absolut zufrieden wäre. Um dem kranken Ideal wenigstens ein bisschen näher zu kommen, wird gesportelt, diätiert, operiert und kaschiert, was das Zeug hält. So quält sich jeder, wie er kann, um dann hinterher doch bloß langweiliger Durchschnitt zu sein. Viel leichter hat man es da, wenn man von Anfang an die modernen Methoden...

Feministische Filmbewertung - Die spinnen, die Schweden! 7

Feministische Filmbewertung – Die spinnen, die Schweden!

Viele, die mich persönlich kennen, haben es wahrscheinlich schon bemerkt: Ich bin kein Mann. Und trotzdem (wahrscheinlich auch gerade deshalb) habe ich großen Spaß am Spiel der Geschlechter, weil hier jeder mit den ganz natürlichen Trümpfen brillieren kann, die „ab Werk“ vorhanden sind. Auf dem Parkett der männlichen und der weiblichen Eitelkeiten plustert sich jeder, wie er kann und wie sie will. Was sollte daran falsch sein? Wenn die Evolution es gewollt hätte, dass Männer und Frauen nicht zu unterscheiden sind, hätte sie sich wohl kaum die Mühe gemacht, die Grundlage für separate Toiletten zu schaffen. Kurz gesagt: Es hat...

Der WUNDERBLOG nimmt den Gang raus 2

Der WUNDERBLOG nimmt den Gang raus

Es wird Ihnen, liebe WUNDERBLOG-Fans, bestimmt schon aufgefallen sein, dass sich unsere beliebt bunte Mischung aus An- und Einsichten bereits seit fast schon einem Jahr im Netz tummelt. Seit dem ersten Beitrag lieferten und liefern wir Ihnen Nachrichten, Neuigkeiten, „Nice to Know“ und auch alle anderen Nuancen journalistischer Kreativität und Kompetenz. Und wir dürfen höchst erfreut sagen, dass wir mit unseren engmaschig publizierten Artikeln schon recht viele Blogger mit dem „Wunder-Virus“ infiziert haben. Will heißen: Immer mehr engagierte und clevere Blogger lassen sich von uns ebenso diskret wie zuverlässig in ihrer eigenen Web-Präsenz unterstützen. Selbstverständlich zu fairen Preisen, die man...

Saustall Erde 3

Saustall Erde

Ich erinnere mich noch sehr lebhaft an eine heftige Diskussion, in der mit heiligem Eifer darüber gestritten wurde, ob gefärbte Eierschalen in die Biotonne oder in den Restmüll gehören. Wirklich rührend! Denn tatsächlich werden solche engagierten Debatten zum Thema Abfall-Logistik unseren inzwischen fast komplett verdreckten Planeten nicht mehr aus der Jauchegrube ziehen können. Das haben jüngst sehr ernst zu nehmende wissenschaftliche Studien mit grausamem Realismus belegen können: Alarmierende Studie – Die Welt mutiert zur Müllhalde In dem Artikel heißt es wörtlich: Jeden Tag produziert die Weltbevölkerung nach Schätzungen rund 3,5 Millionen Tonnen Müll. Wenn sich am Verhalten der Menschen nichts...

Stierkampf: Eine teuer subventionierte Tierquälerei 13

Stierkampf: Eine teuer subventionierte Tierquälerei

Die EU-Apparatschiks lassen sich ja bekanntlich immer neue Sache einfallen, die sie den unterjochten Bürgern verbieten möchten. Gemeine Glühbirnen dürfen wir nicht mehr kaufen, Menthol-Zigaretten stehen auch auf der Liste der vom Aussterben bedrohten Konsumgüter, und demnächst stehen auch Staubsauger, die kraftvolle 1600 Watt oder mehr auf den Boden bringen, unter eurokratischem Acht und Bann. Bei so viel Lust am unsinnigen Untersagen könnten die weltfernen EU-Sesselfurzer ja auch mal auf die Idee kommen, etwas zu verbieten, was schon längst verboten gehört. Etwas zu ächten, weil es grausam, unnötig oder anachronistisch ist. Etwas, wofür unzählige Tiere sinnlos leiden und elend unter...

Wie berufliche Selbstständigkeit glücklich macht 0

Wie berufliche Selbstständigkeit glücklich macht

Haben Sie einen krisenfesten Job, der Ihnen Spaß macht? Arbeiten Sie mit ausnahmslos netten Kollegen für einen liebenswürdigen und großzügigen Chef? Können Sie sich aufrichtig und mit tiefster Überzeugung mit Ihrer Arbeit und deren konkreten Ergebnissen identifizieren? Freuen Sie sich jeden Morgen darauf, wieder zur Arbeit gehen zu dürfen? Würden Sie Ihren Job zur Not auch umsonst machen, weil Sie das, was Sie tun, auch abseits finanzieller Aspekte zutiefst befriedigt? Dann an dieser Stelle meinen allerherzlichsten Glückwunsch. Möge Ihnen dieses seltene Paradies bis ans Ende Ihrer berufstätigen Tage blühend erhalten bleiben! Aber mal ganz ehrlich: Wem ist schon die Gnade...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen