Monatsarchiv: Juni 2014

0

Vegetarische „Leberwurst“ ganz einfach selber machen

Zwei Herzen schlagen, ach, in meiner Brust. Einerseits könnte ich mich in eine gute Leberwurst buchstäblich reinsetzen. Andererseits aber weiß ich, dass Leberwurst nicht gerade der gesündeste aller Brotbeläge ist. Was also tun? An seltenen Feiertagen gnadenlos hinlangen 😉 oder öfter mal schweineteure Bio-Leberwurst aufs Brötchen kratzen, oder aber der lebrigen Fleischeslust zugunsten des Wohlbefindens für immer entsagen? Das waren und sind für mich keine denkbaren Optionen. Zum Glück habe ich jetzt von einer lieben Freundin ein Rezept für eine ganz einfach und günstig selbst herzustellende „Leberwurst“ verraten bekommen, in der nicht das kleinste Fitzelchen Fleisch zu finden ist. Natürlich...

1

Hart Island – Der größte Friedhof der Welt

Bestattungen sind eine durchaus kostspielige Notwendigkeit. Im Trauerfall haben die Hinterbliebenen sowohl mit ihrem Verlust als auch mit den erheblichen finanziellen Belastungen der Beerdigung zu kämpfen. Doch was passiert, wenn der Tod einen bitterarmen Menschen aus der Mitte seiner ebenfalls mittellosen Lieben gerissen hat? Wer trägt die Kosten, wenn der Verblichene gar keine Familie oder Freunde hinterlassen hat? Oder wenn der Tote, vielleicht ein Obdachloser oder eine nicht identifizierte Polizeileiche, gar unbekannt und namenlos bleibt? In solchen Fällen müssen der Staat und die Solidargemeinschaft den Leichnam unter die Erde bringen. Dass es unter solchen Umständen auf dem Gottesacker nicht unbedingt...

0

Anleitung zum Erden-Dasein

In einem früheren Leben 😉 habe ich mal ein Buch mit dem Titel „E.T. 101 – Die Kosmische Bedienungsanleitung zur planetaren Evolution – Vereinfachte Notausgabe Erde“ besessen. Dieses Buch habe ich sehr geliebt, weil es mit satirischer Süffisanz buchstäblich Gott und die Welt sehr humorvoll, aber dennoch mit dem notwendigen Stilgefühl durch den Kakao gezogen hat. Über die Jahre habe ich es wieder und wieder mit Genuss gelesen, auch oft ausgeliehen, und dann schließlich im Zustand der völligen Zerfledderung an Mutter Erde zurückgegeben. Damals war ich so sicher, das Buch loslassen zu können, weil ich mich mental im Vollbesitz des...

2

Moderne Machos sind spornosexuell

Der Titel „Macho Macho“ von Rainhard Fendrich hatte es mir immer schon angetan. In seiner unnachahmlich mitreißenden Art besingt der Künstler in seinem Lied ebenso rhythmisch wie mitreißend sowohl die Vorzüge als auch die Schwachstellen männlicher Prachtexemplare. So heißt es da in einer Textpassage: Er hat einen Hintern wie Apollo in seinen Hüften schwingt Elan hat einen Charme wie Rene Kollo und einen Blick wie Dschingis Khan (Quelle: http://www.fendrich.at/musik/texte/m/macho-macho) Jetzt zeigt sich, dass Fendrich mit seinem süffisanten Song direkt aus der Vergangenheit mitten in den modernen Zeitgeist getroffen hat. Denn sein „Macho Macho“ ist das perfekte Abbild dessen, was man(n)...

Deutsche Digitale Bibliothek - Kultur für Alle 0

Deutsche Digitale Bibliothek – Kultur für Alle

Es soll ja Menschen geben, und das nicht zu knapp, die mit dem Thema „Kultur und Kulturgeschichte Deutschlands“ so ihre Probleme und Berührungsängste haben. Die einen verspüren schlicht keine Lust, sich zu gefühlt muffigen Museen oder in trocken staubige Bibliotheken zu begeben. Die anderen, zumeist „Digital Natives“, wollen ihre Informationen entweder im Internet oder gar nicht vorfinden. Und wieder andere haben, aus welchen Gründen auch immer, persönliche Berührungsängste oder Hemmschwellen, wenn es um die aktive Auseinandersetzung mit Deutschem Kulturgut und Kulturschaffen geht. Glücklicher Weise sind seit kurzem all diese individuellen Gründe, einen Bogen um deutsche Kultur zu machen, auf ebenso...

5

unitymedia – Inkompetenz und Unfähigkeit in Reinkultur

Gestern wurde ich es gewahr, das ein Dienstfahrzeug von unitymedia vor unserem Haus parkte. Da schwante mir schon nichts Gutes. Als der auffällig bunte Schlitten auch nach zwei Stunden noch da stand, verfinsterte sich mein Gemüt endgültig. Das konnte kein gutes Ende nehmen. Und das nahm es natürlich auch nicht. Als ich am selben Tag spätabends nach Hause kam, wollte ich noch mal schnell aktuelle Nachrichten gucken. Doch was sehe ich da? NICHTS! Absolut gar nichts. Die lapidare Meldung des Fernsehers: Kein Signal. Nirgends nicht. Weder analog noch digital. Tote Hose auf allen Kanälen. Schicht im Schacht. Ende Gelände. Und...

1

SMS-Junkies sterben früher

Viele moderne Menschen (vielleicht auch SIE?) können dem Signalton einer eingegangenen SMS nicht widerstehen. Man will sofort wissen, wer da welche Nachricht geschickt hat. Völlig egal, ob man gerade an der Supermarktkasse eine Schlange verursacht, ob man im Kino dem Sitznachbarn auf die Nerven geht, oder – ob man am Steuer eines Autos lieber die Straße im wachsamen Auge behalten sollte. Auf jeden Fall kann diese simsige Neugier tödlich enden, wenn man gerade einen Wagen durch den Straßenverkehr lenkt. Natürlich passiert so ein tragischer Unfall, bei dem der Fahrer durch eine SMS vom Verkehrsgeschehen todsicher abgelenkt wurde, immer nur den...

Schätzelein, Du schnarchst! 0

Schätzelein, Du schnarchst!

Leidgeprüfte Bettgenossen wissen es längst: Frauen können mindestens ebenso laut, ausgiebig und unerbittlich schnarchen wie Männer. Und schnarchende Frauen sind leider kein Einzelfall. Wie die Forschung jetzt festgestellt haben will, holzen etwa 25% aller Schläferinnen im Lebensalter zwischen 30 und 40 Jahren sowie knapp die Hälfte aller „Golden Girls“ jenseits der 60 jede Nacht mit ohrenbetäubender Regelmäßigkeit die Reste des Regenwaldes ab. Sollten auch Sie zu den nächtlichen Ruhestörerinnen gehören (oder mit einer solchen das Nachtlager teilen), dann könnten die folgenden Tipps vielleicht wieder die ersehnte erholsame Ruhe ins Schlafgemach bringen. ➡ Nasenflügel ausbreiten Das häufig vorkommende Nasenflügel-Ansaug-Phänomen kann die...

Abgezockt auf Ebay Kleinanzeigen 1

Abgezockt auf Ebay Kleinanzeigen

Ich bin, wie viele von Ihnen bereits wissen, ein leidenschaftlicher Fotograf, der für ein gutes Motiv weder Kosten noch Mühen scheut. Noch nicht einmal eingefrorene Finger schrecken mich ab, wenn es darum geht, die Stimmung eines Augenblicks für die Ewigkeit festzuhalten 😉 Eiskaltes Lichtspiel http://wunderblog.daniel-deppe.de/eiskaltes-lichtspiel Selbstverständlich strebe ich als ambitionierter Fotograf auch in technischer Hinsicht nach Perfektion. Und so beschloss ich kürzlich, in eine neue Kamera zu investieren. Dabei ist „neu“ nur bedingt richtig, denn als cleverer Sparfuchs habe ich bislang mit gut erhalten gebrauchten Geräten durchweg positive Erfahrungen gesammelt. So wollte ich auch dieses Mal nach einer Second Hand...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen