Monatsarchiv: Februar 2015

0

Cotard-Syndrom: Untot wider Willen

Ein aus dem Takt geratenes Gehirn kann seinem Besitzer die abenteuerlichsten Sachen vorgaukeln. Sobald die sensible Hirnchemie auf Abwegen wandelt, oder die grauen Zellen durch strukturelle Schäden ihre normale Funktionalität verlieren, geraten die Betroffenen in groteske bis surreale Erlebniszustände. Ein in dieser Hinsicht besonders vernichtendes Krankheitsbild ist das Cotard-Syndrom welches den Patienten die unverbrüchliche Überzeugung vermittelt, tot zu sein. Seinen Namen erhielt dieser quälende psychische Ausnahmezustand von dem französischen Arzt Jules Cotard, der im Jahre 1880 erstmalig den Fall einer erkrankten Patientin vorstellte. Die Frau war in felsenfestem Wahn davon überzeugt, nur noch als verwesender Leichnam, also nach neuer Diktion...

1

Amazon Abzocke vom Allerfrechsten

Im Supermarkt Ihres Vertrauens sind Sie für die Posten auf Ihrer Einkaufsliste verlässliche Festpreise gewohnt. Natürlich kann das eine oder andere mal irgendwann ein paar Cent billiger oder teurer werden, so wie es eben normal ist. Aber wie würden Sie das finden, wenn Ihr Supermarkt seine Preise im Schweinsgalopp sehr engmaschig an den Wochentag, an die Tageszeit, an das durchschnittliche Konsumentenverhalten und womöglich noch an den Wert Ihres fahrbaren Untersatzes anpassen würde? Was würden Sie davon halten, wenn die Preise der Waren so schnell und so stark schwanken würden, dass beispielsweise von jetzt auf gleich ein Liter Milch von 65...

0

16mm Filmmaterial digitalisieren

(16mm Filmmaterial digitalisieren) Als das Fernsehen noch als Flimmerkiste tituliert wurde, lagen die meisten TV-Produktionen in Form von 16mm Filmmaterial vor. Die Archive der Sendeanstalten quollen darum irgendwann förmlich über vor Filmdosen, in denen von Lehrfilmen über Spielfilme bis hin zu Dokumentationen und Dramen alles abgelegt wurde, was jemals den Weg vom Projektor zur Mattscheibe gefunden hatte. Natürlich waren es die Hüter der Schätze irgendwann leid, sich ihre Wege durch sauer werdendes Acetat und ähnlich unerfreuliche Relikte analoger Filmproduktionen zu bahnen. Und so landeten leider viele unersetzliche Werke in der endgültigen Entsorgung. Teils ein Segen 😛 aber meist ein großer...

0

Der Zauber von Zement

Finden Sie Zement sexy? Nun ja – wohl eher nicht so wirklich. Damit widerfährt dem magischen Bindemittel für das Bauhandwerk allerdings großes Unrecht. Denn erst durch Zement wird Beton zu Beton. Und darum ist Zement auch mit einer weltweiten Insgesamtproduktion von um die drei Milliarden Tonnen der mit Abstand am meisten verarbeitete Werkstoff überhaupt. In Beckum weiß man das. Denn, und ich zitiere: In keinem Teil Deutschlands ballte sich die Zementindustrie auf so engem Raum wie im ehemaligen Kreis Beckum, dem heutigen südlichen Kreis Warendorf. Im Mittelpunkt Westfalens, am Südrand der Westfälischen Bucht, entstand eine derartige räumliche Geschlossenheit dieses Industriezweiges,...

0

Revolverheld – Lass uns gehen

Ich bin ein waschechtes Großstadtkind. Trotzdem (oder auch vielleicht gerade deswegen) schlagen mir der Trubel und die ewigen Menschenaufläufe in meiner derzeitigen Metropole mehr und mehr aufs Gemüt. Und ich weiß, dass ich meine goldenen Jahre ganz sicher nicht in einem vor Gewalt und Aggressivität brodelnden Pferch verbringen will. Ich sehne mich nach fröhlicher Entschleunigung und nach einer Ruhe, zu der ich kommen kann und darf. Und wie mir scheint, stehe ich mit solchen Herzenswünschen nicht alleine da. Revolverheld – Lass uns gehen (Unplugged @ BAYERN 3) Lass uns gehen – Songtext von Revolverheld Hallo, hallo Bist du auch so...

0

Zentrum für unerkannte Krankheiten

Prof. Dr. Jürgen Schäfer hängen die ewigen Vergleiche seiner sehr realen Person mit dem fiktiven Dr. House wahrscheinlich schon kilometerweit zum Halse heraus. Dennoch wird der sehr zu Recht mit dem höchst ehrenwerten Pulsus-Preis ausgezeichnete Ausnahme-Mediziner Der deutsche „Dr. House“: Professor Schäfer gewinnt Pulsus es auch weiterhin nicht vermeiden können, mit dem wohl genialsten aller grantigen TV-Serien-Diagnostiker anerkennend auf eine Stufe gestellt zu werden. Denn was Dr. House nur aus seinem Rollentext kennt, ist für Prof. Dr. Jürgen Schäfer vom Zentrum für unerkannte Krankheiten in Marburg praller detektivischer Alltag. Oder anders gesagt: Wo andere Ärzte in Anbetracht irreführender Symptome schon...

0

Faschingshaiku 2015

Fasching mit Musik. Beckumer Nächte sind lang und die Morgen kühl.     Foto: Daniel Deppe Haiku: Carina Collany

0

Genderswap – Modeln ohne (Geschlechter)Grenzen

Es gibt Menschen, die die launische verspielte Natur so geschaffen hat, dass unsere üblichen visuellen Differenzierungskriterien für die „offensichtliche“ Geschlechterdifferenzierung nicht mehr greifen können. Dann sehen wir Männer als Frauen und Frauen als Männer, ohne dies, wie sonst üblich, intuitiv und spontan zu hinterfragen. Klar, dass sich die schillernde Modebranche nur allzu gerne dieser nicht minder schillernden Persönlichkeiten bemächtigt, um gleichermaßen zu faszinieren wie zu polarisieren. Drama, Baby 😎 Die faszinierend attraktive Casey Legler ist so ein Beispiel für angewandten Genderswap. Als Person und Mensch ist sie ganz Frau, doch ihr Phänotyp ist dennoch so markant männlich, dass die knapp...

0

Rosenmontagsgedicht

Sieh die Städte voller Narren die geschminkt der Züge harren. Dicht gedrängt am Straßenrand, völlig außer Rand und Band, Billig-Bonbons nur im Sinn – nein, da zieht’s mich gar nicht hin. Vorgegeben vom Kalender bunte wallende Gewänder. Gute Laune muss man haben reichlich Feuerwasser laden, denn die feuchte Fröhlichkeit macht den Jeck erst lang, dann breit. Übermorgen ist’s zu Ende, Aschermittwoch bringt die Wende. Dann herrscht wieder tristes Grau über Alltagsmann und -frau. Und bis dahin such ich mir ein befriedetes Revier. Blauen Himmel, frische Ferne, zarte Wolken mag ich gerne. Sieh, da führt sogar ein Pfad hin zum Wäldchen,...

0

Papst Franziskus Widersprüchlichkeit

Nachdem Papst Franziskus für seinen peinlichen Karnickelspruch ordentlich was auf den heiligen Bimbam bekommen hat, ist er anscheinend mental wieder ein Stück zurück gerudert. Nach neuester Diktion wird es katholischerseits nun von allerhöchster Stelle gewünscht, dass jedes Paar die optimale Anzahl von drei Kindern in die Welt setzen und großziehen soll. Drei für Zwei – so lautet die Devise. Dazu könnte man sich seinen privaten Teil denken und zur Tagesordnung übergehen – hätte sich da nicht eine neue Fettwanne aufgetan, in die sich der eh schon ordentlich bekleckerte Papst wieder der Länge nach reingelegt und rumgewäzt hat. Denn der Papst...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen