Monatsarchiv: Juni 2015

0

Pflanzenpracht mit keimenden Knollen aus der Küche




Knollen und Wurzeln, die als Nahrungsvorräte in Küchen oder Kellern lagern, können gelegentlich unerwünscht austreiben. Dann haben die Kartoffeln plötzlich Keime, die Speisezwiebeln senden Lauch aus, und sogar der Ingwer wagt einen zarten Trieb. Auch in frischen Bundmöhren kann noch jede Menge Leben stecken. So oder so regt sich dann an den bevorrateten Gemüsen so einiges, was der gewissenhaften Hausfrau zum Dorn im Auge werden könnte. Nicht selten wird dann das lebendig gebliebene Gut, das verzweifelt um sein Leben und um seinen Fortbestand kämpft, wütend in die Biotonne getreten. Und genau dagegen möchte ich heute betont wachstumsorientiert angehen Statt austreibende...

Rent a Fan 0

Rent a Fan – Mit Klatschen Kasse machen




Kann man mit ansteckend guter Laune gutes Geld verdienen? Ja, das funktioniert! Denn modernes Marketing setzt zunehmend auf die positive Kraft von nicht wirklich so ganz spontanen Flash-Mobs 😉 oder anders gesagt: Kauf Dir einen überzeugend agierenden Fan, und es werden ihm viele Freiwillige willig in die gewünschte öffentliche Begeisterung folgen 😆 Auf der Webseite „Rent a Fan“ kann sich jeder anmelden, der ein natürliches Talent zum fröhlichen Mitreißen, gewisse schauspielerische Qualitäten und absolute Diskretion anzubieten hat. Ist man bei „Rent a Fan“ erst einmal als „Fan zum Mieten“ gelistet, kann schon bald der erste Anruf eines potenziell interessierten Auftraggebers...

0

Profi Putztipps für Küchengeräte




Neben Bad und WC ist die Küche der Ort, an dem auf gesunde Hygiene und sichtbare Sauberkeit der allergrößte Wert gelegt wird. Doch so manches Haushaltsgerät scheint sich mit aller Kraft, gelegentlich sogar mit List und Tücke 😉 hartnäckig gegen die gut gemeinten Putzversuche zu sträuben. Dann sind Profi Putztipps gefragt, die mit einfachsten Mitteln (und hin und wieder mit intelligenter Zweckentfremdung) schädlichen Erregern und unappetitlichem Schmutz blitzblank den Garaus machen. Werfen wir also einen ambitionierten Blick auf Backöfen, Dunstabzugshauben und Ceranfelder, die wieder in alter Frische glänzen sollen. Natürlich gibt es am Ende dieses ausgeplauderten Nähkästchens auch noch eine...

0

Abspielen von Vinyl – gesehen durchs Elektronenmikroskop




Vinyl Schallplatten bergen unzählige akustische Erinnerungen an längst vergangene gute alte Zeiten. Der eine mag sich seine über die Jahre zusammengetragene Vinyl Sammlung bis heute erhalten haben, während der andere mit diesem trendigen Retro-Hobby gerade erst beginnt. Und eingefleischte High-End-Fans schwören ohnehin auf den unvergleichlichen Klang von frisch gepresstem Vinyl. Doch egal, ob jemand aus Überzeugung, aus Retro-Lust oder aus Gewohnheit die Nadel auf die Platte setzt – der technische Vorgang des Abtastens der ins Vinyl gepressten Rillen durch die Nadel im Tonabnehmer ist prinzipiell immer der gleiche. Aus diesem Grund ist es ganz sicher ebenso spannend wie interessant, sich...

0

PayPal als Phishing-Köder




Der Geldtransfer-Dienstleister PayPal hat sich vom Blinddarm in der Bucht 😛 zu einem erfolgreich eigenständigen Geschäft gemausert. Viele Menschen, die kaufen und/oder verkaufen, kennen, nutzen und schätzen die Vorteile dieser modernen Zahlungsmöglichkeit. Das wissen natürlich inzwischen auch die allgegenwärtigen Internet-Gangster. Und so ist derzeit auch PayPal als schlechte Kopie zum unfreiwilligen Komplizen internetter Diebesbanden geworden. Einmal mehr heißt es da: Nur wer Bescheid weiß, kann sich wirksam schützen! Mich ereilte unlängst mit dem Absender „Service Paypal“ eine Mail, die wie folgt aussah: Auffällig ist, neben dem ausgesprochen gebrochenen Deutsch, dass der „Service Paypal“ ganz offensichtlich meinen werten Namen gar nicht...

0

Apollo-Optik: Brillenwunder und Servicewüste




Vor Kurzem gab es bei Apollo-Optik ein Angebot, dass ich nicht ablehnen konnte: Brillen, komplett mit Basisgläsern in Sehstärke, für insgesamt Summa Summarum tutto completto 19 Euro. Für diesen erstaunlich geldbeutelfreundlichen Kurs sagt mir ein „normaler“ Optiker noch nicht mal, wie spät es ist. Darum wollte ich unbedingt ausprobieren, was mir denn da als preisbewusster Kundin für meine 19 Euro so alles an scharf kalkuliertem Durchblick geboten werden würde. In der von mir heimgesuchten Filiale von Apollo-Optik begrüßte man mich freundlich und zeigte mir eine zwar recht überschaubare, aber dennoch facettenreiche Auswahl an Brillengestellen, die für das 19 Euro Angebot...

0

Das erste eigene Foto




Heutzutage werden mit allüberall massenhaft gegenwärtigen Smartphones unendlich viele Fotos geschossen, die dann anschießend das Netz füllen. Doch bis zu unserer heutigen digitalen Bilder-Sintflut war es ein langer und streckenweise auch silberchemischer Weg. Die Älteren 😉 werden sich vielleicht noch an die Zeit erinnern, in der für eine Fotokamera und nicht etwa für ein Telefon 😛 ein richtiger echter Film gekauft und ganz real „in echt“ in den Apparat eingelegt werden musste. Dann wurden mit dem Fotoapparat Fotos gemacht, die anschließend, wenn der Film voll war, in einem Fotolabor entwickelt und abgezogen werden mussten. Ein ebenso zeit- wie kostenintensiver Vorgang,...

2

James Last – „The Gentleman of Music“ ist tot




Er trug den klangvollen Ehrentitel „Bandleader der Bundesrepublik“, er hat uns allen ungezählte Stunden guter Laune geschenkt, und seine Lust am charakteristischen Big Band Sound fuhr ihm bei der Arbeit immer deutlich sichtbar in die Beine: James Last. Nun hat dieser rhythmische Recke im gesegneten Alter von 86 Jahren für immer seine Augen geschlossen: Mr. Happysound James Last ist tot. James Last Live At The BBC TV Studios, London 1976 Der Verlust dieser vor Elan und Lebensfreude bis zuletzt schier berstenden Ausnahme-Persönlichkeit schmerzt zutiefst. Doch über alle Trauer darf nicht vergessen werden, dass James Last mit seinem gewaltigen Oevre seinen...

0

#YouHadOneJob




Es gibt Leute, die sind buchstäblich zu blöd, um aus dem Bus zu gucken. Wenn man solche Raketenwissenschaftler aktiv meidet, tut man sich grundsätzlich selbst einen großen Gefallen. Allerdings läuft es manchmal richtig dumm, wenn man als Käufer bestimmter Waren oder als Auftraggeber von Dienstleistungen unverschuldet an solche Vollpfosten gerät. Dann ist nämlich der massive Ärger über den komplett vergeigten Job unausweichlich vorprogrammiert. Und damit wären wir auch schon beim Titelthema: Er (oder sie) hatte wirklich nur eine einzige Aufgabe zu erledigen, und selbst bei so einer überschaubaren Ausgangslage wurde nur kompletter Mist gebaut. Wie kann eine(r) allein nur so...

0

Grundig Würzburg 4 – Patina für die Ohren

Wie ich bereits hier mit Stolz und Freude verkündet habe, bin ich dank der großherzigen Gabe eines guten Freundes zur begeisterten Besitzerin eines Grundig Würzburg 4 Tonbandgerätes geworden. Seither genieße ich immer wieder regelmäßig und mit wachsender Begeisterung die harmonischen Klänge, die von meiner mehr als lieb gewonnenen Bandmaschine samt des charakteristischen Duftes warmer Röhren ausgehen. Und damit auch etwas Abwechslung an die Ohren kommt, hat mir mein liebenswürdiger Gönner inzwischen auch schon eine stattliche Sammlung bespielter Tonbänder zukommen lassen. Eines davon hat mich buchstäblich umgehauen. Warum, das möchte ich heute gerne mal erzählen. Hugh Laurie in Würzburg Ich mache...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen