Monatsarchiv: Juli 2015

0

Zu Besuch im Radio- und Telefonmuseum Rheda-Wiedenbrück

Ausflüge können ebenso lehrreich wie lecker sein, wenn man für das Freizeitvergnügen das optimale Ziel wählt. Und genau so ein perfektes Ziel für Liebhaber ehrenhaft ergrauter Technik und sündhaft leckerer Torten ist das Radio- und Telefonmuseum im Verstärkeramt e.V. zu Rheda-Wiedenbrück. Hier finden Fans museal gewordener Kommunikations- und Unterhaltungselektronik von A wie Antennen bis V wie Videorecorder alles, was das Herz menschlicher Old- oder Youngtimer hörbar höher schlagen lässt. Zum Beispiel herrliche alte Dampf- bzw. Röhrenradios, urtümliche Fernsehapparate, Telefone mit Wählscheiben und sogar eine Marconi-Anlage. Und alles dazwischen, vorneweg oder hinterdrauf. Doch sehen Sie bitte selbst: Ein kleiner Rundgang durch...

1

Neuer Platz für alte Ernemann IX

Irgendwann ist alles mal vorbei, wie bereits a.D. Captain James T. Kirk einmal so treffend auf dem Mond bemerkt hat und so muss sich inzwischen auch die analoge Kinotechnik, zumindest in gewerblich betriebenen Lichtspielhäusern, der Digitalisierung geschlagen geben. Die logische Konsequenz aus dieser modernisierenden Umrüstung ist für viele altgediente Projektor-Veteranen ein verschrottendes Todesurteil. Denn in zeitgemäß technisierten Bildwerferräumen ist für die teilweise tonnenschweren und raumgreifenden Ungetüme kein Platz und auch keine alternative Verwendung mehr. Allerdings haben manche vom Zeitgeist zum Tode verurteilten Kinomaschinen dennoch großes Glück. Nämlich dann, wenn sich private Sammler und begeisterte Kino-Freaks der ausgemusterten alten Schätzchen ebenso...

0

404 Not Found Error – Nirwana im Netz

(404 Not Found Error) An manchen Stellen führt einen das Internet einfach mal in eine Sackgasse oder voll gegen die Wand. Sei es, dass man sich schlicht und ergreifend vertippt hat, oder sei es, dass die anvisierte Webseite noch nicht oder nicht mehr existiert. In beiden Fällen wird man von dem klassischen 404 Not Found Error heimgesucht, der üblicherweise in spartanisch funktionaler Tristesse daherkommt. Doch es geht zum Glück auch ganz anders. Wenn es auf der angeklickten Netzadresse vielleicht auch nicht inhaltlich weitergehen mag, so können doch dort mit etwas Kreativität und einigem Humor sehr sehenswerte virtuelle „Adernendhülsen“ für ein...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen