Kategorie: Gut gedichtet

0

Zweites Adventsgedicht

Gestern kam der Nikolaus, füllte meine Stiefel aus. Tat viel Gutes mir hinein, Marzipan und Knickebein; Geld war leider keins dabei – was ne blöde Knauserei! Heute hab ich nachgedacht und zwei Kerzen angemacht. Dafür gibt’s zwar auch kein Geld, doch erhellt es meine Welt. Und ich freu mich wie ein Kind … … dass es am nächsten Sonntag schon drei Kerzen sind 😛 – Milla Münchhausen –

0

Erstes Adventsgedicht

Advent, Advent – ein Teelicht brennt. Ganz wohlig warm mit goldnem Charme beleuchtet es die Finsternes 😉 Doch was ist das? Das ist ja krass! Dies Bild ist alt! Da ist’s nicht kalt: Ne Sommernacht hier Stimmung macht 😯 Auf Kerzenschein fällt man schnell rein 😆 Bei Winterfrust hilft Sommerlust. So kommt zum Schluss … … doch noch der Adventsgenuss 😎 – Milla Münchhausen –

1

Katze bei Fuß

Was hast denn Du da bloß am Schuh? Bleib doch mal stehen und lass mich sehen … Das riecht ja lecker nach Hähnchenbäcker 😉 Ich glaub, ich packe von meiner Backe noch Duft dazu damit bist Du endgültig mein – so soll es sein! Derart markiert und sanft berührt hält still der Mann die Katze kann am Schuh sich reiben beim Stehenbleiben. Foto: Daniel Deppe Reime: Carina Collany

6

GDL – Gierige Deutsche Leistungsverweigerer

Auswirkung Streik GDL Düsseldorf Hbf Doku 19 10 2014 Lokführer – das will ich werden! Was gibt’s Besseres auf Erden? Immer streiken, immer ruh’n, Maul weit auf und doch nix tun. Lass die Bahnkunden doch fluchen und dann Fernbusreisen buchen. Mir geht’s glatt am Arsch vorbei mit des Pöbels Meckerei. Geld will ich, und Ruhm und Macht. Krieg ich das nicht, dann „Gut Nacht“. Der Weselski schafft das schon: arbeitsfrei mit Spitzenlohn! Ja, der Kämpfer aus dem Osten, wird vergolden meinen Posten. Siegessicher, kriegsbereit, streitbar, wehrhaft jederzeit! Doch – was kommt mir jetzt zu Ohren? Ich hab meinen Job verloren!...

0

Herbst-Haiku: Erntedankbuddha

    Erntedankbuddha Deine Schale – übervoll mit Herbstgeschenken                                             Carina Collany

Stille Worte 0

Stille Worte

Du hörst uns nicht mehr. Wir lassen Blumen sprechen mit stillen Worten. – Carina Collany –

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen