Kategorie: Kino, TV & Co.

2

Film-Tipp: Soul Plane

In Zeiten schier unerträglicher politischer und gesellschaftlicher Korrektheit dürstet meine Seele nach scharf gewürzter Unterhaltung abseits der weichgespülten Gutmenschenliga. Da darf es ruhig ordentlich krachen, ausdrücklich sexistisch sein und mit jedem Vorurteil spielen, dass jemals im Umlauf war oder ist. Und wo finde ich diese letzte Bastion spritzig respektloser Unterhaltung auf erfrischend schamlosem Niveau? Natürlich im Kino: Soul Plane Dieser Film hat wirklich mit nichts und niemand einen Vertrag. Da muss sich ein Blinder mit einem außergewöhnlich fehlgeleiteten Tastsinn ebenso durch den Kakao ziehen lassen wie ein hinreißender Flugbegleiter, der dem eigenen Geschlecht in jeder Lebenslage heftig zugewandt ist. Am...

0

Lichtburg Essen – Das war knapp!

Die Essener Lichtburg ist ein Kinotheater vieler Superlative und erfreut sich bei Cineasten jeden Alters großer Beliebtheit. Hier kann man Filme gucken, Künstler auf der Bühne sehen oder einfach nur mal eine Nase voll Hollywood nehmen. 85 Jahre Lichtburg Essen – Bilder aus den letzten sieben Jahren Auch ich liebe die Essener Lichtburg heiß und innig. Dementsprechend erschrocken war ich beim Lesen dieser Nachricht: Brandalarm im Essener Lichtburg-Kino am Sonntagabend Da hieß es (Zitat): Das Essener Traditionskino Lichtburg musste am Sonntagabend während einer Filmvorführung evakuiert werden. Ein Elektroofen hatte Feueralarm ausgelöst. Niemand wurde verletzt, und schon nach kurzer Zeit gab...

2

Gone Girl – Hochspannung pur!

Ich habe schon sehr oft die schmerzliche Erfahrung gemacht, dass verfilmte Romane lediglich ein lausiger Abklatsch der echten Romanvorlage sind. Darum habe ich es mir angewöhnt, meine Nase lieber in das echte Buch zu stecken, statt mich durch fade und lückenhafte Film-Adaptationen zum Gähnen oder zum Ausrasten bringen zu lassen. Gut, zugegeben – bei „Christine“ war das keine besonders geistreiche Entscheidung 😉 aber in fast allen anderen Fällen hat sich später im direkten Vergleich „Buch vs. Film“ das Buch als der eindeutige Sieger herausgestellt. Ob das wohl auch bei „Gone Girl“ der Fall ist? Da bin ich mir für meinen...

0

Der Schmalspurschnüffler

Erwähnte ich schon, dass ich ein enthusiastischer Fan von Peter Falk bin? Ich liebte ihn als Columbo und ich liebte ihn auch in sämtlichen schrägen Filmen, denen sein charismatisches Auftreten Charakter verlieh. Zu letzterer Gruppe gehört der geniale Film „Der Schmalspurschnüffler“ welcher im Original „The Cheap Detective“ heißt: Cheap Detective Wer, wie ich, Humphrey Bogart nicht ausstehen kann, und deswegen auch nur deshalb Casablanca geguckt hat, um eine cineastische Bildungslücke zu schließen, der wird mit dem Schmalspurschnüffler voll auf seine Kosten kommen. Denn diese Parodie auf dümmlichen Privatdetektiv-Machismo, randvoll mit exzellent besetzten Klischees, und hinreißend bissig ausgeleuchtet, ist einfach nur...

0

Lichtfeldfotografie – spacig oder sinnfrei?

Der absolute Renner auf der Photokina 2014 war die taufrisch auf den Profi-Markt geworfene Lichtfeldkamera von Lytro. Da konnten experimentierfreudige Foto-Freaks über die Tatsache staunen, dass in einem einzigen Bild (ja, in EINEM EINZIGEN!!!) von Entfernung Null bis Unendlich sämtliche Tiefen(un)schärfe-Informationen abrufbereit und anwendbar hinterlegt sind und dass dadurch eine einzige Aufnahme quasi wie ein Film abgespielt werden kann. Und das völlig ohne Fokussiervorgang beim Fotografieren. Möglich wird dieses Wunder durch gefühlt unzählige Mikrolinsen vor dem eigentlichen Bildsensor. Das ist ungefähr so, als wolle ein Tier mit seinen Facettenaugen eine holographische Aufnahme in 4D-Qualität machen. Die Ergebnisse der Lichtfeldfotografie sind...

0

Das Mysterium der Reinkarnation

Ich habe mich schon immer sehr für Grenzwissenschaften interessiert. Denn auch ich glaube ganz fest daran, dass es weit mehr Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, als sich unsere Schulweisheit träumen lässt. Darauf ein Schehks-Bier 😉 Natürlich nährt sich meine Neugier am „Übernatürlichen“ auch ein Stück weit aus eigenen Erfahrungen, die ich hier und da bereits gemacht habe. Wer hätte denn noch niemals im Leben höchst unerklärliche „Zufälle“ erlebt, wäre Wundern begegnet, oder hätte gelegentlich ein faszinierendes Déjà-Vu-Gefühl verspürt? Als aufgeschlossene und unvoreingenommene Grenzgängerin zwischen dem Land der harten wissenschaftlichen Tatsachen einerseits und der Wunderwelt von Mystik und Klabystik andererseits...

6

Commander Cliff Allister McLane war ein guter Mann

Er war meine erste große Liebe: Commander Cliff Allister McLane von den schnellen Kampfverbänden, der die Erde mehr als nur einmal vor dem sicheren Untergang gerettet hat, und der wie kein anderer Raumschiff-Commander seine Crew samt dem schnellen Raumkreuzer ORION im Griff hatte. Commander Cliff Allister McLane Ein Anarcho in Uniform, ein Rebell im Weltraum, ein unbequemer Mann mit einem untrüglichen Riecher. Mein Held! Sowohl in der schönen Fernsehwelt als auch im richtigen Leben! Tief betroffen und bestürzt teile ich heute mit, dass Dietmar Schönherr nun im Alter von 88 Jahren für immer von uns gegangen ist. Ich werde Dich...

1

SMS-Junkies sterben früher

Viele moderne Menschen (vielleicht auch SIE?) können dem Signalton einer eingegangenen SMS nicht widerstehen. Man will sofort wissen, wer da welche Nachricht geschickt hat. Völlig egal, ob man gerade an der Supermarktkasse eine Schlange verursacht, ob man im Kino dem Sitznachbarn auf die Nerven geht, oder – ob man am Steuer eines Autos lieber die Straße im wachsamen Auge behalten sollte. Auf jeden Fall kann diese simsige Neugier tödlich enden, wenn man gerade einen Wagen durch den Straßenverkehr lenkt. Natürlich passiert so ein tragischer Unfall, bei dem der Fahrer durch eine SMS vom Verkehrsgeschehen todsicher abgelenkt wurde, immer nur den...

Komm wir gehen ins Kino! 2

Komm wir gehen ins Kino!

Früher galten die Begriffe „Lichtspielhaus“ oder „Filmtheater“ als Synonyme für das Kino. Heute sind die über die Leinwand pixelnden Streifen eher die nebensächliche App für eine auf nachtaktive Nachofresser optimierte Erlebnisgastronomie. Kaum zu glauben, dass in den Geburtswehen der Kinematographie die bewegten Bilder einer in den Bahnhof einfahrenden Dampflokomotive beim fassungslos staunenden Publikum fast schon Panikattacken auslösten. Und so sehnen sich die Freunde der guten alten Kinokultur verständlicher Weise zu jenen cineastischen Epochen zurück, in denen der Kinosaal von einer phantastisch mystischen Aura statt vom Gestank frischer Pickelsalbe, alten Frittierfetts und verschütteten Biers umweht war. Vom Projektionsraum (eigentlich: Bildwerferraum) ging...

Filme, die floppten 1

Filme, die floppten

Ich gehöre zu jenen Filmfreunden, die im Kino gut unterhalten werden wollen. Daher passen Problemfilme und Programmkinostreifen in aller Regel nicht in mein cineastisches Beuteschema. Statt dessen verlustiere ich mich auch schon mal gerne mit einem Film, den die Kritiker zwar in der Luft zerrissen haben, der mich aber trotzdem aus irgend einem Grund sehr amüsiert. Tatsächlich gebe ich üblicher Weise nicht viel auf Kritiker. Denn bei dieser besserwisserischen Spezies halte ich es mit dem ganz vorzüglichen und ewig unvergessenen Vincent Price alias Edward Lionheart, der im Theater des Grauens folgende wahren Worte Ihr spritzt Gift auf das schöpferische Werk...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen