Kategorie: Retro macht Laune

Geräuschkonserven für die Zeitreise rückwärts 0

Geräuschkonserven für die Zeitreise rückwärts

Können Sie sich noch an die leicht knackigen Geräusche erinnern, mit denen prähistorische Mobiltelefone einen erfolgreichen Tastendruck akustisch bestätigt haben? Wissen Sie noch, wie der Rasierapparat Braun Sixtant geschnurrt hat, wenn er Vaters Bartwuchs anno dazumal allmorgendlich in die Schranken wies? Und haben Ihre Ohren noch das geschäftige Klappern der Schreibmaschine Adler Gabriele 2000 auf dem Audio-Schirm? Die Antworten auf diese (und viele ähnlich gelagerte) Fragen werden zum einen von Ihrem Lebensalter abhängen, und zum anderen davon, ob Sie das öffentlich geförderte Projekt CTS – Conserve the Sound kennen. Falls nicht, können Sie Ihre Ohren auf http://www.conservethesound.de zu einem Retro-Festmahl...

Von jungen Lochkarten und alten Gugelhüpfern 0

Von jungen Lochkarten und alten Gugelhüpfern

Können Sie sich noch daran erinnern, wie die EDV mit Lochkarten das Laufen lernte? Wahrscheinlich nicht, Sie junges Gemüse 😉 ich selbst jedoch habe von Berufs wegen noch fleißig Lochkarten gestanzt. Und starke Männer weinen sehen, wenn ihnen auf dem Weg zum Rechenzentrum der Schuhkarton mit seinen gefühlten hundert Millionen Lochkarten drinne zu Boden gefallen ist, und seine im Schweiße diverser Angesichter gelochte Fracht sich dabei unrettbar vermischt auf den Erdboden ergossen hat. Das waren noch Zeiten, das Eine sag ich Ihnen. Und diese Zeiten kommen nicht wieder. Oder vielleicht doch? Des verrückten Mannes Suchsystem Einmal mehr lässt das Internet...

Grundig TK 147 HiFi de Luxe stereo 11

Restaurierungsprotokoll eines Grundig TK 147 HiFi de Luxe stereo Tonbandgerätes

Ich bin ein bekennender Liebhaber der 1970er Jahre und zugleich der Sohn eines Rundfunk- und Fernsehtechnikermeisters. In dieser Eigenschaft gönne ich mir hin und wieder das Vergnügen, vergessenen Schätzchen und Scheunenfunden zu neuem Glanz und klarem Klang zu verhelfen. Für dieses Hobby hat sich ein bekanntes Internetauktionshaus als recht ergiebiger Jagdgrund erwiesen. Hier kann man für kleines Geld großen Bastelspaß in die Wege leiten. Und so brachte mir ein führendes Logistikunternehmen unlängst dieses Paket, in dem ein in die Jahre gekommenes Grundig TK 147 seiner fachmännischen Wiederbelebung harrte: Als ich die zwar recht lieblos wirkende, aber zum Glück trotzdem hinreichend...

1

Kuba – Paradies für Oldtimerfans

Bestimmt haben auch Sie schon einmal eine farbenprächtige Dokumentation über Kuba im Kino oder Fernsehen angeschaut. Dabei werden Ihnen mit Sicherheit die landestypischen Fahrzeuge aufgefallen sein: Prachtvolle alte „Ami-Schlitten“, die dort als Taxi oder auch als private PKW noch immer treu und zuverlässig ihren Dienst tun. Besonders in Havanna gehören die ausladenden Könige der Straßen zum extrem augenfreundlichen Straßenbild. Zugegeben – die Kubaner betreiben mit ihren Oldtimern keinen absichtsvollen Luxuskult, sondern kreative Resteverwertung, die nur durch extremes handwerkliches Geschick und mit der stark ausgeprägten Fähigkeit zur Zweckentfremdung (näheres zu diesem Begriff unter http://wunderblog.daniel-deppe.de/zweckentfremdung-die-konigsklasse-der-kreativitat) überhaupt geleistet werden kann. Die Kubaner sind...

8

Sad Songs

Ich verehre Sir Elton John schon seit Jahrzehnten (ja ja, wir sind inzwischen beide in die Jahre gekommen 😉 ) als begnadeten Musiker, brillianten Pianisten und erschreckend treffsicheren Leser meiner Seele. Anders kann ich mir seinen musikalischen Geniestreich „Sad Songs“ http://www.clipfish.de/musikvideos/video/2961149/elton-john-sad-songs-say-so-much/ nicht erklären. Hier beschreibt der Meister mit einer von angeschrägt harmonischen Disharmonien getragenen Melodie den bittersüßen Schmerz, den in passend pessimistischer Gemütsverfassung das Anhören der traurigsten Lieblingslieder zu begleiten vermag. Hach *seufz* nie hat es jemand vermocht, so perfekt wie Sir Elton John in die Tasten zu hauen, was die richtige Musik zur richtigen Zeit an der falschen Abzweigung...

Aus der Zeit gefallen 4

Aus der Zeit gefallen

Ein jegliches Ding hat seine Zeit. Und jede Zeit hat ihre Dinger. Aus diesem Grund haben wir alle sofort erstaunlich übereinstimmende Bilder im Kopf, wenn es heißt, boah ey, die 70er Jahre, oder weißte noch, die 80er, oder hey, die 90er. So baut jeder seine ganz persönliche Zeitlinie in seinem Kopf oder in seinem Herzen. Meist beides. Was aber, wenn Dinger und ihre Zeiten gewaltsam voneinander getrennt werden? Oder wenn irgend etwas oder irgend jemand aus der Zeit fällt? Dann kann man eine spannende und vergnügliche Fernsehserie daraus machen, wie es etwa im Fall „Der letzte Bulle“ (ITV Studios Germany,...

Dufte(nde) Geschäfte 0

Dufte(nde) Geschäfte

Kennen Sie das auch? Sie kommen an einem Laden vorbei, dessen Türen offen stehen … und tauchen von jetzt auf gleich in eine sinnliche Geruchswelt ein, die Sie umfängt, betört, sanft liebkost und magisch anzieht. Welche Geschäfte der genüsslich geruchsentfaltenden Art fallen Ihnen dazu spontan ein? Wenn mir diese Frage gestellt wird, steigen mir dazu jedenfalls sofort viele dufte Antworten in die Nase. Und einige davon sind echt aromatische Zeitreisetickets. Mein erstes bewusstes olfaktorisches Schlüsselerlebnis (ich zählte so zirka 11 Lenze) hatte ich in einem exotischen Laden namens Siam-Boutique. Dort gab es allerlei fernöstliche Duftöle, außergewöhnliche ätherische Essenzen und Räucherstäbchen...

Wenn ich damals schon so schlau gewesen wäre wie heute ... 0

Wenn ich damals schon so schlau gewesen wäre wie heute …

Wir alle kennen das gut: Man sitzt so vor sich hin und grübelt darüber nach, wo man wohl heute im Leben stünde, wenn man mit 14 schon so lebenserfahren gewesen wäre, wie man es heute mit 14+X ist. Viele von uns (mich eingeschlossen) hätten dann einige ehemalige Spielkameraden weniger auf dem Tacho, und einige schmerzvolle Fehler weniger im Psycho-Poesiealbum zu verzeichnen. Keine Frage: Im Körper eines Kindes, aber mit der Weisheit eines erfolgreich gelebten Lebens wäre manches anders gekommen. Ganz anders. Aber Hand aufs Herz und nicht gelogen: Wäre das wirklich immer besser gewesen? Diese Frage ist nicht so ohne...

Lobgesang auf mein Heimkino 5

Lobgesang auf mein Heimkino

Ich liebe gute Kinofilme. Und ich liebe es, mich in einem cineastischen Augen- und Ohrenschmaus verlieren zu dürfen. Das ist für mich einer der schönsten Flows, der mich Raum und Zeit und mein eigenes kleines von Alltagssorgen gebeuteltes Ego beschwingt vergessen lässt. Aus diesem Grund war auch mein Lieblingskino früher der Tempel meiner Seele und der Jungbrunnen meiner Phantasie. Doch dieser heimelige Hort vergnüglicher Kurzweil ist schon vor einiger Zeit von einem der modernen seelenlosen Multiplex-Monster gnadenlos zertreten und zermalmt morden. Ab sofort steht da nicht mehr der Kinogenuss, sondern das gedankenleer unappetitliche Wegfressen von versoßten Nachos und das ebenso...

Die Hinterlassenschaft 3

Die Hinterlassenschaft

Lange hatte Maricella diesen fremdbestimmten Akt bürokratischer Erniedrigung vor sich hergeschoben, doch nun nahte erbarmungslos der endgültige Fälligkeitstermin ihrer Steuererklärung und sie musste sich wohl oder übel für diese lästige und zutiefst lustfeindliche Erbsenzählerei Zeit nehmen. Missmutig betrachtete sie ihren Schreibtisch, auf dem allerlei behördliche Formulare und ein anarchisch bunter Haufen von Quittungen und Bescheinigungen aller Größen und Farben ein bedrohlich chaotisches Durcheinander bildeten. Auf der Suche nach irgendeiner hochwillkommenen Störung, die ihr vielleicht noch einen letzten kleinen Aufschub gewähren könnte, blickte Maricella von ihrem Stuhl aus auf ihren Balkon. Dort tummelten sich oft viele Amseln, Meisen und Spatzen, die...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen