Das Kreuz mit den Google-Anzeigen (AdSense)

Das Kreuz mit den Google-Anzeigen

Liebe Leserinnen und Leser, heute möchte ich mal in eigener Sache das Wort an Sie richten. Es geht um die Google-Anzeigen, die Sie ja sicherlich bereits selbst in der Umgebung unserer WUNDERBLOG-Beiträge wahrgenommen haben.

Da wir alle nicht unbedingt im Geld schwimmen 😉 haben wir vor einiger Zeit beschlossen, hier im WUNDERBLOG ein wenig dezente Google-AdSense-Onlinewerbung zuzulassen. Das belästigt Sie beim Stöbern nicht weiter und könnte Ihnen sogar hin und wieder eine interessante Zusatzinformation anbieten. Warum also nicht? Leider mussten wir aber inzwischen immer wieder erleben, dass „Tante Gugel“ bei der spontanen Auswahl der Werbekunden manchmal ziemlich derbe ins Klo greift. Dieser bedauerliche Sachverhalt ist jetzt sogar schon andernorts recht griffig thematisiert worden:

Google AdSense-Anzeigen – Fluch oder Segen?
http://frankrapp.de/medien/google-adsense-anzeigen-fluch-oder-segen

Da wir vom WUNDERBLOG keinen Einfluss auf die Auswahl der eingeblendeten Werbung haben, müssen wir selbst recht oft kopfschüttelnd zur Kenntnis nehmen, welche Peinlichkeiten sich aus einem hirnlosen Programm ergeben, das einen Text zwar irgendwie lesen, aber ganz offensichtlich nicht verstehen kann. Es ist uns sehr wichtig, dass Sie, unser verehrtes Publikum, ganz klar wissen, dass wir nicht für die Auswahl der geschalteten Onlinewerbung verantwortlich sind. Wir müssen es nehmen, wie es kommt. Und da kommt es manchmal ziemlich herb, wie Sie vielleicht selbst schon hier und da gesehen haben.

Liebe Google-AdSense-Macher! Dies hier ist ein Aufruf an Euch, den Ihr ernst und wichtig nehmen solltet! Bringt Euren Algorithmen endlich mal bei, nicht einfach nur über einen Webcontent drüberzujuckeln, sondern auch mal zu kapieren, was da wirklich zu lesen steht. Dann könnten solche peinlichen Geschmacklosigkeiten, wie sie in dem oben verlinkten Artikel exemplarisch beschrieben sind, keinen Schaden mehr anrichten.

– Milla Münchhausen –

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. CC sagt:

    Guten Tag liebe Freunde und Fans des WUNDERBLOG,

    Werbung hin, Taschengeldaufbesserung her – so ging es mit diesen Google-Anzeigen hier nicht weiter. Nur sehr selten haben die weitergehenden „Produktinformationen“ zu den damit versehenen Beiträgen gepasst. Meistens war die Sinnverwandtschaft nahe Null und gelegentlich sogar dermaßen kontraindiziert, dass sich sowohl der Redaktion als auch einigen mit recht empörten Kommentatoren die Fußnägel hochgerollt haben. Da mussten wir schon mal Nutzen, Schaden und Erträge gegeneinander abwägen. Und sind dabei zu dem Schluss gekommen, dass Google Ad-Sende hier im WUNDERBLOG nichts mehr zu suchen hat. Aber wirklich nicht!

    Wir danken für viele kritische Rückmeldungen und einige geharnischte Kommentare. Denn die haben nun zur Einrichtung einer WUNDERbar werbefreien Zone geführt 🙂

    Mit herzlichen Grüßen in die Runde

    Eine von AdSende komplett geheilte
    WUNDERBLOG-Redaktion 😎

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen