Gute Laune kann auf den Geist gehen

happyManchmal steht man mit dem falschen Fuß auf und ist dann eben einfach mal mies drauf. Die Gesamtsituation erscheint umfassend unbefriedigend, und die Zahl derer, die man mit Götz von Berlichingen abspeisen möchte, wächst bedeutsam an. Oder wie es der Österreicher so schön sagt: Man hat den Grant. In dieser grauen Gemütsverfassung möchte man nichts weiter als in Ruhe gelassen werden, bis der bohrende Weltschmerz irgendwann nachlässt. Leider gibt es aber immer wieder Gute-Laune-Terroristen, die auf Biegen und Brechen die düsteren Wolken am Emotionshorizont durch künstlichen Sonnenschein ersetzen wollen. Ist man solchen penetranten Happy-Hipstern ausgeliefert, dann wird allerdings alles nur noch schlimmer. Sogar sehr viel schlimmer 👿

Gute Laune als Gesellschaftszwang

Der permanente kollektive Leistungsdruck in Sachen subjektiven Glücksgefühls wird inzwischen von vielen Zeitgenossen, die halt nun mal nicht pausenlos vor Freude platzen mögen, als extrem niederdrückend und deprimierend erlebt. Das konnten Brock Bastian und seine wissenschaftlichen Mitstreiter an der Universität von New South Wales in Sydney nun in einer psychologischen Forschungsstudie beweisen. Diese trägt den aussagekräftigen Titel: Sad and Alone: Social Expectancies for Experiencing Negative Emotions Are Linked to Feelings of Loneliness was auf gut Deutsch ungefähr so viel heißt wie: Traurig und allein – wie sozialer Erwartungsdruck Gefühle der Einsamkeit erzeugt 😥

Lach doch mal

Die Glücks-Einpeitscher-Gurus beharken die Gesellschaft pausenlos mit gebetsmühlenartig intonierten Mantras wie

  • Denke stets positiv!
  • Sei stets guter Laune!
  • Sei immer optimistisch!
  • Lache, auch wenn Dir zum Weinen sein mag!
  • Du kannst alles schaffen, was Du willst, wenn Du nur willst.

Wie solche mit dick Puderzucker bestäubten Glaubenssätze auf Menschen wirken, denen gerade eine ganze Armee von Läusen über die Leber gelaufen ist, kann sich wohl jeder selbst ausmalen. In der Anwesenheit dieser weichgespülten Frohnaturen kommt sich der düster vor sich hin brütende Grattler noch viel einsamer, trauriger, sozial isolierter und vom Leben abgeschnittener vor als sowieso schon. Und das macht es nicht gerade einfacher, dem subjektiven Jammertal zu entrinnen. Bastian und sein Team konnten nachweisen, dass die Laune umso stärker verhagelt wurde, je drängender man von dem Kummermensch erwartete, dass er die Welt wieder in strahlenden Farben sehen würde.

Fazit: Gute Laune kann man nicht erzwingen, doch Stoppok kann zum Thema singen 😉

Gute Laune Blues

ES GIBT TAGE DA GEHT MIR DER ARSCH AUF GRUNDEIS
DA KÖNNT ICH HEULEN OBWOHL ICH KEINEN GRUND WEISS
DA SCHEINT KEINE SONNE DA GEHT KEIN LICHT AN
DA KANN ICH GAR NIX GAR NIX MIT MIR ANFANG

WAS MIR DANN TOTAL AUF DEN SENKEL GEHT
FÜR MICH DAS ALLER ALLERLETZTE
AUFGESETZTE GUTE LAUNE AUFGESETZTE

KALTER KAFFEE HARTE BRÖTCHEN ALTE WITZE
UNBEQUEME STÜHLE AUF DENEN ICH SITZE
SCHIEFE BILDER AN DEN KAHLEN WÄNDEN
ZEITUNG VON GESTERN IN DEN HÄNDEN

WAS ICH DANN ÜBERHAUPT NICHT HABEN KANN
FÜR MICH DAS ALLER ALLERLETZTE
AUFGESETZTE GUTE LAUNE AUFGESETZTE

PROFILCLOWNS AUF ALLEN KANÄLEN
DIE MICH GENAU IN DEM MOMENT SO GRAUSAM QUÄLEN
DIE LUSTIGEN LUSCHEN DIE TRÜBEN TASSEN
WORÜBER DIE LACHEN DAS IST NICHT ZU FASSEN

– Milla Münchhausen –

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen