Kreuzfahrtschiffe – Gutbetuchte Dreckschleudern

Kreuzfahrtschiffe

Kreuzfahrtschiffe

(Kreuzfahrtschiffe) Otto und Ottilie Normalverbraucher werden an allen Ecken und Enden zum ökologischen Handeln und Denken ermahnt. Lieber mit dem Rad oder zu Fuß statt mit dem Auto unterwegs sein, nur klimaneutrale Produkte oder Dienstleistungen in Anspruch nehmen – am besten auch keinen fröhlichen Furz mehr aus dem traurigen Arsch kommen lassen, weil der die bereits stark tränenden Polkappen zum Schmelzen bringen könnte. Man kann wirklich nichts mehr tun, ohne den belehrenden Zeigefinger ökoterroristischer Klimagipfelstürmer vor die Nase gehalten zu bekommen. Und während unsereinem hier für jeden staubigen Killefitt ein schlechtes Umwelt-Gewissen angesungen wird, feiert die Hautevolee feuchtfröhlich und ausgesprochen luxuriös auf den schlimmsten Dreckschleudern, die man sich überhaupt nur denken kann, nämlich auf stinkenden qualmenden Kreuzfahrtschiffen.

Kreuzfahrtschiffe

Diese hässlichen Pötte, auf denen außerdem jede Menge Menschen als „Personal“ schamlosest ausgebeutet werden, dürfen jeden hoch giftigen brennbaren Dreck verheizen, der auf Land als extremst gefährlicher Sondermüll vor gestrengen Entsorgungsverordnungen nicht mehr geradeaus gucken könnte. Und auch dann, wenn diese obszönen Eimer irgendwo vor Anker liegen, damit Herr und Frau Neureich sich mal ganz ungezwungen unter die Einheimischen mischen können, laufen die Drecksdiesel volle Pulle weiter. Schließlich müssen die an Bord zahlreich vorhandenen Stromfresser ja auch dann am Laufen gehalten werden, wenn sich die superreiche Schickeria beim Landgang verlustiert. Es steht völlig außer Zweifel:

Kreuzfahrt-Schiffe sind Dreckschleudern der Weltmeere

Ganz zu schweigen davon, welche grausamen Unmengen an Lebensmitteln auf solchen schwimmenden High Society Bunkern alias Kreuzfahrtschiffe weggeworfen werden, weil auch der reichste Fresssack bei der heißen Schlacht am kalten Buffet irgendwann nix mehr in seinen gefräßigen Gierschlund reinwürgen kann. Das ist doch echt nur zum Kotzen!

So lange auch nur noch einer von diesen perversen Kähnen tonnenweise schwarze Giftwolken in die Atmosphäre rotzen darf, nur damit sich der pappsatte Geldadel arrogant amüsieren kann, so lange will ich keinen Ton von irgendwelchen bigotten Klimaschutz-Plänen hören, die lediglich zur politischen Augenwischerei taugen.

– Milla Münchhausen –

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Marina sagt:

    Diese stinkenden Scheißkähne dürfen alles – aber das Freistoßspray wird von der EU geächtet, weil da Treibhausgase drinne sind:

    Aus der Schaum für Schiedsrichter?
    TÜV bemängelt Freistoßspray

    http://www.n-tv.de/sport/fussball/TUeV-bemaengelt-Freistossspray-article13679511.html

    Boah, vor so viel frecher Verlogenheit und widerlicher Doppelmoral könnt ich schon wieder kotzen 👿

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen