Sebastian Jacoby – (m)ein Quizgott mit Herz

Sebastian Jacoby. Deutschlands gefährlichstes Sakko. Kampfname: Der Quizgott. Lästerliche Zungen behaupten, er habe ein Herz aus Edelstahl. Und rein beruflich mag das vielleicht sogar stimmen. Allerdings sehe ich Sebastian Jacoby als Mega-Fan der beliebten Quizsendung „Gefragt Gejagt“ mit anderen Augen. Denn ich persönlich liebe und schätze sein absolut perfektes Timing, seinen feinen Humor und seine hochkonzentrierte Art, auf die Jagd zu gehen. Niemand kann so passgenau auf den Punkt choreographiert die Bühne betreten, so elegant das Sakko aufknöpfen und ganz quizgöttlich jagdbereit auf dem telegenen Hochsitz Platz nehmen wie Sebastian Jacoby. Und auch wenn er meist recht gestreng dreinschaut, so hat er doch in den vielen spontan erheiterten Momenten seines TV-Waidwerks einen unnachahmlich amüsierten Blick, der mich als Zuschauerin unmittelbar zum freundlichen Mitlächeln animiert. Darum warte in in jeder Folge von „Gefragt Gejagt“ mit größter Spannung auf den ersten Auftritt des Jägers. Und wenn ich dann Sebastian Jacoby stolzen Ganges und siegessicheren Schrittes um die Ecke kommen sehe, ist meine Freude an der Vorabendunterhaltung sofort auf ihrem Höhepunkt angelangt. Denn dann weiß ich, dass es auf hohem Quiz-Niveau mal wieder lustig, schlagfertig und lehrreich zugehen wird. Bei all dieser aufrichtigen Verehrung von

Quizgott Sebastian Jacoby

reifte unlängst in mir der Wunsch, mehr als nur eine werktägliche 25% Auftretenswahrscheinlichkeit von diesem charismatischen Wissens-Allrounder haben zu dürfen. Oder anders gewendet: Ich wünschte mir, ganz dreist und per Email, ein Autogramm vom Quizgott persönlich. Jetzt die alles entscheidende Quizfrage: Würde mir Sebastian Jacoby wohl diesen

A) Herzenswunsch erfüllen?

Oder würde er, belästigt durch das freche Ansinnen, von hoch droben vom Quizolymp

B) Blitz und Donner über mich kommen lassen?

Oder mich vielleicht sogar unbefragt

C) in die Quizhölle schicken?

An dieser Stelle darf ich mit Stolz und Freude verkünden, dass A) die richtige Antwort auf diese Frage ist. Zum Beweis möge diese (mit kleinen spitzen Jubelschreien in postalischen Empfang genommene) Autogrammkarte dienen:

Sebastian Jacoby

Sebastian Jacoby

Dabei hat es sich Sebastian Jacoby nicht nehmen lassen, auf der Rückseite der Autogrammkarte noch ein paar persönliche Worte für mich hinzuschreiben. Die verrate ich aber nicht. Denn immerhin hat ja schließlich jede Frau ihr kleines Geheimnis

Lieber Herr Sebastian Jacoby,

an dieser Stelle möchte ich mich auf das Herzlichste bei Ihnen für die so freundlich personalisierte Autogrammkarte bedanken. Sie haben mir damit wirklich eine ganz außerordentliche Freude gemacht. Auch in Zukunft werde ich mir kein „Gefragt Gejagt“ mit Ihnen auf dem Quizgott-Thron entgehen lassen. Und sollte ich es mir mal irgendwann finanziell leisten können, dann wird es mir ein herzliches wie auch intellektuelles Vergnügen sein, Sie als meinen hoch willkommenen Quizautor und Quizmoderator privat zu buchen.

Selten war brillantes Allgemeinwissen so gut angezogen. Hoffentlich ist es bald wieder 18.00 Uhr und hoffentlich kommt dann wieder Deutschlands gefährlichstes Sakko um die Ecke

– Carina Collany –

Das könnte Dich auch interessieren...

11 Antworten

  1. J. J. Kater sagt:

    Schön geschrieben. Ohne die Kompetenz von Sebastian Klussmann und Klaus Otto Nagorsnik in Frage stellen zu wollen, sind die die Herren Jacoby und Waldenberger meine absoluten Favoriten.

  2. Hasenfuß sagt:

    Aaaaaaalso:

    Klar ist der Jacoby klasse. Wenn der lächelt, muss ich immer an Delfine denken, die haben auch immer so einen typisch sympathisch freundlichen Gesichtsausdruck. Jaja, ich weiß schon, die lächeln nicht wirklich, die Delfine, die sehen für uns Menschen nur irgendwie immer so aus. Das ist bei Herrn Jacoby möglicherweise ähnlich 😉

    Der Waldenberger ist aber auch super. Wie der sich manchmal mit dem Bommes kebbelt, da könnte ich mich kugeln. Außerdem würde ich den „Waldi“ wirklich gerne mal Salsa tanzen sehen 🙂 ich glaub, das kommt echt gut!

    Der Klussmann ist beachtlich jung für sein gesammeltes Wissen. Außerdem kann der eine einzige Augenbraue hochziehen, genau so wie Mr. Spock, wenn er pikiert wirken will. Echt süß!

    Am Bibliothekar erkenne ich uneingeschränkt an, dass er keinen Fernseher hat. Das muss man heutzutage auch erstmal durchziehen. RESPEKT!

    So blüht es daher, das Kleeblatt des Klugen 😉

    P.S.: Sollte Herr Bommes tatsächlich keine Unterwäsche tragen? Hallo Kopfkino *lechz*
    P.P.S.: Wer hat eigentlich die gar lustige und höchst erfrischende Transenquote für dieses Quiz festgelegt?

  3. James Bomm sagt:

    Echt jetzt????????????
    Dat Bommes-Schnittchen trägt keine Unterwäsche??????????

    • Hasenfuß sagt:

      Hat der knuffige Quizmaster höchstselbst zugegeben, als er den süßen Markus Kenzie in der gediegenen Waldenberger-Mache hatte 🙂

      Kann hier nachgeguckt werden:

      MK | Markus Kenzie bei „Gefragt Gejagt“ // Highlights aus der Sendung vom 21.01.2016
      https://www.youtube.com/watch?v=Hz9aBULNoDg

      Ab Wiedergabezeit 4:10 – es geht um Calvin Klein, oh lala! wird es richtig heiß 😉

      Noch Fragen?

      Von dem Trio würd ich mich auch gerne mal intensivst befragen lassen *muahahaha*

  4. Tigerin sagt:

    Herr Jacoby hat entzueckende Lachfalten, was auf Güte schließen lässt. Ich verehre ihn sehr und wäre gern 20 Jahre jünger. …

    • Liebe Tigerin, wenn auch ich besagte 20 Jahre jünger wäre, dann hätten wir beide ein seriöses Konkurrenzproblem miteinander 😉 und was ich so weiß, wären wir da nicht die einzigen beiden Damen, die sich um den Quizgott käbbeln würden 😀

  5. SebFan sagt:

    Also ich find diesen Nagorski einfach nur öd und urfad. So was humorloses und langweiliges, bäh. Wenn der kommt, zappe ich sofort weg. Was für ein dröger Mensch! Wenn der nicht mehr jagen würde, wäre die Sendung ein durchweg ungetrübter Spaß!

  6. SebFan sagt:

    Frau Grazyna Werner alias „Die Gouvernante“ ist für eine Jägerin in Sachen Allgemeinbildung und „Nutzloswissen“ erstaunlich flach auf der Brust. Um ein Haar hätte „Die Neue“ sogar gegen ein armselige Vorlage von 9 Punkten im Finale versagt. Die Dame mag ja ansonsten sehr nett sein – eine ernstzunehmende Jägerin ist sie leider nicht. Allerdings würde ich es begrüßen, wenn sie dennoch im Team bliebe und man dafür Herrn Nagorski endlich mal in den wohlverdienten Ruhestand schicken würde 😛

  7. SebFan sagt:

    Also mal ehrlich: Wem hat diese bildungsferne humorlose anticharismatische Flachpfeiffe in Gestalt einer russischen Schlafwagenschaffnerin wohl einen gepustet, dass sie sich als Jägerin bezeichnen darf? Ich wollte erst noch freundlich sein gegenüber einer „Neuen“, aber was diese Blitzbirne mit ihrer steinernen Leichenbittermine heute abgeliefert hat ist doch wirklich unter aller Kanone! Und dann sitzt die noch da oben auf dem Hochsitz und schwafelt: So etwas muss man nicht wissen. Doch, Du hohle Nuss! Das muss man wissen, wenn man qualifiziert jagen will! Zum Glück haben die sympathischen Kandidaten diese Karikatur souverän abgezogen 👿

  8. SebFan sagt:

    Ich hätte es mir denken müssen: Heute am Weltfrauentag (was für ein Schwachsinn!) wurde aus gegebenem Anlass mal wieder die polnische Pfeife von der Kette gelassen. Ich habe natürlich sofort weggeschaltet und mir statt dieser tumben Dumpfbacke lieber auf ZDFneo einen guten alten Columbo mit Mr. Spock als Bösewicht angeschaut. Wann werden die Fernseh-CEOs diese unsägliche Minuskuh endlich in die Wüste schicken?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam durch WP-SpamShield

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen