Markiert: Fratzenbuch

Fratzenbuch 1

Mein Leben ohne Fratzenbuch

  Facebook, oder zu Deutsch Fratzenbuch, ist ja derzeit in aller Munde. Der Herr Sackerbörg (englisch: Suckerburg, kommt von „to suck“ oder „this sucks„) hat ja auch nichts unversucht gelassen, um aus seinem ach so sozialen Fratzenbuch für sich selbst auch noch das allerletzte Bisschen Profit raus zu quetschen. Scheiß doch auf den doofen Datenschutz. Der wird in Anbetracht aller hirnlos mitteilungssüchtigen DAUs ja ohnehin überbewertet. Hauptsache, dieses aalglatt polierte und dreifach chemisch gereinigte soziopathische Jüngelchen schwimmt nur so im Geld. Und sollte das mit seiner Hilfe ins präsidiale Amt gepushte tumbe Trampeltier jetzt einen Weltkrieg vom Zaun brechen –...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen