Telefunken Magnetophon 203 automatic wird wieder fit

Im nachfolgenden Beitrag beschreibt Daniel Deppe in Wort, Bild und Ton die erfolgreiche Wiederbelebung eines Telefunken Magnetophon 203 automatic. Hiermit wünscht der WUNDERBLOG allen Besitzern und Liebhabern herrlicher alter Bandmaschinen viel Freude beim Lesen sowie, falls es gerade passen sollte, jede Menge aufschlussreicher AHA-Momente. Bitte Band ab!

Seit hier im WUNDERBLOG im Jahr 2013 die erfolgreiche Restaurierung eines Grundig TK 147 HiFi de Luxe stereo detailliert dargestellt wurde, hat das Thema „Bandmaschine“ in Beckum ziemliche Wellen geschlagen. Zum einen hat es zahlreiche interessierte Anfragen gegeben, die allesamt bestens beantwortet werden konnten. Und zum anderen haben wir sogar einen engagierten Gastautor dafür gewinnen können, seinerseits von seinen schönen Erfolgen zum Thema Digitalisierung von Tonbandaufnahmen mit Grundig TK 147 und Mac OS 9 zu berichten.

Inzwischen hat sich der WUNDERBLOG sowohl vor als auch hinter den internetten Kulissen zu einer beliebten Anlaufstelle für Freunde und Nutzer von Tonbandgeräten der guten alten Neuzeit entwickelt. In diesem erfreulichen Zusammenhang ereilte mich jüngst der Hilferuf eines Besitzers eines

Telefunken Magnetophon 203 automatic

Das Gerät nahm zwar die Stromversorgung willig an und schien auch um eine angemessene Funktion sichtlich bemüht. Doch leider gab der Lautsprecher keinen Mucks von sich.

Telefunken Magnetophon 203 automatic

Telefunken Magnetophon 203 automatic

Die unmittelbare Überprüfung der Stellung des separaten Ein-Aus-Schalters für den Lautsprecher brachte weder eine beliebte Fehlerquelle noch einen anderweitigen Erfolg ans Licht. Deshalb vermutete ich mit großer Wahrscheinlichkeit einen Defekt an der Endstufe und/oder am Lautsprecher. Und so war ich gezwungen, für eine weiterführende Fehleranalyse tiefer in die Materie vorzudringen.

Telefunken Magnetophon 203 automatic

Telefunken Magnetophon 203 automatic

Da eine aufwändige Instandsetzung nur bei ansonsten gut erhaltenen Geräten lohnt, prüfte ich zunächst den Zustand des seiner Ummantelung entblößten Veteranen.

Telefunken Magnetophon 203 automatic

Telefunken Magnetophon 203 automatic

Telefunken Magnetophon 203 automatic

Telefunken Magnetophon 203 automatic

Das sah schon mal sehr gut aus. Hier würde es sich durchaus lohnen, eine Reparatur durchzuführen. Deshalb jetzt im weiteren Verlauf ein prüfender Blick auf die Elektronik.

Telefunken Magnetophon 203 automatic

Telefunken Magnetophon 203 automatic

Telefunken Magnetophon 203 automatic

Telefunken Magnetophon 203 automatic

Auch hier alles so weit, so gut. Der Techniker in mir wollte jetzt natürlich eine zielführende Differentialdiagnostik, die erst einmal darin bestand, mit einem kleinen Draht die Kontakte des Lautsprechers mit etwas Batteriespannung zu kitzeln. Ein typisches Knacken des Lautsprechers ließ mich feststellen, dass selbiger grundsätzlich zum Abgeben von Klängen gewillt und bereit sein sollte.

Telefunken Magnetophon 203 automatic

Telefunken Magnetophon 203 automatic

Weiter zurück verfolgt kam dann wieder der bewusste Schalter auf den Prüfstand, im folgenden Bild leicht rechts oberhalb vom Schraubendrehergriff zu sehen (roter Knopf).

Telefunken Magnetophon 203 automatic

Telefunken Magnetophon 203 automatic

Bei dieser Prüfung erblickte ich einige Lötstellen, denen man die zersetzende Last ihres langen Betriebslebens mehr als deutlich ansehen konnte. Diese maroden Lötstellen habe ich erst einmal wieder komplett erneuert. Und siehe da: Die frischen Lötstellen ließen auch den einstmals verstummten Lautsprecher umgehend in den schönsten Tönen jubilieren. Solcherart ermutigt habe ich gleich alle müden Lötstellen wieder frisch verbraten und bei der Gelegenheit auch alle beweglichen Kontaktschienen, Schalter und Potis akribisch gereinigt.

Telefunken Magnetophon 203 automatic

Telefunken Magnetophon 203 automatic

Selbstverständlich wurden auch noch alle Elemente der Bandführung mit Isopropanol gesäubert; eine Behandlung, die durchaus kein Luxus war. Insbesondere die Andruckrolle war für diese liebevolle und gezielte Wartung außerordentlich dankbar.

Telefunken Magnetophon 203 automatic

Telefunken Magnetophon 203 automatic

Am Ende konnte sich das Innenleben des frisch aufpolierten Tonbandgerätes wieder ungeniert sehen lassen.

Telefunken Magnetophon 203 automatic

Telefunken Magnetophon 203 automatic

Natürlich wurde dann auch für den äußeren Glanz gründlichst gesorgt. Auch wenn dabei der Staub von Jahrzehnten seine angestammte Heimat verlor und damit jede Menge zeitgeschichtlich relevante Patina für immer im Putzlappen verschwand.

Telefunken Magnetophon 203 automatic

Telefunken Magnetophon 203 automatic

Derart generalüberholt präsentiert sich das alte Schätzchen jetzt in strahlend neuem Gewand.

Telefunken Magnetophon 203 automatic

Telefunken Magnetophon 203 automatic

und jetzt …

Vorhang auf für ein professionell restauriertes Telefunken Magnetophon 203 automatic

Herrlich, nicht wahr? Vielleicht haben ja auch Sie die eine oder andere technische Frage oder das eine oder andere behandlungsbedürftige Tonbandgerät. Dann stehe ich Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung. Einfach Kontakt aufnehmen oder diesen Beitrag hier entsprechend kommentieren. Viele Wege führen nach Beckum.

– Daniel Deppe –

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen