Zu Besuch im Radio- und Telefonmuseum Rheda-Wiedenbrück

Ausflüge können ebenso lehrreich wie lecker sein, wenn man für das Freizeitvergnügen das optimale Ziel wählt. Und genau so ein perfektes Ziel für Liebhaber ehrenhaft ergrauter Technik und sündhaft leckerer Torten ist das

Radio- und Telefonmuseum im Verstärkeramt e.V.

zu Rheda-Wiedenbrück. Hier finden Fans museal gewordener Kommunikations- und Unterhaltungselektronik von A wie Antennen bis V wie Videorecorder alles, was das Herz menschlicher Old- oder Youngtimer hörbar höher schlagen lässt. Zum Beispiel herrliche alte Dampf- bzw. Röhrenradios, urtümliche Fernsehapparate, Telefone mit Wählscheiben und sogar eine Marconi-Anlage. Und alles dazwischen, vorneweg oder hinterdrauf. Doch sehen Sie bitte selbst:

Ein kleiner Rundgang durch das Radio- und Telefonmuseum in Rheda-Wiedenbrück

Im offiziellen Flyer des Verstärkeramtes steht folgendes zu lesen (Zitat):

In den 20er Jahren entwickelte sich Wiedenbrück zu einem Fernkabel-Knotenpunkt für das Telefon- u. Fernschreibwesen. Im Zuge der Kriegsvorbereitungen begann man 1938 zwischen den heutigen Ortsteilen Wiedenbrück u. St Vit mit dem Bau des neuen Verstärkeramtes zur Signalanhebung, um die Verluste aus den Fernkabeln auszugleichen. Die unterirdischen Räume bekamen zur Tarnung ein nachempfundenes westfälisches Bauernhaus aufgesetzt. (…) Dieses in Westfalen einmalige unveränderte Anwesen steht heute unter Denkmalsschutz.

Tolles Ding, nicht wahr?

Und das ist noch nicht alles. Hat man sich erstmal in den bestens gefüllten Kellergewölben des Verstärkeramtes auf eine traumhaft schöne und liebevoll ausdekorierte Zeitreise entführen lassen, dürfen auch Kaffeedurst und Kuchenhunger ihr Haupt freundlich erheben. Das leibliche Wohl kleiner und großer Gäste ist im Café im Verstärkeramt bei Sylvia Dust in den allerbesten Händen. Übrigens auch für Radfahrer in der Region ein toller Tipp für eine erfrischende Rast und für die appetitliche Stärkung von Leib und Seele.

Radiofans aufgepasst!

Im Radio- und Telefonmuseum im Verstärkeramt e.V. findet an jedem zweiten Mittwoch im Monat ab 17.00 Uhr ein „Radio-Treff für jedermann“ statt. Da darf gefachsimpelt, diskutiert und in den guten alten „Radio Days“ geschwelgt werden.

Ich sage: Das Radio- und Telefonmuseum im Verstärkeramt e.V. muss man einfach mal gesehen und erlebt haben. Und wer, so wie ich, alt genug dafür ist, wird so manches „Exponat“ noch aus der eigenen gelebten Geschichte live und in Farbe wiedererkennen und anschließend lustvoll in den entsprechenden persönlichen Erinnerungen schwelgen 😎

– Carina Collany –

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam durch WP-SpamShield

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen