Verschlagwortet: Plenoptische Kamera

0

Lichtfeldfotografie – spacig oder sinnfrei?

Der absolute Renner auf der Photokina 2014 war die taufrisch auf den Profi-Markt geworfene Lichtfeldkamera von Lytro. Da konnten experimentierfreudige Foto-Freaks über die Tatsache staunen, dass in einem einzigen Bild (ja, in EINEM EINZIGEN!!!) von Entfernung Null bis Unendlich sämtliche Tiefen(un)schärfe-Informationen abrufbereit und anwendbar hinterlegt sind und dass dadurch eine einzige Aufnahme quasi wie ein Film abgespielt werden kann. Und das völlig ohne Fokussiervorgang beim Fotografieren. Möglich wird dieses Wunder durch gefühlt unzählige Mikrolinsen vor dem eigentlichen Bildsensor. Das ist ungefähr so, als wolle ein Tier mit seinen Facettenaugen eine holographische Aufnahme in 4D-Qualität machen. Die Ergebnisse der Lichtfeldfotografie sind...