Kategorie: Kino, TV & Co.

Alte Kinokasse als neue Tür 0

So wird die alte Kinokasse zur neuen Tür

Die alte Kinokasse, über die hier im WUNDERBLOG an anderer Stelle ausführlich berichtet wurde, erfreut sich zunehmenden Interesses und ruft inzwischen sogar kreative Heimkinobesitzer auf den anspruchsvoll gestalterischen Plan. Denn eine alte Kinokasse, die hüben in „3D“ im Wohnzimmer steht, kann drüben als dekoratives Türposter zum attraktiven Blickfang werden. Schritt 1: Professionelles Grafik Design für die alte Kinokasse Wie kommt die alte Kinokasse physikalisch flach und dennoch visuell plastisch an eine Zimmertür? Dafür sind zunächst die fachmännischen Methoden eines versierten Grafik-Designers gefragt. Der fotografiert das Original zunächst in allerbestem Licht, verwandelt stürzende Linien zurück in echte Parallelen, stellt sorgfältig frei...

Very Bad Things 0

Very Bad Things – Blutiger Junggesellenabschied

Der Film „Very Bad Things“ ist nichts für Leute, die kein Blut sehen können. Denn in „Very Bad Things“ fließt reichlich davon. Zur Not auch unter Zuhilfenahme von Kettensägen und Äxten. Very Bad Things: Die Spielhandlung Ein paar mehr oder weniger gute Freunde, darunter ein sehr ungleiches Brüderpaar, wollen es mit einem exzessiven Junggesellenabschied in Las Vegas noch mal so richtig krachen lassen. Während die zum Erbrechen zickige und maximal unsympathische Braut zu Hause über die Widrigkeiten ihrer baldigen monumentalen Hochzeitsfeier rumheult, lassen sich die aufgedrehten Jungs in einer Las Vegas Partysuite satte Schneestürme in die Nasen wehen. Dazu lassen...

Deutsche Untertitel sind ... 0

Bewahre den Hund – Deutschland, Deine Untertitel

(Dumme deutsche Untertitel) Der deutsche Blu-Ray-Gucker ist anscheinend ein unzurechnungsfähiger Vollhorst. Warum sonst dürfte ihn die FSK selbstherrlich herablassend bevormunden wie einen grenzdebilen Hilfsschüler, den man vor sich selbst und vor der Bohrinselgefahr schützen muss? Und warum sonst würden ihm ebenso überflüssige wie blödsinnige Untertitel zugemutet, die ihm jedwedes Quantum an Sprachkompetenz aberkennen? Die deutsche Heimkinopolizei versteht sich wirklich ganz hervorragend darauf, mit dümmlich belehrender Klugscheiße beim selbstbewussten Pixelpublikum für blanke Entrüstung zu sorgen. Während die fast schon diktatorische Bevormundung durch eine selbstbesoffene FSK bereits mehrfach ein internettes Thema war, hat das Kapitel „Untertitel“ für meinen Geschmack im Netz noch...

Origami Papier 0

Origami Papier in Filmen und Spielen

Im ultimativen Kultfilm „Blade Runner“ hat ein ansonsten eher gestrenger Kriminaler (brillant: Edward James Olmos als „Gaff“) eine starke Schwäche für Origami Papier. Was immer an faltbarem Origami Papier in seine Finger kommt, endet eher früher als später als bezaubernd zarter Kranich, als stolzer spanischer Reiter oder als anderweitig kunstvolle Faltarbeit. Ob es sich beim Ausgangsmaterial für das Origami Papier um die halbseitig beschichtete Alufolie handelt, die einen Kaugummistreifen frisch gehalten hat, oder um irgend etwas anderes, das weniger künstlerisch begabte Leute als bloßen Abfall ansehen würden, spielt für den fingerfertigen Kriminalen keine Rolle. Und so ist es denn auch...

Sebastian Jacoby 11

Sebastian Jacoby – (m)ein Quizgott mit Herz

Sebastian Jacoby. Deutschlands gefährlichstes Sakko. Kampfname: Der Quizgott. Lästerliche Zungen behaupten, er habe ein Herz aus Edelstahl. Und rein beruflich mag das vielleicht sogar stimmen. Allerdings sehe ich Sebastian Jacoby als Mega-Fan der beliebten Quizsendung „Gefragt Gejagt“ mit anderen Augen. Denn ich persönlich liebe und schätze sein absolut perfektes Timing, seinen feinen Humor und seine hochkonzentrierte Art, auf die Jagd zu gehen. Niemand kann so passgenau auf den Punkt choreographiert die Bühne betreten, so elegant das Sakko aufknöpfen und ganz quizgöttlich jagdbereit auf dem telegenen Hochsitz Platz nehmen wie Sebastian Jacoby. Und auch wenn er meist recht gestreng dreinschaut, so...

Alte Kinosessel 0

Alte Kinosessel für das cineastische Wohnwohlgefühl

Alte Kinosessel in gutem Erhaltungszustand sind zunehmend schwieriger zu finden. Glücklicher Weise gibt es für Freunde kinoaffiner Wohnraumdekoration immer noch gute Geheimtipps für entsprechende Bezugsquellen. Eine davon befindet sich tief im Münsterland und trägt den sinnfälligen Namen POGO Retroquitäten. Dem attraktiven Angebot des freundlichen Shopbetreibers ist es denn auch zu danken, dass die liebevoll hergerichtete alte Kinokasse, über die hier im WUNDERBLOG schon ausführlich berichtet wurde, ab sofort nicht mehr ganz alleine für die cineastische Liebhaber-Dekoration sorgen muss: Alte Kinosessel als stilvolle Wohnzimmer-Deko Der unvergleichliche Charme, den alte Kinosessel ausstrahlen, lässt so manchen Babyboomer in wunderbaren Erinnerungen an die eigene...

Sendung ohne Namen 0

Sendung ohne Namen mit Kultstatus

Die Österreicher haben es einfach drauf. Kein dümmlich bevormundender FSK Kastrationszwang, dafür aber jede Menge schräger Humor der landestypischen Extraklasse. Für diese Behauptung möchte ich heute die Sendung ohne Namen als absolut köstliches Beispiel anführen. Denn in der Sendung ohne Namen geben ebenso belesene wie begnadete Satiriker ihre bissig zynisch witzig dadaistischen Kommentare zu Stichworten aus allen Zeiten ab. Und dem Zuschauer bleibt im Millisekundentakt die Wahl zwischen ungläubigem Staunen, grenzenloser Verblüffung, schallendem Lachen und pädagogisch wertvollen AHA-Erlebnissen. Sendung ohne Namen, Folge 14 Was wäre, wenn? Diese Frage beschäftigt den wachen und mit sich selbst spielenden Geist immer mal wieder,...

Weihnachtsfilme 1

Weihnachtsfilme, die richtig gut knallen

Es gibt sehr unterschiedliche Weihnachtsfilme. Zum Beispiel solche, bei denen das Schmalz unten aus der Leinwand raus tropft. Oder solche, die mit zuckersüß verschneitem Zeigefinger das Gute aus dem ansonsten Griesgrämigen rauskitzeln wollen. Natürlich gibt es auch jede Menge satirische, ironische und komplett abgedrehte Weihnachtsfilme, die die besinnliche Gefühlsduselei samt der dadurch vorprogrammierten Familienstreitigkeiten derbe aufs Korn nehmen. Dann gibt es noch die Historienschinken, die Zeichentrickfilme und die Märchenfilme. Das alles ist so gar nicht nach meinem Geschmack. Denn bei mir müssen gediegene Weihnachtsfilme jede Menge KrachBummPäng und einen ordentlichen Bumms haben. Sollten auch Sie statt dem seicht weichgespülten Weihnachtsgetue...

Um die Ecke gedacht 0

Um die Ecke gedacht

Die üblichen Kreuzworträtsel fragen ein mehr oder weniger breit gefächertes Allgemeinwissen ab. Mit gesteigerter Gehirnaktivität hat das nur in Ausnahmefällen etwas zu tun. Dagegen erfordert das allseits beliebte und knuffig knifflige Zeit-Rätsel „Um die Ecke gedacht“ sowohl eine solide Bildung als auch die kreative Fähigkeit, Doppeldeutiges eindeutig zu lösen. Das ist manchmal so schwer, dass die schlussendlich doch noch gemeisterte Rätselauflösung ihre beglückende Belohnung selbst in sich trägt. „Um die Ecke gedacht“ ist eine regelmäßig wiederkehrende Herausforderung, die Hirnjogging zum ertüchtigenden Hindernislauf für flotte Verbaltüftler macht. Wahrscheinlich merken Sie schon an diesen meinen wohlwollenden Worten, dass ich ein großer Fan...

Schlag den Raab 2

Schlag den Raab zum letzten Mal

Seit heute, dem 4. Advent des Jahres 2015, ist „Schlag den Raab„, das letzte große Samstag Abend Showformat, zu TV-Geschichte geworden. Ein zwingend notwendiger Anlass für mich, dem grandiosen Raab Worte des Dankes und der Anerkennung, aber auch des Grolls und der ohnmächtigen Wut mit auf den Weg zu geben. Volkes Stimme halt Schlag den Raab nur Samstag Nacht Stefan Raab hat mit seiner Großkampfveranstaltung „Schlag den Raab“ den Worten „Materialschlacht“ und „Personality Show“ eine für Deutschland bis dahin unbekannte Dimension gegeben. Zäh wie Juchtenleder, kompromisslos auf Sieg programmiert und gnadenlos hart im Nehmen stieg er in den Ring, um...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten der deppe solutions verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die deppe solutions den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Schließen