Schranzen-TV garantiert öffentlich unrechtlichen Unfug

Schranzen-TV

Schranzen-TV

Um den Begriff des Schranzen-TV zu verstehen, muss zunächst die Bedeutung des Wortes „Schranze“ geklärt werden. Eine Schranze ist laut Duden

jemand, der zur engeren Umgebung einer höhergestellten Persönlichkeit gehört und ihr nach dem Mund redet

In Deutschland kann gewiss mit Fug und Recht behauptet werden, dass die Gesamtheit aller so genannten öffentlich rechtlichen regionalen Sendeanstalten zur engeren Umgebung der herrschenden Polit-Kaste gehört. Demzufolge kann das, was diese Sendeanstalten und deren servile System-Clowns über den Weg des Fernsehens absondern, als Schranzen-TV bezeichnet werden. Dabei verdienen die Inhalte des Schranzen-TV mehrheitlich und erschreckend überwiegend den Titel „Öffentlich rechtlicher Unfug„. Nun könnte man über die hier ins öffentliche Leben gerufene Demagogie-Maschinerie 4.0 milde lächeln, doch leider bleibt dieses Lächeln hinter schockgefrosteten Gesichtsmuskeln stecken, wenn man sich mal näher mit der Angelegenheit befasst. Nachfolgend werden hierzu zwei grundlegende Denkimpulse geliefert.

Schranzen-TV ist keineswegs gleich Free-TV

Wie gerecht ist es, für etwas bezahlen zu müssen, was man gar nicht benutzt und auch gar nicht will und schon gar nicht bestellt hat? Ganz genau, das ist der Gipfel an Ungerechtigkeit. Und genau diese kackendreiste rotzfreche Ungerechtigkeit macht der Gebühreneinzugszentrale (nein, für diese unverschämte Abzocke nehme ich das Wort „Service“ garantiert nicht in den Mund) mächtigen Spaß. Tatsächlich ist es diesen staatlich behüteten Wegelagerern und Raubrittern völlig wumpe, ob jemand ein Empfangsgerät besitzt oder nicht, und ob sich jemand das Gehirnwäsche und -schleuderprogramm der deutschen Möchtegern-Medienmonopolisten überhaupt reinziehen will. Es wird einfach mal jeder zur Kasse gebeten, und das saftig. Denn die fürstlichen Gehälter der Schranzen-TV Günstlinge wollen ja bezahlt werden.

Wissen Sie zum Beispiel, wieviel Kohle alleine nur der WDR-Intendant Tom Buhrow in 2020 abgezogen hat? Bitte anschnallen: dieser Mann, der auch alternativen Fakten mitfühlend gegenüberzustehen scheint, bezog 2020 eine Grundvergütung von 404.000 Euro. Zu diesem Hungerlohn gesellte sich noch eine unbekannte Menge Geldes für zusätzliche Nebentätigkeiten. Zum Glück können ARD und ZDF sich dieses Salär leisten, denn diesen chronischen Wiederholungs-Tätern stehen jedes Jahr knapp acht Milliarden EUR zur Verfügung. Acht Milliarden EUR, die von den Gebührensklaven abgepresst wurden. Da soll noch einer sagen, Waffenhändler und Kosmetikhersteller würden die weltbesten Profite einfahren.

Kleiner Tipp am Rande: Falls Sie sich gegen die Erpresserbande GEZielt zur Wehr setzen wollen, sollten Sie jetzt gleich diesem Link folgen. Widerstand ist nämlich nicht unbedingt zwecklos.

Schranzen-TV als mentale Nebelmaschine

Es liegt im Wesen des Schranzen-TV, dass dort nur jene Nachrichten verbreitet werden, die der herrschenden Polit-Kaste als zweckdienlich erscheinen. Unbequeme Wahrheiten oder Nachrichten, die wirklich einen wissenswerten Inhalt hätten, rutschen hier regelmäßig über die Tischkante im Zimmer der auf Linie getrimmten Redaktionskonferenz. Dieses Vorsortieren dessen, was der deutsche Michel wissen soll und was nicht, wird gerne noch durch das tendenziöse Selektieren und Nachschärfen der Inhalte ergänzt. Sollten sich trotzdem noch aufmüpfige Hirnzellen regen, so werden diese von der X-ten Wiederholung von Barem für Rares oder von tiefensedierender Volksmusik ins Koma geschossen. Und jeder, der aufsteht und sagt, dass der Kaiser komplett nackt dasteht, wird entweder als Aluhutträger, als Staatsfeind oder als rechtskonservativer Störenfried diffamiert und kaltgestellt. Auf diese Weise werden bevorzugt jene Inhalte ins Volksbewusstsein geschleust und dort verankert, die den eigensüchtigen Zielen der Polit-Kaste dienlich sind. Wer jetzt vor seinem geistigen Auge den kultigen Filmklassiker „Sie leben“ ablaufen sieht, hat verstanden.

Fazit

Wenn Sie fernsehen wollen, ohne sich von der Glotze manipulieren und idiotisieren zu lassen, dann stellen Sie sich doch ganz einfach Ihr eigenes Programm jenseits der ÖSTAPO zusammen. Zum Glück gibt es ja in der heutigen internetten Medienlandschaft genug Möglichkeiten der Beschaffung von Information und Unterhaltung weit über den politisch korrekten Tellerrand hinaus. Natürlich können Sie sich auch am frohen Farbenspiel einer TV-Attrappe erfreuen. Das soll übrigens, wie auch das öffentlich unrechtliche Unterhaltungsprogramm, hervorragend zum Einschlafen und Abschalten geeignet sein.

– Milla Münchhausen –

Beitragsbild/Symbolfoto: Yahor Urbanovich auf Unsplash

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Mindestlohnarbeiter sagt:

    Holla die Waldfee! Für so eine Höllenkohle muss eine alte Frau aber lange stricken…

    Was leistet denn ein Herr Buhrow für so einen Haufen Schotter? Welche Wertschöpfung macht er möglich, die ein so riesiges Gehalt rechtfertigen würde? In welcher Weise ist dieser Mensch sein Geld wert?

    Wenn ich in meine Programmzeitschrift und auf die zumindest diskussionswürdigen Äußerungen des Herrn Buhrow schaue, finde ich auf diese Fragen leider keine Antwort. Vielleicht ist es ja doch einfach nur mal wieder so, dass der Teufel zum großen Haufen scheißt 🙁

  2. Anonymous sagt:

    Mir ist auch schon aufgefallen, dass ARD und ZDF viele prekäre Dinge verschweigen. Ich lese gerne quer durch das Internet. Dann merke ich schon, wie gefärbt und wie selektiv die Berichterstattung in den ÖRM ist. Wenn man bei denen in der ersten Reihe sitzt, dann bestimmt der Kinomacher, was und wie man zu denken hat. Meinungsfreiheit Fehlanzeige. Willkommen in der DDR 4.0

  3. Ronald sagt:

    Ja, es ist unglaublich wie in diesem Land mit Geldern umgegangen wird, welche durch staatliche Verordnungen, Steuern und Abgaben aus dem kleinen Mann herausgepresst werden.
    Ich lasse mir den GEZ-Bescheid einmal jährlich vom Gerichtsvollzieher meines Vertrauens zustellen.
    Ansonsten meide ich staatlich kontrollierte und manipulierte Berichterstattung.
    Wo sonst werden die Kritiker der Corona Maßnahmen sofort als staatsfeindliche Corona-Leugner dargestellt?
    Ganz schlimm sind Jene, die Zweifel an der Wirksamkeit oder gar der Sicherheit der Corona Impfstoffe hegen, alles Impfgegner und Verschwörungstheoretiker?
    Am Schlimmsten finde ich allerdings jenen abgestumpften Teil der Bevölkerung, die sich ergeben und mit wachsender Begeisterung der Gehirnwäsche unterziehen, um dann von staatlichen Medien völlig vernebelt ihrerseits mit in das Propagandahorn zu blasen.

    P.S. : Ich habe allmählich von den nachgewiesen sinnfreien Bestandteilen der sogenannten Corona Schutzverordnungen die Nase gestrichen voll. Ich musste heute in ein anderes Bundesland fahren um ein dringend benötigtes Ersatzteil im Baumarkt kaufen zu dürfen.
    Deshalb habe ich heute eine Petition zur Abschaffung der 2G Regeln gestartet.
    Wenn ihr euch mit meinem Anliegen identifizieren könnt, bitte ich euch meine Petition zu zeichnen.
    Nur wenn wir vernünftig denkenden auch handeln können wir etwas verändern.
    Vielen Dank
    Ronald S.

    Hier die Adresse auf change.org
    https://chng.it/ZzbT66QF

  4. Kritischer Geist sagt:

    Der deutsche Herrenmensch regt sich immer wieder gerne über die regierungstreuen Zensuren auf, die in den Medien z.B. in China oder in Russland oder in Nordkorea passieren. All diesen selbstgefälligen Klugscheißern sei an dieser Stelle empfohlen, sich mal an die eigene öffentlich rechtliche Nase zu fassen. Denn auch hierzulande werden Neuigkeiten, die die Staatsorgane schlecht aussehen lassen, systemergebenst unter den Teppich gekehrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anti-Spam durch WP-SpamShield