Monatsarchiv: November 2015

0

Computer schlägt Paartherapeut

Die bezaubernde France Gall besang in 1968 den „Computer Nr 3.“ als den allein selig machenden Partnerschaftsvermittler. Konnte die blonde Fee vielleicht damals schon mit weiblicher Intuition erahnen, was die Wissenschaft erstmals heute belastbar festgestellt hat? Tatsächlich hat sich nämlich jüngst belegen lassen, dass ein entsprechend geschulter Computer jeden Paartherapeut um Längen schlägt, wenn es um die korrekte Vorhersage von Beziehungsqualität und Beziehungsdauer geht. Zwei Menschen, die sich in eine Paartherapie begeben, könnten also vom „Computer Nr. 3.“ eine ausgesprochen verlässliche Prognose hinsichtlich der weiteren gemeinsamen (oder auch getrennten) Zukunft bekommen. Doch wie gelingt das dem angeblich so seelen- und...

0

Marschmusik macht Laune

Vermutlich würden hierzulande nur sehr wenige Menschen offen zugeben, dass sie liebend gerne gute Marschmusik hören. Denn immerhin hat Marschmusik aufgrund ihrer Nähe zum Militär nicht den allerbesten Ruf. Das ist jedoch unter rein musikalischem Blickwinkel wirklich sehr, sehr schade. Denn richtig gute Marschmusik, die aus der Komponistenfeder gestandener, wahrhaft begabter und begnadeter Jazzer stammt, ist mitreißend rhythmisch und geht direkt ins Ohr und von dort ohne Umwege in die Beine. Insoweit wage ich zu behaupten, dass Leute, die beim Klang fetziger Marschmusik ruhig und still sitzen bleiben können, entweder taub oder tot sind. Selbstverständlich bin ich liebend gerne dazu...

0

Serienmarathon ist (k)eine Frage des Alters

Es gibt Dinge, für die reife Menschen einfach keine Zeit mehr verplempern wollen. Dazu gehört auch das völlig blödsinnige wochenlange Warten auf die nächste Folge der persönlichen Lieblingsserie. Warum soll man auch sieben quälende Tage oder mehr verstreichen lassen, wenn man sich in einem geschmeidigen Serienmarathon eine Episode nach der anderen ganz genüsslich von der DVD reinziehen kann? Jedenfalls praktizieren mein Mann und ich diese Methode aus Überzeugung und immer dann, wenn wir mit unseren kostbaren Lebensstunden besseres anzufangen wissen, als auf Entzug in der Ecke zu hängen. Ich sage ganz bewusst „auf Entzug„, weil es sich nun mal ganz...

0

Zahnarzt Mannheim – von Quadraten und Quadranten

In Mannheim wurde eine für bundesdeutsche Verhältnisse einmalige Städteplanung realisiert: ein gitterförmiges Straßennetz mit wohlgeordneten Häuserblöcken in übersichtlichen Planquadraten. Darum wird Mannheim auch als Quadratestadt bezeichnet. Diese architektonische Spezialität hat für Menschen mit schlechtem Orientierungsvermögen durchaus Vorteile. Gute Zahnärzte haben mit dem dreidimensionalen Vorstellen natürlich keine Schwierigkeiten. Und auch sie teilen die Objekte ihrer ärztlichen Kunst, die Zähne, ihrem Standort nach in Quadranten ein. Dadurch erhält jeder Zahn die für ihn eindeutigen Koordinaten. Und so geht es den Zähnen im Munde des Patienten genau so wie den Häusern in Mannheim; Quadrate und Quadranten schaffen Ordnung und Struktur. Was liegt also...

0

Yoast SEO Plugin für WordPress (2015)

Wenn Sie einen WordPress Blog betreiben, so wie es auch beim WUNDERBLOG der Fall ist, werden Sie bestimmt schon einmal auf das Yoast SEO Plugin für WordPress gestoßen sein. Dieses extrem nützliche Werkzeug macht es erstaunlich leicht, mit den großen Suchmaschinen gut Freund zu sein, zu werden und zu bleiben. Doch nach welchen Kriterien bewertet das Yoast SEO Plugin für WordPress einen Blogbeitrag? Wer das weiß, und sich dieses Wissen als Blogger in Fleisch und Blut übergehen lässt, hat bei Google & Co. recht gute Karten. Darum sei hier verraten, was das Yoast SEO Plugin für WordPress in Blogbeiträgen sucht,...

0

Schützen Sie sich mit dem DsiN-Sicherheitsbarometer

Die Online-Gangster sind inzwischen immer und überall auf ihren Raubzügen unterwegs. Sie versuchen es über das direkte Telefonat, über den Zugriff auf ungeschützte Computer oder über kackfreche Post. Kein Vorgehen ist zu perfide und kein Trick ist zu widerwärtig, wenn es diesem Dreckspack darum geht, zu stehlen, zu betrügen und zu ergaunern. Darum ist das Thema Selbstschutz für jeden, der nicht zum leidtragenden Opfer von Online Kriminalität werden will, oberste Netzbürgerpflicht. Da beißt die Maus keinen Faden ab. Doch wie soll man wissen, welche Maschen diese Mistkäfer gerade aktuell durchziehen, wie man sich vor diesen fiesen Angriffen schützen kann oder...

1

Cinema queer – Weil ich ein Mädchen bin

Manchmal weiß frau selbst nicht, dass sie irgendwie andersrum tickt, bis es ihr ihre wohlmeinende soziale Umwelt eines traurigen Tages schonungslos aufs christlich gebackene Butterbrot schmiert. So ergeht es auch Megan in der bonbonbunten Kinokomödie „Weil ich ein Mädchen bin„. Megan ist eine bildhübsche blutjunge Blondine, wohlerzogen, Cheerleaderin und mit einem angesehenen Highschool-Hengst liiert. Doch warum mag sie ihren schneidig sportlichen Verehrer noch nicht mal so richtig schlabbersabber speichelspritzend küssen? Warum hat sie in ihrem Schulspind statt der pubertär üblichen Fotos von nackten Boygroup-Boys Bilder von jungen Mädels in knappen Kostümchen hängen? Und warum findet sie so ein deviantes Verhalten...

2

Lieber glücklich statt Facebook

Wie andernorts bereits mehrfach erwähnt, habe ich eine extrem starke Facebook-Allergie. Und ich stehe dazu, nicht jeden Furz und Feuerstein ins Fratzenbuch zu stellen. Natürlich werde ich mit dieser „altmodischen“ Einstellung von so manchem Smartphonekrüppel mitleidig belächelt. Doch das macht mir nichts aus. Denn ich habe absolut nicht das Gefühl, dass mir ohne das ständige süchtige Glotzen ins Fratzenbuch irgendwas abgeht. Folgerichtig lautet mein persönliches Motto: Facebook ist Scheiße Zu meiner massiven Genugtuung hat nun die Wissenschaft festgestellt, dass ein Fratzenbuch-Verzicht die Leute glücklicher macht. Damit hat sich das, was ich schon immer intuitiv gefühlt habe, jetzt von dänischen Forschern...

0

Verräterischer Selfieschatten

Ein Freund hat lieb an mich gedacht und flugs ein Selfie mir gemacht. Er schaut im hellen Sonnenschein recht freundlich in sein Smartphone rein. Doch sieh, die Sonne schaut ihm zu und die verwandelt ihn im Nu in einen schwarzen Schattenmann, den da im Bild man sehen kann: Und die Moral von der Geschicht: knips Selfies nie im Gegenlicht – Milla Münchhausen –

Maibowle 1

Wildpflanzen als alternative Energielieferanten

Erschreckend viele Menschen auf unserer Erde haben wenig bis gar nichts zu essen. Im Angesicht dieses Welthungers und dieser vital bedrohlichen Not erscheint es zunehmend wie zynischer Hohn, wenn hierzulande riesige Ackerflächen voller Mais, Raps und Gerste einzig und allein der Erzeugung von Biogas statt der Sättigung darbender Menschen gewidmet sind. Muss das denn wirklich sein, dass diese wertvollen natürlichen Lebensmittel in dieser zutiefst dekadenten Art und Weise zweckentfremdet und verschwendet werden, statt ihrer eigentlichen nährenden Aufgabe zu dienen? Können da wirklich keine sensiblen, taktvollen und zugleich umweltverträglichen Alternativen gefunden werden, mit denen am Ende wirklich jeder gewinnt? Doch, natürlich...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten der deppe solutions verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die deppe solutions den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Schließen