Gedanken zum Welterschöpfungstag 2014

Stellen Sie sich vor, Sie hätten eine üppig gefüllte Speisekammer und die Aufgabe, mit Ihren großzügig bemessenen Vorräten eine ganze Woche lang auszukommen. Dann würden Sie wahrscheinlich Ihre Tagesrationen sinnvoll und ausgewogen bemessen, damit Sie an jedem Tag der Woche gut zurechtkommen. Oder würden Sie vielleicht doch im Rahmen eines opulenten Gelages ohne Rücksicht auf Verluste alles auf einmal auffressen? In diesem Fall täten Sie es der gesamten Menschheit gleich. Denn da wird auch nicht lange gefragt, wie viel Verbrauch die Erde verträgt, sondern es wird munter drauflos konsumiert. Und so kommt es, dass auch in 2014 der so genannte „Welterschöpfungstag“ nicht erst auf den 31.Dezember, sondern bereits auf den 19. August fällt. Im Bild unseres Beispiels bedeutet das, dass die Menschheit weit über vier Monate zu früh alles kahlgefressen hat, was der blaue Planet in einem Jahr geben kann:

Die Welt ist erschöpft – Ressourcen für 2014 schon aufgebraucht

Bereits heute ist der Tag erreicht, an dem die Ressourcen der Erde für 2014 erschöpft sind. Die restlichen viereinhalb Monate des Jahres lebt die Menschheit damit „auf Pump“. Erschreckend: Jahr für Jahr tritt dieser „Welterschöpfungstag“ früher ein.

Im Jahr 2013 sah es mit der globalen Verschwendungssucht genauso düster aus. Da hat es die Menschheit gerade mal fertig gebracht, einen einzigen Tag länger mit der kompletten Jahresration auszukommen:

Welterschöpfungstag: Natürliche Ressourcen für 2013 sind aufgebraucht

Natürlich lässt es sich auch auf Pump in Saus und Braus leben. Die Frage, wie lange das am Ende gut gehen kann, wird in nicht allzu ferner Zukunft von allen am eigenen Leibe Betroffenen zu beantworten sein. Allerdings wird das Kind dann schon lange im Brunnen liegen.

– Milla Münchhausen –

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. Roland Mayer sagt:

    Nur Ein Problem muss endlich gelöst werden;die Geburtenexplosion weltweit.Herren/Damen Politiker ist doch nicht schwer zu verstehen;Bevölkerungsexplosion=gleich weniger Nahrung/Wasser etc. Lest mal,Bill Gates Fondation FP 2020(Familienplanung 2020).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam durch WP-SpamShield