The Blacklist – Hochspannung für Hartgesottene

James Spader ist inzwischen auch in die Jahre gekommen. Und das ist sehr gut so. Denn wäre er immer noch der jungdynamische Hollywoodschönling von früher, dann könnte er in der ultraspannenden TV-Serie “The Blacklist” keinerlei Glaubwürdigkeit erzeugen.

The Blacklist (Screenshot)

The Blacklist (Screenshot)

James Spader verkörpert in dieser US-amerikanischen Fernsehserie einen eiskalten, abgebrühten und dreimal chemisch gereinigten Mega-Gangster, der aus persönlichen Gründen eine Art Kooperation mit dem FBI eingeht. Unter anderem scheint er dabei die Unterstützung dieser (beschämend inkompetent imponierenden) Behörde dafür nutzen zu wollen, die Crème de la Crème der international am meisten gesuchten Schwerverbrecher ein bisschen aufzumischen. Dabei geht es ihm natürlich nicht um die üblichen Verdächtigen oder um die ganz normalen Ganoven, sondern um die Obermotze, um die Klopse der Klopse, um numero uno oncho und um die obersten Käse. Und während er das FBI immer wieder schonungslos entblößend vor die Pumpe laufen lässt, kocht er sich in kriminell hochkarätiger Eloquenz sein eigenes Süppchen, dessen Zutaten er allerdings geheimnisvoll verschweigt. Nur hier und da blitzt mal ein Zipfelchen dessen, was man bei den schillernden Hauptfiguren dieser TV-Serie als jeweilige persönlich private Motivation bezeichnen könnte. Oder war es am Ende doch wieder nur die raffinierte Finte eines rätselhaft lächelnden James Spader? Das gilt es, mit der zunehmenden Sucht nach dieser Serie Stück für Stück herauszubekommen 😛

The Blacklist” hat ein ausgesprochen zuschauerfreundliches Konzept. In jeder Folge wird eine komplett abgeschlossene Handlung präsentiert, die sich mit jeweils einem der Oberlumpen auf James Spaders ominöser schwarzer Liste befasst. Darüber hinaus bilden die düsteren Geheimnisse, die persönlichen Verstrickungen und die pausenlosen Überraschungen aus dem Privatleben und aus der Vorgeschichte der Protagonisten eine packende und fesselnde Rahmenhandlung, die die einzelnen Episoden zu einer spannenden Serie mit übergreifenden häppchenweisen Enthüllungen verbindet. Da kommen sowohl die Fans beinharter Thriller als auch sämtliche Hobby-Profiler garantiert auf ihre Kosten.

Wenn Sie intelligente Action lieben, spannungsgeladene Serien mit einer Prise Psychologie mögen und auch schon mal Filmblut sehen können, dann werden Sie von “The Blacklist” begeistert sein. Na – wahrscheinlich sind Sie es ja ohnehin schon längst 😀

– Milla Münchhausen –

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Black Wilson sagt:

    Es sei angemerkt, dass Gerrit Van Der Meer, der hier schwarzlistig federführend ist 😎 auch schon bei Dr. Houe seine Finger mit im Spiel hatte. Wenn das keine Empfehlung ist, dann weiß ich auch nicht 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam durch WP-SpamShield

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten der deppe solutions verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die deppe solutions den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Schließen