Büroalltag macht Spaß mit gutem Schreibgerät

Büroalltag

Büroalltag

Gutes Werkzeug ist bekanntlich die halbe Arbeit. Das gilt auch im Büroalltag. Darum sind Freiberufler und andere Freunde und Fans des Home Office grundsätzlich gut damit beraten, sich den Arbeitsalltag durch hochwertige Büroartikel spürbar zu erleichtern. Denn ganz egal, welche Form der Selbständigkeit den individuellen Büroalltag typischer Weise prägt: Handschriftliche Notizen, Zeichnungen oder Eintragungen gehören immer mit dazu. Wer hochwertige Büroartikel im Allgemeinen und praxistaugliche Schreibgeräte im Besonderen zu schätzen weiß, ist dementsprechend klar im Vorteil.

Der Büroalltag des Grafikdesigners

Büroalltag

Büroalltag

Als kleines Beispiel für den Wert empfehlenswerter Büroartikel soll hier exemplarisch der Beruf des Grafikdesigners herangezogen werden. Zu dessen Büroalltag gehören nämlich, neben einem leistungsfähigen Computer, professionelle Zeichen- und Schreibgeräte. Damit werden erste Gedanken konzeptionell zu Papier gebracht und anschließend zündende Ideen weiter ausgearbeitet und verfeinert. Bis dann der Rechner endlich was zu tun bekommt, haben Bleistift, Buntstifte und Co. bereits die grundlegende Vorarbeit geleistet und die Zielvorgabe visualisiert. Und so mancher Kreative kommt überhaupt erst dann auf Touren, nachdem er sein Lieblingsschreibgerät in Erwartung des Musenkusses auf seinem Notizblock mit lockerer Hand frei umherwandern ließ. Ohne anregende Büroartikel geht also im Büroalltag des Grafikdesigners gar nichts.

Was zeichnet sinnvolle Büroartikel aus?

Wenn der Lehrer im Home Office die Klassenarbeiten korrigiert, muss er sich auf seinen Rotstift genauso gut verlassen können wie die Steuerfachgehilfin, die für einen in Selbständigkeit arbeitgebenden Freiberufler und dessen Klienten die Belege sortiert. Somit sind für jedes Home Office in Sachen „Qualitätskriterienkatalog Büroartikel“ die folgenden allgemeinen Fragen zu prüfen:

  • Liegen die Schreibgeräte auch bei längerer Handhabung ergonomisch, sicher und ermüdungsfrei in der Hand?
  • Sind bei den Blei- und Buntstiften die Minen robust und bruchfest?
  • Arbeiten Füller, Kugelschreiber oder Tintenroller klecksfrei und mit kontinuierlich kräftigem Schreibstrich?
  • Kommen Marker und Filzstifte ohne giftige Lösungsmittel aus?
  • Verzeihen die Schreibgeräte auch mal einen robusteren oder nachlässigeren Umgang, wie er in jedem Büroalltag im Eifer des Gefechts gelegentlich vorkommen kann?
  • Stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis?

Letzterer Punkt ist für das Büroartikel Budget aller Freiberufler und aller in Selbständigkeit arbeitenden Menschen durchaus von erheblicher betriebswirtschaftlicher Relevanz.

Und wo bleibt der Spaß an der Freude?

Dieser lustbetonte Aspekt darf im Büroalltag natürlich auch nicht zu kurz kommen. Nicht ohne Grund werden erfahrene Produktdesigner herangezogen, die es schaffen, einem guten Büroartikel eine positive emotionale Konnotation, eine attraktive Optik und beflügelnde „good Vibrations“ mit auf den Weg zu geben. So nimmt jeder Freiberufler mit größtem Vergnügen seinen edlen Lieblingsschreiber zur Hand, um eine wichtige Unterschrift zu leisten. Und jedes noch so kleine Home Office profitiert von der anregenden Visualität, die die formvollendete Vereinigung von Ergonomie und Ästhetik mit sich bringt.

Es bleibt dabei: Büroartikel, die klasse aussehen und zuverlässig funktionieren, machen jeden Büroalltag ein bisschen besser. So viel hervorragend investierte Betriebskultur sollte sich jeder wert sein, der seine Arbeit gut und gerne machen will.

 

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anti-Spam durch WP-SpamShield