Bebe füllt die Mogelpackung 07/2015

Foto: picsforjoo.de

Foto: picsforjoo.de

Ich schaue mir sehr gerne die Sendung „Shark Tank“ an, wo milliardenschwere Investoren nach innovativen Möglichkeiten suchen, mit den frischen Geschäftsideen mehr oder weniger naiver Landeier noch reicher zu werden. Einer dieser „edlen Wohltäter“ mit einem Herz aus blitzblank poliertem Edelstahl ist Kevin O’Leary. Dieser schon auf den ersten Blick ausgesprochen verschlagen wirkende Typ macht keinerlei Hehl daraus, mit welcher Inbrunst er den Götzen Mammon anbetet. Und so ist nicht an seinen Worten zu zweifeln, wenn er (vermutlich aus eigener Erfahrung) sagt:

Die beiden Geschäftszweige mit den allergrößten Gewinnspannen sind illegaler Waffenhandel und die Kosmetikindustrie

Für die Kosmetikindustrie hat jüngst Bebe Kindercreme den schlagenden Beweis dafür angetreten, wie viel Geld man mit der nötigen Kaltschnäuzigkeit aus gutgläubigen Kunden rausschlagen kann. Dafür ist dem Raffzahn „Johnson & Johnson“ nun auch, völlig zu Recht, der zweifelhafte Ruhm zuteil geworden, sich als Preisträger der

Mogelpackung 07/2015

bezeichnen zu dürfen:

Mogelpackung des Monats Juli 2015: Bebe Kindercreme Johnson &Johnson

In dem außerordentlich aufschlussreichen Artikel heißt es (Zitat):

Auf den ersten Blick ist kein Unterschied bei der neuen Bebe Zartpflege Kindercreme festzustellen (…) Bis zu 84 Prozent teurer als bisher sind die neuen Döschen, obwohl sich nicht einmal die Rezeptur wesentlich verändert hat (…) Die Preiserhöhung hat ihre Ursache vor allem in der Füllmengenreduzierung.

An dieser Stelle gilt mein aufrichtiger Dank allen Institutionen, die publikumswirksam und medienstark dafür sorgen, dass solche und ähnliche quasikriminellen Betrugsversuche am Verbraucher schonungslos bloßgestellt werden. Nicht minder dankbar bin ich all jenen aufmerksamen und kritischen Kunden, die ihre wichtigen Beobachtungen weitermelden.

Bitte weiter so!

– Milla Münchhausen –

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam durch WP-SpamShield

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten der deppe solutions verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die deppe solutions den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Schließen