Cuckoo Moment – Der Glücksruf des Kuckucks

cuckooAls die kleine Mandy zum ersten Mal in ihrem jungen Leben bei einer Flugschau einen Kampfjet im Tiefflug vorbei donnern sah, traf es sie wie ein Blitz. Denn genau in dieser Sekunde hatte sie ihre Bestimmung gesehen. Sie hatte Bekanntschaft mit dem Thema ihres Lebens gemacht. Und diese Bekanntschaft lies das entflammte Mädchen nie wieder los. Allseits mitleidig belächelt (Jetpilotinnen gab es zu dieser Zeit noch nicht), aber nie mutlos, folgte sie mit unverbrüchlicher Beharrlichkeit ihrem inspirierten Herzen – und konnte sich tatsächlich eines stolzen Tages (und lange Jahre später) als eine der ersten Jetpilotinnen bei den US-amerikanischen Luftstreitkräften im Cockpit einer F-14 Tomcat feiern lassen. Ihr fliegerisches Talent wurde viel gerühmt, und jeder wollte gern ihr Flügelmann sein. So lebte Sie schließlich und endlich ihren Traum. Und da sie bislang noch nicht gestorben ist, lebt sie ihn auch heute noch.

Was der jungen Mandy damals auf dem Show-Flughafen in schicksalhafter Stärke widerfahren ist, nennt man heute einen „Cuckoo Moment“. Vielleicht ist das keine ganz glückliche Begrifflichkeit, da uns der Kuckuck ja üblicher Weise eher an der Nase herumführt, als das er uns unseren wahren Weg weist. Nehmen wir also einfach mal an, das der ornithoaffine Urheber dieses Schlagwortes den charakteristischen Ruf des Kuckucks als mentalen Weckruf verstanden wissen will, der in der Anwesenheit einer seelischen Singularität mit der gesammelten Macht des schöpferischen Universums wachrüttelt.

Natürlich müssen Sie sich nicht gleich Hals über Kopf in eine F-14 Tomcat verlieben, um die alles erfüllende und erfassende Inspiration eines „Cuckoo Moment“ zu erleben. Tatsächlich kann auch schon ein ausgefallenes Schmuckstück, ein atemberaubender Kinofilm oder der Anblick eines besonderen Menschen so einen

Cuckoo Moment

herbeiführen. Wollen Sie also wissen, was einen „Cuckoo Moment“ von allen, wirklich allen anderen Momenten in Ihrem Leben unterscheidet?

➡ Die Anmutung trifft Sie komplett unerwartet. Sie werden sozusagen vom Schicksal aus dem Sattel geschossen.

➡ Ihre Emotionen sind in diesem Moment zu 100, ach was, zu 1000 Prozent 😉 positiv. Sie nehmen das Ereignis Ihres Lebens wahr und wissen sofort und ohne jeden Zweifel: Das ist ganz genau mein Ding! Das will ich haben/machen/verwirklichen. Darum soll und wird sich meine weitere Existenz drehen. Das ist das Beste/Schönste/Aufregendste, was mir je passiert ist. Das gibt mir Kraft, das tut mir gut, dafür brenne ich, das lässt mein Herz schneller, höher und weiter schlagen.

➡ Ein echter „Cuckoo Moment“ lässt Sie nie wieder los. Er wird Ihnen auf immer lebhaft im Gedächtnis bleiben, und er wird, so weit Sie das geschehen lassen können, Ihrem Leben eine völlig neue Richtung geben. Er wird Ihre Glückstankstelle, Ihr Leuchtturm und Ihre Offenbarung bleiben. Er wird sie lenken und leiten, in guten wie in schlechten Zeiten.

Na prima! Her damit!

Na wenn das mal so einfach wäre. Sie werden sich schon denken können, das man einen „Cuckoo Moment“ weder herbei zwingen noch auf Knopfdruck erzeugen kann. Cuckoo Momente sind eine Gnade, die einem widerfährt. Dennoch kann man seinen aktiven Teil dazu beisteuern, dass Cuckoo Momente gerne in unser Leben treten mögen. Dazu muss man die Angst vor der eigenen Courage hinter sich lassen, mit der ewigen Neugier eines Forschers in die Dinge dringen, und stets experimentierfreudig bleiben.

Ach ja – und immer mal wieder eine verschlossene Tür aufmachen:

https://wunderblog.daniel-deppe.de/das-geheimnis-hinter-der-grunen-tur

Das sollte man sich auch dringend angewöhnen. Denn nicht nur hinter grünen Türen könnte ein beflügelnder Kuckuck laut nach Ihnen rufen 😉

– Carina Collany –

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam durch WP-SpamShield