Grüne Dame – Schach dem Krankenhausfrust

Grüne Dame - Schach dem KrankenhausfrustSie tragen grüne Halstücher, grüne Jacken, grüne Kittel oder grüne T-Shirts. Daran erkennt man sie schon von weitem: Die Engel in Grün, die unentgeltlich und ehrenamtlich mehr Menschlichkeit und mehr Zuwendung ins Krankenhaus bringen wollen. Naht die freundliche Hilfe in weiblicher Gestalt, so haben es die dankbaren Patienten mit einer “grünen Dame” zu tun. Doch auch “grüne Herren” stellen ihre Freizeit und ihre persönlichen Kapazitäten in den Dienst des gesund Werdens im Krankenhaus. So wird die Farbe Grün buchstäblich zum Hoffnungsträger für alle Leidenden, die einen ansonsten eher trist trostlosen Aufenthalt im Krankenhaus leider nicht vermeiden können.

Grüne Damen und grüne Herren tun für die Patientinnen und Patientinnen all das, was die Kranken nicht selbst tun können oder dürfen, und wofür das medizinisch ausgebildete Klinikpersonal sich in seinem straffen Arbeitsalltag auch beim besten Willen leider nicht die Zeit nehmen kann. Das kann eine trostreiche Stunde freundlicher menschlicher Zuwendung am Bett eines alleinstehenden Kranken sein. Das kann aber auch bedeuten, kleinere Einkäufe im Klinik-Kiosk, klinikinterne Botengänge oder andere hilfreiche Besorgungen für streng ans Bett gefesselte Patienten zu erledigen. Oder den Gute-Besserung-Blumen frisches Wasser zu bringen. Oder einfach mal eben nur als Anteil nehmender und stressfrei zugewandter Ansprechpartner da zu sein. Was man sich als bescheidener Patient in einem Hospital eben so wünscht, um auch dort Mensch sein und bleiben zu dürfen.

Wie wird man grüne Dame oder grüner Herr?

Wenn Sie aufgrund Ihrer entspannten Lebenssituation regelmäßig Zeit erübrigen können, ohne dabei auf den Pfennig, pardon, auf den Cent gucken zu müssen, wenn Sie körperlich noch gut fit sind, und wenn Sie Freude an menschlicher Gesellschaft und am unterstützenden Helfen haben, dann können Sie schon bald ehrenamtlich ergrünen 🙂 wofür die grüne Dame Edith von Stryk Ihnen gerne ein instruktives Beispiel liefert:

Die Grüne Dame:
Edith von Stryk, 72, nimmt sich Zeit für Menschen im Krankenhaus

Und falls Ihnen bewegte Bilder als belebende Beispiele lieber sind, dann gucken Sie doch mal neugierig hier rein:

Im Krankenhaus liegen zu müssen macht wirklich keinen Spaß. Da kann man all den grünen Damen und grünen Herren, die die Zeit hinter Hospitalmauern mit menschlicher Zuwendung so angenehm wie möglich machen, nur aus vollstem Herzen danken.

Sollten Sie also im rüstigen Rentenalter sein, oder sich aus anderen gesegneten Lebenslagen heraus für Menschen engagieren wollen, denen es gerade nicht so wirklich gut geht, dann machen Sie doch mal auf Grün :mrgreen:

Dafür bekommen Sie zwar kein Geld. Aber die Dankbarkeit, die Sie in diesem Ehrenamt tagtäglich erfahren werden, ist ohnehin unbezahlbar.

– Carina Collany –

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam durch WP-SpamShield

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten der deppe solutions verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die deppe solutions den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Schließen