Was Regenwahrscheinlichkeit wirklich bedeutet

Bestimmt haben auch Sie schon mal bei der Wettervorhersage den Begriff der Regenwahrscheinlichkeit gehört. Doch wissen Sie wirklich, was das ganz konkret bedeutet? Lassen Sie uns das anhand der nachfolgenden Quizfrage ganz schnell und diskret rausfinden.

Eine Wetterfee verkündet, dass die Regenwahrscheinlichkeit am morgigen Tag für ein bestimmtes Gebiet 40 Prozent betragen wird. Was will sie uns damit sagen?

a) Morgen wird es dort an 40 Prozent des Tages regnen. Rechnet man einen Tag mit 24 Stunden, so muss insgesamt mit 9,6 Stunden Regen gerechnet werden. Den Rest der Zeit bleibt es trocken.

b) Morgen werden dort 40 Prozent der Fläche unter Dauerregen stehen. Die restlichen 60 Prozent des Vorhersagegebietes werden von Regen komplett verschont bleiben.

c) Bei Wetterlagen wie dieser könnte es prinzipiell regnen, muss aber nicht unbedingt. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich morgen einen Schirm brauche, wenn ich dort vor die Tür gehe, steht etwas unter halbe/halbe.

Na? Haben Sie die richtige Antwort?

Foto: Daniel Deppe

Foto: Daniel Deppe

Tatsächlich ist Lösung c) korrekt. Wenn Sie das ohne Zögern herausgefunden haben, dann gehören Sie zu jenen Menschen, die in der Schule bei dem Thema Wahrscheinlichkeitsrechnung gut aufgepasst haben. Allerdings gehören Sie dann gleichzeitig auch zu einer qualifizierten Minderheit. Denn nicht jeder hatte in der Schule einen guten Matheunterricht, und nicht jeder mag sich während seiner pubertären Sturm- und Drangzeit mit der nötigen Aufmerksamkeit für die Finessen von Statistik und Stochastik interessiert haben.

Und wenn schon. Was kratzt mich die Regenwahrscheinlichkeit?

Vermutlich ist es meist nicht so wirklich wichtig, ob man draußen mal Regen abbekommt oder nicht. Doch Statistik und Wahrscheinlichkeitsrechnung reichen im prallen Leben und im alltäglichen Kommunikationsangebot weit über die Frage „Regen oder keiner“ hinaus. Denn jede Statistik, mit der Sie konfrontiert werden, verlangt von Ihnen eine Risiko-Entscheidung. Risiko-Entscheidung bedeutet hierbei, dass Sie sich für ein ganz bestimmtes persönliches Verhalten entscheiden müssen, obwohl Sie diese Entscheidung mit einer gewissen verbleibenden Unsicherheit, also mit einem Rest-Risiko fällen müssen (bei nicht genug oder zu vielen irrelevanten Informationen und/oder unter drängendem Zugzwang). Das kann eine Weggabelung im Wald sein, an der die Wahrscheinlichkeit, dass Sie als ortsunkundiger Spaziergänger in die falsche Richtung zu laufen, 50 Prozent beträgt. Das kann ein Gebrauchtwagen sein, der Sie als potenziellen Käufer vielleicht optisch anlacht, dessen innere Werte Ihnen aber später mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit noch Probleme bereiten werden. Oder es kann die Frage sein, ob man wirklich zur Krebsfrüherkennung gehen sollte. Wie Sie sehen, kann es durchaus lebensentscheidende Gründe geben, sich grundsätzlich mit Statistik und mit Wahrscheinlichkeitsrechnung auszukennen. Dieses Wissen wird nämlich im Alltagsvollzug pausenlos gebraucht. Da sind jene Zeitgenossen klar im Vorteil, die sich ihre Chancen und Risiken (auch und gerade in stressigen Situationen) möglichst fehlerfrei selbst ausrechnen können.

Wie kann auch ich mir diesen Vorteil sichern?

Es gibt einen Buchautor, den ich Ihrer Aufmerksamkeit empfehlen möchte, falls Sie sowohl Ihre intuitiven Fähigkeiten als auch Ihren statistischen Sachverstand sach- und fachkundig aufpolieren wollen. Der Mann heißt Gerd Gigerenzer und hat schon mehrere sehr lesenswerte Bestseller zu den Themen Risiko, Intuition und Skepsis verfasst. Googeln Sie doch mal den Herrn Gigerenzer und/oder stecken Sie mal Ihre Nase in seine Bücher, damit man Sie nie wieder an selbiger herumführen oder gar genasführt im Regen stehenlassen kann 😎

In der Tube treffen Sie den Mann natürlich auch an 😉

Entscheidend ist das Bauchgefühl, meint Gerd Gigerenzer

– Carina Collany –

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam durch WP-SpamShield

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten der deppe solutions verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die deppe solutions den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Schließen