Digitalfotografie – Ein Hobby mit bildschönen Optionen

Digitalfotografie - Ein Hobby mit bildschönen Optionen

Digitalfotografie – Ein Hobby mit bildschönen Optionen

Digitalkameras haben die gute alte Silberchemie inzwischen ziemlich gründlich ausgebootet. Dadurch ist Fotografieren zum kreativen Freizeitspaß für Jedermann geworden. Und manch ein talentierter “Jedermann” hat dabei seine Begabung für die Punktlandung auf dem Auslöser im optimalen Moment für das ideale Motiv entdeckt. Kurzum: Wer hier seine bildhafte Berufung gefunden hat, wird bald über ein ansehnliches Arsenal an traumhaft tollen Fotos verfügen. Die sollen natürlich nicht nur im Archiv versauern, sondern die Augen lieber Freunde und netter Menschen erfreuen. Doch wie kann man die fantastischen Fotos abseits solch ausgetretener Trampelpfade wie digitaler Bilderrahmen oder dröger Fotoalben ebenso individuell wie innovativ zur Geltung bringen? Zu dieser Frage habe ich ein paar, wie ich meine, recht ansehnliche Antworten gefunden. Doch urteilen Sie jetzt bitte selbst.

Flickr, Fotoblog & Co.

Das simpelste Prinzip, um schöne Bilder mit einer interessierten Community zu teilen, ist das Hochladen der Dateien entweder auf bekannte öffentliche Fotoplattformen wie Flickr, oder auf den eigenen und eigens dafür eröffneten Fotoblog. Betrachtenswerte Beispiele dazu können auf
http://www.flickr.com/photos/30014084@N03 ausgiebig begutachtet werden.

Selbst gemachte Gebrauchsgegenstände

Besonders gelungene Motive kann man farbig ausdrucken, anschließend laminieren und dann (je nach Größe) als Tischuntersetzer, als Lesezeichen oder als feuchtraumtaugliche Wanddekoration verwenden. Auch die Herstellung von spritzwassergeschützten Visitenkarten mit aussagefähiger Vorder- und Rückseite ist damit denkbar. Druckt man die Bilder auf einer selbstklebende Folie aus, kann man damit unzählige Dinge individuell dekorieren und damit (beispielsweise) Schulhefte, Aktenordner oder Schränke zu attraktiven Blickfängern machen. Erfolgt der Aufdruck dazu geeigneter Motive auf selbstklebende Transparentfolie, kann man sogar vormals schlichte Tischleuchten mit entsprechend großen transparenten Flächen anspruchsvoll individualisieren. Natürlich sind auch Fototassen, T-Shirts oder Einkaufstaschen dankbare Grundlagen für eine optische Aufwertung. Da es kaum etwas gibt, was sich nicht bekleben oder bedrucken lässt, führen hier buchstäblich alle Wege nach Rom. Phantasie ausdrücklich erwünscht!

Geld verdienen mit Stockphotos

Zahlreiche professionelle Fotografen ziehen es inzwischen vor, statt aufwändiger Aufbauten im eigenen Studio ein bereits fix und fertig verwendungstaugliches Stockphoto herzunehmen, mit dem sie für ihr Projekt frei arbeiten können. In diesem Zusammenhang werden immer wieder frische Ideen für anregende Vorder- oder Hintergründe gesucht, die zur Fotomontage taugen. Und zwar, nur um ein paar Bekannte zu benennen, auf solchen Plattformen wie zum Beispiel fotolia.com, pixelio.de oder fotosearch.de. Wer also mag, kann hier seine Bilder zum Anschauen und Verkaufen anbieten und dadurch vielleicht sogar eine kleine Taschengeldaufbesserung erzielen.

Kleine feine Ausstellungen

Eine eher konservative, aber deswegen nicht weniger reizvolle Publikationsmöglichkeit für die eigenen Fotos sind öffentliche Ausstellungen. Dazu braucht es weder eine Galerie noch ein Kunstmuseum. Warum nicht mal dem örtlichen Krankenhaus, der Volkshochschule oder dem Gemeindezentrum ein paar wirklich gut gelungene Abzüge zum repräsentativen Aufhängen zur Verfügung stellen? Oder im Stammcafé, im Lieblingsbistro oder im Blumenladen um die Ecke darum bitten, ein paar stimmungsvolle Fotos an die Wand pinnen zu dürfen? Schließlich wird jeder öffentliche Raum mit schönen Bildern noch schöner. Und wenn diese Verschönerung für die Verwalter der zu bebildernden Wände obendrein noch gratis zu haben ist – wer würde da noch zögern?

Desktops

Emotional positive Bilder sind die idealen Hintergründe für die alltäglichen Sitzungen am Computer. Und je individueller diese Bilder sind, desto lieber schaut man sie sich am Monitor an. Aus diesem Grund sind schöne Fotos immer auch geeignete Kandidaten für die Verwendung als Desktop-Motiv. Kleiner Tipp noch: Wenn Sie sich aus Ihren privaten Fotografien eigene Desktopmotive generieren, dann sollten diese immer für die Standardauflösung und die Darstellung Ihres Monitors optimiert sein. So sparen Sie Ressourcen und verkürzen Ladezeiten.

Selbstverständlich können Sie zusätzlich über die Klassiker Fotokalender, Posterdruck auf Leinwand oder auf Alu (superedel!) oder Postkarten (print oder online) nachdenken. Oder Ihre Lieblingsmotive ganz einfach auf schwerem Transparentpapier zu schmucken Teelichthaltern aus Papier machen. Hauptsache leuchtend schön!

– Carina Collany –

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Martha sagt:

    Man kann mit ausgesucht schönen Digitalphotos übrigens auch in der Tube was reißen. Es muss da nämlich nicht immer ein Video mit bewegten Bildern sein. Eine ansprechende “Dia-Show” kommt da auch immer sehr gut.

    Kleines Beispiel dafür:

    Heimische Wildpflanzen – Best of 2010
    http://www.youtube.com/watch?v=HWncWNVgFq0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam durch WP-SpamShield

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten der deppe solutions verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die deppe solutions den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Schließen