Durch Überbevölkerung zurück ins Mittelalter

Durch Überbevölkerung zurück ins MittelalterWährend hierzulande pausenlos (und hirnlos) darüber wehklagt wird, dass die Deutschen sich nicht gut genug vermehren, steuert der Rest der Erde auf eine Katastrophe global epochalen Ausmaßes zu: Dem totalen terrestrischen Kollaps durch ein weltweit wucherndes Geschwür namens Überbevölkerung.

Sollte es also tatsächlich stimmen, dass die Deutschen keinen Bock mehr auf blökendes Gebrätsche haben, so sollte man es ihnen von ganzem Herzen danken, statt pausenlos mit moralinsauer erhobenem Zeigefinger auf einer angeblich nicht vorhandenen Geburtenrate rumzureiten. Denn in seinem aktuellen Bericht mit dem vielsagenden Titel „Der geplünderte Planet“ weist der legendäre und für seine zutreffenden Vorhersagen gefürchtete „Club of Rome“ unmissverständlich darauf hin, dass all diese Milliarden Menschen auf dem Antlitz der Erde schlicht und ergreifend ein paar Milliarden zu viel sind:

Menschheit droht Rückfall in vorindustrielle Zeiten

Kurz gefasst lässt sich die düstere Prognose des „Club of Rome“ in sechs Stationen darstellen:

😯 Erdöl sowie strategische Rohstoffe/seltene Erden versiegen.
😯 Das besiegelt das Ende der heutigen Industrialisierung.
😯 Treibhausgase, saure Meere und versunkene Küsten …
😯 … vernichten das derzeitige Ökosystem.
😯 Die Erde stellt sich als Lebensraum völlig neu auf.
😯 Was dann von der Menschheit noch übrig ist, wird wieder bei Null anfangen müssen.

Als ein trauriges Beispiel für die drängende Aktualität dieser vernichtenden Vorhersagen hat der WUNDERBLOG bereits das Thema „Phosphor“ kritisch aufgegriffen:

No Phosphor – no Party!

Alles andere, was mindestens ebenso be- wie erdrückend wahr ist, kann nun bei der unbestechlichen Abrechnung des „Club of Rome“ in echter Endzeitstimmung nachvollzogen werden. Wer dann immer noch gegen Empfängnisverhütung plädiert, und der multiplen Mutterschaft das hormonverseuchte Wort redet, hat ein oder zwei weltweit überlebenswichtige Fakten nicht verstanden. Oder ist ein wahrhaftiger Terrorist im GutmenschenTarnAnzug. Beides ist wenig wünschenswert.

Im Band 1 der „Gespräche mit Gott“ von Neale Donald Walsch heißt es auf Seite 287:

Die Welt ist in den derzeitigen Zustand geraten, weil sie von Schlafwandlern bevölkert ist.

Da kann ich nur sagen: Schlafwandelt weiter, Ihr verschallerten Wachstumstrottel! Für ein intelligentes Erwachen ist es nämlich mittlerweile eh schon viel zu spät!

– Milla „Wut im Bauch“ Münchhausen –

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren...

11 Antworten

  1. Achim Wolf sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren

    Ums Jahr 1804 lebten erstmals mehr als 1 Milliarde Menschen auf unserem Planeten. Um 1928 wurden die 2 Milliarden erreicht. 1960 waren wir schon 3 Milliarden Menschen auf Mutter Erde. Und so ging die Zunahme weiter: 1975: 4 Milliarden / 1987: 5 Milliarden / 1999: 6 Milliarden / 2011: 7 Milliarden (nach offiziellen Angaben, wobei diejenigen im Untergrund und im Urwald etc. lebenden Menschen nicht berücksichtigt wurden).
    Bleibt die Geburtenrate gleich hoch wie im Moment – oder steigert sich noch –, werden im Jahr 2050 bereits 15 Milliarden Menschen auf der Erde leben.
    Die schlimmen Folgen dieser Bevölkerungsexplosion sind in der folgenden Petition für weltweite Geburtenregelungen beschrieben, die Sie hier unterstützen können:
    http://chn.ge/1bSmBDH

    Bitte überlegen Sie, wie Sie die Kampagne weiterverbreiten können, damit möglichst viele Menschen davon erfahren und die katastrophalen Auswirkungen der Welt-Überbevölkerung noch gemildert werden können.
    Sie können die Kampagne bewerben. Dadurch wird die Petition für mehr Unterstützer sichtbar. Nutzen Sie dafür bitte den folgenden Verweis, den Sie bitte in die Adresszeile Ihres Internetzbrowsers kopieren:
    http://tinyurl.com/ohyphyf

    Mit freundlichen Grüßen
    Achim Wol

  2. Achim Wolf sagt:

    Nachtrag: Sie dürfen der Petition natürlich mit Ihrer Unterschrift mehr Gewicht verleihen 🙂
    –> http://chn.ge/1bSmBDH

  3. Anonymous sagt:

    Erde zählt an Silvester 7,2 Milliarden Bewohner

    Im vergangenen Jahr ist die Weltbevölkerung um 80 Millionen Einwohner gewachsen – so viele, wie Deutschland hat. Langfristig wird der Anteil von Asiaten und Europäern sinken, von Afrikanern steigen.
    http://www.welt.de/wissenschaft/article123328269/Erde-zaehlt-an-Silvester-7-2-Milliarden-Bewohner.html

    ES REICHT!!!!!

  4. Karin sagt:

    die perfekte Lösung gegen die massive Ueberbevölkerung,die Sterilisation Frau/Mann weltweit.Habe mich mit der Esure-Methode sterilisieren lassen.20 Min Dauer OHNE OP.Super Lösung zb.für Afrika.Die Entwicklungshilfe muss komplet für die Familienplanung verwendet werden.Weltbevölkerung muss wieder unter 1 Milliarde.Pille bringt in Afrika nichts.Nur die Sterilisation ist die perfekte Lösung!Vorallem der Männer.

  5. Anonymous sagt:

    Wozu noch streiten um des Kaisers Bad? Die Menschheit ist sowieso längst zum Auslaufmodell geworden. Das haben wir jetzt sogar von allerhöchster Stelle Schwarz auf Weiß:

    Studie der NASA: Die Menschheit ist am Ende
    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/n24-netzreporter/d/4455836/die-menschheit-ist-am-ende.html

    Kurz gefasst:
    1) Es gibt viel zu viele Menschen und es werden immer noch mehr.
    2) Der Klimawandel wird die für Menschen habitablen Zonen auf der Erde kontinuierlich ausdünnen.
    3) Trinkwasser wird knapp.
    4) Nahrungsmittel werden knapp.
    5) Energie wird knapp.

    Unsere ach so hochentwickelte Zivilisation wird in absehbarer Zeit das tun, was auch schon alle anderen Hochkulturen vor ihr getan haben, nämlich verschwinden.

    So oder so. Da gibt es kein Zurück mehr. Den gebeutelten Planeten Erde wirds freuen …

  6. Jochen sagt:

    Sterilisation mit 18 Jahren.Die Angst meiner Geschlechtsgenossen ist unbegründet,Erektion,Libido sind noch besser .Die unkontrolierte Vermehrung muss endlich gestopt werden.Meine Partnerin und ich lieben GV aber ohne Folgen,sprich Schwangerschaft.Die Pille danach muss in Deutschland endlich freigegeben werden ohne Rezept wie in Frankreich,Schweiz,Niederlande etc.Stopen wir die masslose Vermehrung weltweit=Entwicklungshilfe zu 100% in die Verhütung!

    • Milla sagt:

      Lieber Jochen, Sie sprechen mir dermaßen aus der Seele … ich wünschte mir, dass die globale Vernunft endlich über die vernichtende unkontrollierte Massenvermehrung und über den unreflektierten Kinderkult siegen möge. Immerhin stirbt die Hoffnung zuletzt – buchstäblich 🙄

  7. Anonymous sagt:

    Es dauert nicht mehr lange, dann wird sich dieses Krebsgeschwür namens menschliche Rasse selbst zu Tode vermehrt haben:

    http://www.welt.de/wissenschaft/article132395632/Bis-2100-wird-es-eine-Bevoelkerungsexplosion-geben.html
    Bis 2100 wird es eine Bevölkerungsexplosion geben
    Immer mehr Menschen teilen sich die Erde, und die Prognosen sind düster. Ein Team um einen UN-Forscher hat nun in einer Studie nachgelegt. Besonders alarmierend sind die Zahlen für Afrika.

  1. 1. Februar 2017

    […] allzu ferner Zeit ganz schön blöd aus der Wäsche gucken. Denn wie es schon der angesehene „Club of Rome“ bestürzend eindrücklich […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam durch WP-SpamShield

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten der deppe solutions verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die deppe solutions den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Schließen