Knöllchenalarm in der Autobahnbaustelle: Kennen Sie Ihre Garagenbreite?

Knöllchenalarm in der Autobahnbaustelle: Kennen Sie Ihre Garagenbreite?

Knöllchenalarm in der Autobahnbaustelle: Kennen Sie Ihre Garagenbreite?

Kaum etwas bringt ebenso flotte wie eilige Automobilisten so in Rage wie die allgegenwärtigen Baustellenbereiche auf deutschen Autobahnen. Denn hier gibt es in aller Regel nur zwei Fahrspuren: Die rechte Spur für die langsamen und breit ausladenden Lastkraftwagen, und die deutlich schmalere linke Spur für alle, die schlanker und schneller unterwegs sind. Da fühlt man sich als Pilot eines schnittigen PKW doch sofort bemüßigt, nach links zu schwenken, um sich die schleichenden Brummis anschließend im Rückspiegel beim Kleinerwerden anzugucken. Doch Vorsicht! Vor den verdienten Sieg in Sachen David gegen Goliath hat die Straßenverkehrsordnung das gesetzestreue Befolgen der temporär aufgestellten Baustellenschilder gestellt. Und die wahlweise fahrlässige oder auch vorsätzliche Nichtbeachtung dieser Signalboten aus Blech kann zum einen zu tödlichen Kollisionen und zum anderen zu Bußgeldbescheiden führen. Wer jetzt glaubt, dass ihn (oder sie) das herzlich wenig anginge, der sollte jetzt sofort aus dem Stand die Frage beantworten können, welche Garagenbreite sein Auto hat. Und auch wissen, warum diese Frage Leben wie auch Geld retten kann.

Nur zwei Meter

Wer viel auf der Autobahn unterwegs ist, kennt die lästigen Baustellenbereiche, in denen sich der fließende Verkehr für eine Weile mit zwei Fahrspuren begnügen muss, von denen die linke Spur lediglich für Fahrzeuge mit einer Breite von zwei Metern freigegeben ist. Diese geizigen Abmessungen stammen aus Zeiten, in denen die Automobile noch wesentlich weniger drauf hatten, als das heute der Fall ist. Doch die Zeiten haben sich geändert. Heute sind stolze 70% aller zugelassenen Neuwagen deutlich breiter als zwei Meter. Und haben insofern kein Recht mehr dazu, sich im Baustellenbereich auf die linke Spur zu begeben. Geschieht es trotzdem, dann schweben die Piloten in nicht unerheblicher Gefahr. Denn dann kann es jederzeit passieren, dass der Abstand zu einem Brummi im Überholvorgang auf weit unter 40 Zentimeter zusammenschmilzt. Wenn dann eine plötzliche Windböe daherkommt, oder der LKW ein wenig ins Schlingern gerät – Gute Nacht, Marie! Auf jeden Fall ist es straßenpolizeilich traurig aktenkundig, dass in diesen Baustellenbereichen die Unfallgefahr deutlich potenziert ist. Und genau aus diesem Grund werden aktuell vermehrt Kontrollen an besonders sensiblen Verkehrsverengungen durchgeführt. Wer hier per Fotobeweis dabei erwischt wird, mit einem über zwei Meter breiten Fahrzeug auf der linken Spur zu fahren, muss mit einem Bußgeldbescheid rechnen, der aktuell mit 20 Euro zu Buche schlägt.

Aber laut gültigem Fahrzeugschein ist mein Auto unter zwei Meter breit!

Mit Verlaub – die im Fahrzeugschein angegebene Breite des Fahrzeuges ist lediglich eine weltfremde Augenwischerei. Denn die dort eingetragenen Zentimeter berücksichtigen lediglich die Breite des Chassis. Die Tatsache, dass ein Auto natürlich auch Außenspiegel hat, oder andere ausladende Außenbestandteile besitzt, findet hier keine Berücksichtigung. Deshalb ist sowohl für die gestrengen Augen der Autobahnpolizei als auch für die eigenen Sicherheitsbestrebungen die sogenannte Garagenbreite verbindlich. Die Garagenbreite ist nämlich die tatsächliche und jederzeit messbare wahre Breite des Fahrzeugs. Und die kann und wird nach oben erheblich von dem im Fahrzeugschein eingetragenen Phantasiewert abweichen.

Fazit

Im wohlverstandenen Sinne der eigenen Unversehrtheit und der Unlust, sich mit Bußgeldbescheiden rumzuärgern, sollte jeder Autofahrer ganz genau wissen, wie breit sein fahrbarer Untersatz wirklich ist. Und wenn dieser wahre Wert die 200 Zentimeter überschreitet, ganz egal, wie knapp, dann ist in Autobahnbaustellenbereichen ein absolutes Rechtsfahrgebot angesagt. Das schont, ganz nebenbei bemerkt, auch die Nerven und die Fingernägel aller weiblichen Beifahrerinnen, die sich ansonsten in unliebsamer Form sowohl auf Du und Du als auch in Augenhöhe mit greifbar nah rotierenden LKW-Reifen einer wachsenden Panik erwehren müssen.

-Carina Collany-

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Martha sagt:

    Dazu empfehle ich aus aktuell gegebenem Anlass die Lektüre dieses Online Zeitungsartikels:

    WER WIRD MILLIONÄR?
    Warum im Fahrzeugschein häufig die Breite nicht stimmt

    http://www.derwesten.de/auto/warum-im-fahrzeugschein-haeufig-die-breite-nicht-stimmt-id7508941.html

    Beste Grüße – Martha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam durch WP-SpamShield

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten der deppe solutions verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die deppe solutions den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Schließen