Vorruhestand im Senryu, kurz gedichtet

Vorruhestand

Vorruhestand

Es soll ja Menschen geben, die den Vorruhestand als Einflugschneise in das Rentnerleben sehr fürchten. Denn als Rentner, so lautet zumindest das Vorurteil, schimmelt man traurig vor sich hin, vergessen vom Rest der Welt und zu nichts mehr nütze. Diesem Vorurteil über den Vorruhestand mag ich mich so gar nicht anschließen. Denn in diesem entschleunigenden Abschnitt des Lebens darf man schon erstaunlich viele Vergünstigungen genießen, die es beim Rattenrennen im Hamsterrad nicht gibt. Vier dieser Vorteile möchte ich Ihnen an dieser Stelle, im Stil des japanischen Senryu, kurz vorstellen.

Vorruhestand Senryu #1

Wecker mit Staubschicht
nie mehr Eis kratzen bei Nacht
machs gut, Arbeitsmarkt

Vorruhestand Senryu #2

im Landeanflug
auf das Rentnerdasein
sanft auskuppeln

Vorruhestand Senryu #3

Stellenanzeigen
nie wieder Pflichtlektüre
im Altweiberherbst

Und zu guter Letzt: Senryu #4

Betriebsausgaben
im Steuerformular jetzt
eine blaue Null

Nachgedanke

Den Unterschied zwischen Haiku (auf die Jahreszeiten bezogen) und Senryu (auf persönliche Erlebnisse und Gedanken bezogen) werden Freunde des deutschen Kurzgedichtes nach japanischem Vorbild bestens kennen. Und wer sich noch nicht mit dieser erfrischend kurzen Form stimmungsvoller Lyrik befasst hat, könnte jetzt Lust dazu bekommen haben, selbst zum japanisch inspirierten Poeten zu werden. Nu zu! Es macht wirklich sehr viel Freude, Haiku und Senryu zu verfassen! Warum das so ist? Drei gute Gründe:

  1. Sie müssen keinen Reim finden. Sie dürfen sogar absolut keinen Reim finden!
  2. Das Gedicht muss kurz sein und in seiner Prägnanz alles Wesentliche aussagen. Also kein Geschwurbel und Geschwafel, sondern zielsicher auf den Punkt kommen.
  3. Es gibt in der ganzen Welt enorm viele Menschen, die Haiku und Senryu verfassen. Da findet man auch als Anfänger sehr schnell freundlichen Anschluss, wenn man das möchte.

Bitte fühlen Sie sich dazu eingeladen, ab sofort Ihre besonderen Momente in würziger Kürze für die Ewigkeit festzuhalten. Auch und gerade im Vorruhestand werden Sie die Zeit für dieses neue Hobby finden, oder für dieses alte Hobby (falls Sie schon versierter Haijin sind) erneut erübrigen können.

– Carina Collany –

Beitragsbild / Symbolfoto freundlich zur Verfügung gestellt von Herrn Tim Reckmann, Fotograf aus Hamm.
Das Foto wurde gesucht und gefunden auf ccnull.de

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam durch WP-SpamShield