Kategorie: Netzfundstücke

Seltene Tiere: Der Hanfbär 0

Seltene Tiere: Der Hanfbär

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bedienen auch Sie sich in schönster Regelmäßigkeit der auf Wikipedia zur freien Verfügung gestellten Schwarm-Intelligenz. Darüber sollten Sie allerdings nicht in Vergessenheit geraten lassen, dass es auch noch andere Online Informationsportale gibt, die Sie mit jeder Menge Wissen überraschen und begeistern möchten. Eines davon heißt Stupidedia. Dort können Sie sich beispielsweise über Wunder der Tierwelt informieren, die Sie in dieser frei erfundenen Form sonst nirgends gezeigt bekommen. Als kleines Beispiel dazu soll hier der Artikel über den Hanfbär aufgeführt werden: Der Hanfbär auf Stupidedia Ebenfalls höchst besuchenswert ist das stark satirische Portal Uncyclopedia. Aus aktuell...

Achtung: Neue Phishing-Mails in Umlauf! 5

Achtung: Neue Phishing-Mails in Umlauf!

Dieser Tage erhielt ich eine E-Mail mit allerhöchst dringlicher Priorität, die sich leidlich Mühe gab, wie eine offizielle Anfrage der Commerzbank auszusehen: Ich habe mit der Commerzbank absolut nichts am Hut. Das mal vorweg. Und selbst, wenn ich dort meine unermesslichen Reichtümer (die ich echt nicht habe 😉 ) parken würde: – Warum stammt die E-Mail von einem „noreply“-Absender? – Warum werde ich nicht explizit in der Anrede mit meinem Namen benannt? – Warum beschäftigt die „Commerz Bank“ in Ihrer Kundenabteilung Mitarbeiter, die des Deutschen nicht so wirklich trittsicher mächtig sind? – Warum hat eine offizielle E-Mail von „meiner“ Bank...

Warum die Chinesische "Milchstraße" nur Überholspuren hat 1

Warum die Chinesische „Milchstraße“ nur Überholspuren hat

Wissen Sie, was ein Petaflop ist? Nein, das ist keine schlabberige Badelatsche, und es ist auch nichts, was irgendwie in die Hose gegangen wäre 😉 ein Petaflop ist eine Billiarde (!!!) Rechenschritte pro Sekunde. Das ist verdammt viel. Jedenfalls übersteigt diese fast schon warpschnelle Informationsverarbeitungsgeschwindigkeit alles, was sich die vergleichsweise träge Wetware in unseren Köpfen, also unser gutes altes Gehirn, sinnvoll vorstellen kann. Nun, da Sie wissen, was ein Petaflop ist, stelle ich Ihnen die nächste Frage: Was glauben Sie, wie viele Petaflops gediegene Großrechner unserer modernen Zeit unter Vollast rausrotzen können? Achtung, die Antwort auf diese Frage könnte Sie...

Wenn auch SIE ... 1

Wenn auch SIE …

Ich liebe Werbung, weil sie uns jederzeit gnadenlos den jeweiligen Spiegel unseres herrschenden Zeitgeistes sowie die hippen Strukturen angesagter Gesellschaftswerte unverhohlen vor die Nase hält. Es gibt, wenn Sie mich fragen, keine aussagefähigeren Zeugnisse aktueller sozialer Normvorstellungen und gültiger Statussymbole, als sie in Werbung und Reklame studiert werden können. Und, mal so ganz nebenbei: Gute witzige Werbung kann extrem unterhaltsam sein 😉 Die (unfreiwillig) schlechtesten Werbespots, mit denen überteuerte Agenturen ziemlich derbe ins Klo gegriffen haben, werden alljährlich mit dem Silbernen Sellerie prämiert. Für das Jahr 2012 konnten sich die Bayerischen Motorenwerke (kurz BMW 😉 ) mit einem dümmlichen FlopRap...

Drei Dinge braucht das Blog 0

Drei Dinge braucht das Blog

Wer hat an der Uhr gedreht? Ist es wirklich schon ein gutes halbes Jahr her, dass das WUNDERBLOG mit seinem ersten Beitrag das Internet betreten hat? Scheinbar stimmt es, dass die Zeit nur so dahinfliegt, wenn man Spaß hat. Allerdings ist es nicht nur Spaß, der das WUNDERBLOG täglich tanzen lässt. Es gehören auch noch andere Dinge dazu. Drei Dinge, um genau zu sein. Denn aller guten Dinge sind drei 😉 und das könnte Sie, ja, SIE 🙂 besonders interessieren, wenn Sie sich selbst mit dem Gedanken tragen, ein eigenes Blog ins Leben zu rufen. Also jetzt gut aufgepasst, und...

Geräuschkonserven für die Zeitreise rückwärts 0

Geräuschkonserven für die Zeitreise rückwärts

Können Sie sich noch an die leicht knackigen Geräusche erinnern, mit denen prähistorische Mobiltelefone einen erfolgreichen Tastendruck akustisch bestätigt haben? Wissen Sie noch, wie der Rasierapparat Braun Sixtant geschnurrt hat, wenn er Vaters Bartwuchs anno dazumal allmorgendlich in die Schranken wies? Und haben Ihre Ohren noch das geschäftige Klappern der Schreibmaschine Adler Gabriele 2000 auf dem Audio-Schirm? Die Antworten auf diese (und viele ähnlich gelagerte) Fragen werden zum einen von Ihrem Lebensalter abhängen, und zum anderen davon, ob Sie das öffentlich geförderte Projekt CTS – Conserve the Sound kennen. Falls nicht, können Sie Ihre Ohren auf http://www.conservethesound.de zu einem Retro-Festmahl...

Von jungen Lochkarten und alten Gugelhüpfern 0

Von jungen Lochkarten und alten Gugelhüpfern

Können Sie sich noch daran erinnern, wie die EDV mit Lochkarten das Laufen lernte? Wahrscheinlich nicht, Sie junges Gemüse 😉 ich selbst jedoch habe von Berufs wegen noch fleißig Lochkarten gestanzt. Und starke Männer weinen sehen, wenn ihnen auf dem Weg zum Rechenzentrum der Schuhkarton mit seinen gefühlten hundert Millionen Lochkarten drinne zu Boden gefallen ist, und seine im Schweiße diverser Angesichter gelochte Fracht sich dabei unrettbar vermischt auf den Erdboden ergossen hat. Das waren noch Zeiten, das Eine sag ich Ihnen. Und diese Zeiten kommen nicht wieder. Oder vielleicht doch? Des verrückten Mannes Suchsystem Einmal mehr lässt das Internet...

0

Newsletter-Fundstück: So gründen Sie Ihren eigenen internetten TV-Kanal

(TV-Kanal) Ich bin eine ebenso begeisterte wie überzeugte Empfängerin und Leserin von „Hans-Peter Zimmermanns Power-Letter“. Denn hier werde ich in regelmäßigen Abständen mit persönlichen An- und Einsichten bereichert und angeregt, aus denen ich schon viel Nutzen ziehen konnte. Wer selbst mal prüfend reinschauen und sich durchschmökern will – hier geht’s lang: http://www.hpz.com/letterindex.html Unlängst hatte ich den „Power-Letter Nr. 217“ in meinem E-Postfach. Und darin habe ich einen echt supercoolen Tipp gefunden, wie man sich in Wort und Bild ganz individuell und persönlich Ausdruck und Öffentlichkeitswirksamkeit verschaffen kann: Mit dem eigenen Online Fernsehkanal. Dazu darf ich mit einem wörtlichen HPZ-Zitat aus...

2

Murks? Nein Danke! Wir wehren uns!

Haben auch Sie sich schon oft über planvoll eingebaute Sollbruchstellen und hinterhältige Kaputtgeh-Ereignisflächen an technischen Geräten, sprich Murks, geärgert? Können auch Sie gar nicht darüber lachen, wenn teures Elektro-Equipment mit einem bereits ab Werk geplanten Lebensende verkauft wird? Dann tun Sie jetzt etwas gegen dieses mehr als verbraucherfeindliche Verhalten, das mit dem Begriff der „geplanten Obsoleszenz“ einen treffenden Namen gefunden hat. Bemausen Sie bitte gleich das Info-Portal http://www.murks-nein-danke.de/murksmelden und machen Sie sich schlau zu Produkten, denen Sie als kritischer Konsument nicht so wirklich Ihr Vertrauen schenken sollten. Selbstverständlich können Sie auf dieser Murks aufdeckenden Plattform auch von eigenen schlechten Erfahrungen...

0

Heia Safari, am Arsch!

Zu meiner Person: Ich bin konvertierte Macianerin, verständig und lustvoll experimentell mit EDV groß geworden, habe keinerlei kreischweibische Berührungsängste mit moderner Kommunikationstechnik jedweder Couleur und konnte schon so manchen Techniker in die Tasche stecken, wenn es um die fachkundige Begutachtung der Eingeweide all jener Rechner ging, die ich schon hatte. Ich will jetzt also nichts von wegen Pussy oder Mädchen oder Prinzessin Lilllifeee oder „Heul doch!“ hören, wenn ich mich über den Browser „Safari“ (Version 5.1.7) beschwere! Alles klar? Na hoffentlich! Privacy is no Policy Es muss nicht gleich jeder *ZENSUR* wissen, warum ich mich wie lange auf welchen Seiten...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten der deppe solutions verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die deppe solutions den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Schließen