Gute Vorsätze als schlechter Start

Foto: Daniel Deppe Verfremdung: Carina Collany

Foto: Daniel Deppe
Verfremdung: Carina Collany

Traditionell wälzt sich der Wohlstandsbürger beim in Sicht kommenden Jahreswechsel in der eigenen Psychogülle. Man sollte eigentlich mehr sporteln, weniger essen oder gar nicht mehr rauchen. Was man sonst noch so alles sollte, aber nicht wirklich vom Plan in die Tat umsetzt, ist in das jeweilige individuelle Belieben gestellt. Mit Sicherheit fällt jedem hierzu ein sozial oder gesellschaftlich erwünschtes Desiderat ein, das zur eigenen menschlichen Vollkommenheit noch schmerzlich fehlt. Et voilà: Der gute Vorsatz für das neue Jahr ist geboren. Dumm nur, dass gute Vorsätze die schlechtesten Bedingungen für jede Art des persönlichen Erfolgs sind.

Vergessen Sie gute Vorsätze!

Seit ewigen Zeiten hört man stetes Jammern und Wehklagen über die Tatsache, dass gute Vorsätze keine nennenswerte Lebenserwartung haben. Dieses mit der Zuverlässigkeit aller Naturgesetze eintreffende Scheitern sollte jedem vernunftbegabten Menschen dringend zu denken geben. Denn warum schaffen es gute Vorsätze kaum jemals in das tatsächliche Verhaltensrepertoire?

  • Weil deren Durchführung keinen Spaß macht.
  • Weil man damit nur anderen statt sich selbst gefallen will.
  • Weil man sich selbst stressvoll unter Druck setzt.
  • Weil man damit eingestehen muss, Dinge bislang falsch gemacht zu haben.

Kein Wunder, dass da auch der geduldigsten Psyche die Milch sauer wird 🙁

Was also tun?

Ein kluger Mensch hat einmal gesagt, dass in die Zukunft verlagerte idealisierte Wunschbilder nichts weiter bewirken als die beschämende Akkumulation eines schmerzenden Defizits in der Gegenwart. Oder weniger geschwollen ausgedrückt: Wer nur in der Zukunft seine Zufriedenheit sucht, wird in der Jetztzeit immer nur Mangel finden. Und genau darum sind gute Vorsätze so schädlich. Denn sie machen uns ein schlechtes Gewissen für die Vergangenheit, beschämen uns in unserer Gegenwart und bauen stressenden Erfolgsdruck für die Zukunft auf. All das braucht man so nötig wie eine Gallenkolik 👿

Mein Rat an Sie

Genießen Sie Ihr Leben JETZT 😀 Akzeptieren Sie sich genau so, wie Sie sind, und kultivieren Sie Ihre Dankbarkeit für die vielen kleinen und großen Freuden in Ihrem prallen Leben. Pfeifen Sie auf schulmeisterliche Ratschläge und folgen Sie lieber Ihrem Herzen. Und, ganz wichtig: Gehen Sie Ihren eigenen Weg im Leben.

– Carina Collany –

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Orlof sagt:

    Würde mich interessieren, wie das Originalfoto ausgesehen hat, bevor es photoshoppen ging 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam durch WP-SpamShield

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten der deppe solutions verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die deppe solutions den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Schließen