Kinoversionen, die ich nicht sehen will

Kinoversionen, die ich nicht sehen willKennen Sie noch das A-Team? Ich meine das gute alte A-Team, mit der guten alten Besetzung:

George Peppard als Hannibal Smith (ER liebt es, wenn ein Plan funktioniert), Dirk Benedict vom “Kampfstern Galactica” als Faceman (der beiläufige Zylone bei ihm im Vorspann – einfach nur göttlich!), Dwight Schultz (später Broccoli auf der Enterprise TNG) als Howling Mad Murdock und der unvergessene Flug-Phobiker Mr. T. als B.A. Baracus, der in “Rocky 3 – Das Auge des Tigers” auch schon mal Rambo lässig aus dem Ring wirft. Meine Helden!

A-Team INTRO

Niemand konnte seine Sieges-Zigarre so breit grinsend rauchen wie George. Niemand war so zum Dahinschmelzen sexy wie Dirk. Niemand konnte so dermaßen einen neben sich herlaufen haben wie Dwight. Und niemand konnte so genial schweißen und so furchtbar böse werden wie der mit Tonnen von Goldschmuck behangene Mr. T.

Oh Gott, ich habe sie alle geliebt!!!

Umso härter traf mich der Schlag, als ich es gewahr werden musste, das man diese unnachahmliche Fernsehserie für die Kinoleinwand adaptiert hat. Das musste ja in die Hose gehen!

O.K., Bradley Cooper lasse ich mir als modernen “Faceman” unserer Zeit durchaus gerne gefallen. Dieser hinreißende Hangover bringt ja nun wirklich jedes Eis in jeder beliebigen Geschmacksrichtung zum Schmelzen. Doch beim Rest der Besetzung hat Regisseur Joe Carnahan echt voll ins Nasse gegriffen. Das sollen die Schauspieler sein, die den altvorderen Serienhelden das Wasser reichen können wollen sollen? No way, dude! Oder wie es schon König Lear in seiner dunkelsten Stunde sagte: Niemals, niemals, niemals, niemals niemals!

Mancher Serie ist der beherzte Sprung vom TV auf die Leinwand durchaus geglückt. Beim A-Team muss ich allerdings sagen, dass dieser Plan nicht funktioniert hat. Blindwütiger Radau und unmotiviertes KrachBummPäng können eben echte Charaktere nicht ersetzen.

– Milla Münchhausen –

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Anonymous sagt:

    Ähnliches gilt übrigens meiner Meinung nach für Miami Vice da kann einem im Kinosessel doch echt nur schlecht von werden 🙁 wenn man die echten Undercover-Cops Don Johnson und Phillp Michael Thomas noch gekannt und geliebt hat, so wie ich!

    Jan, mach mir den Hammer 😎

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam durch WP-SpamShield

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten der deppe solutions verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die deppe solutions den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Schließen