Lumbersexuell – Holzfäller extrem schön

Hach, die Modeindustrie hat es wirklich sehr schwer. Da müssen nämlich immer neue “Trends” ersonnen und kreiert werden, die dann anschließen den armen irren Fashionisten für die selben abgewrackten Klamotten immer neues Geld aus der Tasche ziehen sollen. Was haben wir da nicht schon alles sehen müssen. Mal waren es die Metrosexuellen mit ihrer top gepflegten Ikone David Beckham, dann sprinteten die machomäßig durchtrainierten Spornosexuellen im Rekordtempo an uns vorbei, und nun haben die Lumbersexuellen  das schicke Staffelholz im ewigen Rennen um das goldene Modekalb an sich gerissen. Hippe Hobos sorgen jetzt für klingelnde Kassen.

Was genau ist nun lumbersexuell?

Stellen Sie sich vor, sie könnten einen zivilisationsfernen Hinterwäldler mit einer Dose Bohnen aus dem dumpfen Dickicht locken. Natürlich hat der vor Dreck und Muskeln starrende Bursche eine strubbelige Matte und einen verfilzten Vollbart, in dem Vögel brüten könnten. Deshalb packen sie dieses urige Mannsbild erstmal in die Badewanne und schrubben ihm seinen ehrlich erworbenen Dreck vom gestählten Körper. Sind die Haare, der Bart und auch der ganze kernige Rest dann hygienisch einwandfrei gesäubert, stecken sie den in neuem Glanz strahlenden “Holzfäller extrem” in solch erlesene Klamotten wie Cashmere-Pulloverchen, edle Business-Anzüge oder sonstigen hochwertigen und hochpreisigen Zwirn. Je eklatanter der Unterschied zwischen urwüchsiger physischer Erscheinung und urbaner trendiger Herrenbekleidung ins Auge sticht, desto höher ist der Lumbersex-Faktor, bzw. der Holzfäller-Quotient. Alles klar?

Woran erinnert mich das bloß?

Unschmeichelhafter Weise löst dieser fremdgepuschte neumodische Pseudotrend bei mir zwei verschiedene Assoziationen aus, die ich Ihnen als feigenblattbefreite Bloggerin nicht vorenthalten möchte 😎

1) In der Kategorie “Voll bescheuerte Studentensprüche” gibt es den bekannten Merksatz

Kariertes Hemd und Samenstau – Der studiert Maschinenbau!

Dieses Bild drängt sich mir beim Stichwort “lumbersexuell” unangenehm ins Bewusstsein 😛

2) Die unvergessenen und unvergleichlichen “Monty Python” haben schon gewusst, was “lumbersexuell” ist, da haben die neumodischen Modeschöpfer noch in die Windeln gemacht. Sofern sie denn überhaupt schon auf der Welt waren.

Monthy Python’s Holzfäller-Lied

Oh Beavis! Und ich dachte, Du wärst so männlich! 😈

Tja. So kann frau sich täuschen 😆

– Milla Münchhausen –

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam durch WP-SpamShield

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten der deppe solutions verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die deppe solutions den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Schließen