Murks? Nein Danke! Wir wehren uns!

Murks-4-mit-schatten-verfei-250x250Haben auch Sie sich schon oft über planvoll eingebaute Sollbruchstellen und hinterhältige Kaputtgeh-Ereignisflächen an technischen Geräten, sprich Murks, geärgert? Können auch Sie gar nicht darüber lachen, wenn teures Elektro-Equipment mit einem bereits ab Werk geplanten Lebensende verkauft wird? Dann tun Sie jetzt etwas gegen dieses mehr als verbraucherfeindliche Verhalten, das mit dem Begriff der “geplanten Obsoleszenz” einen treffenden Namen gefunden hat. Bemausen Sie bitte gleich das Info-Portal

http://www.murks-nein-danke.de/murksmelden

und machen Sie sich schlau zu Produkten, denen Sie als kritischer Konsument nicht so wirklich Ihr Vertrauen schenken sollten. Selbstverständlich können Sie auf dieser

Murks aufdeckenden Plattform

auch von eigenen schlechten Erfahrungen mit Konsumgütern berichten. Denn jeder Murks, mit dem Verbraucher verarscht und um ihr gutes Geld gebracht werden sollen, kommt hier offen und schonungslos zur Sprache.

Auf so eine investigative Internetseite und natürlich auch auf das dahinter stehende Engagement habe ich lange gewartet. Und deshalb sage ich: Bitte mitmachen! Sei es als neugieriger Leser oder als Lieferant bisher noch nicht bekannter Murksfälle. Und bitte reichen Sie diese Info auch im Freundes- und Bekanntenkreis weiter. Je mehr aufmerksame Menschen auf der Hut sind, desto besser für uns alle.

– Milla Münchhausen –

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Milla sagt:

    Möglicher Weise könnte hier bald eine neue Gesetzgebung für nachhaltige Abhilfe sorgen:

    Elektrogeräte zu früh kaputt?
    Hersteller sollen Lebensdauer angeben
    http://www.n-tv.de/ratgeber/Hersteller-sollen-Lebensdauer-angeben-article16992471.html

    Meiner Ansicht nach wäre das ausnahmsweise mal eine sehr sinnvolle Vorschrift 🙂

  2. Anonymous sagt:

    Alles gut und schön aber was nutzt das alles wenn die Leute immer nur den billigen Scheiß kaufen den sie dann bei der ersten Betriebsstörung sofort kaltlächelnd wegschmeißen?

    Unsere Wegwerfgesellschaft will es billig und schnell und jederzeit austauschbar. Warum auch einer Kaffeemaschine für 5 Euro von der Resterampe nach einem Monat eine Träne nachweinen?

    Die Industrie bedient nur das was die Kunden akzeptieren. Hauptsache billig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam durch WP-SpamShield

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten der deppe solutions verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die deppe solutions den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Schließen