Alle für Dezentralisierung

(Dezentralisierung) Europa hat gewählt – und das entsetzte Gutmenschen-Geschrei aus den politischen Elfenbeintürmen scheppert dem Stimmvieh missbilligend in den Ohren. Jetzt kann es wieder kein so genannter “Volksvertreter” 🙄 verstehen, was die offenkundig völlig verschallerte Wählerschaft scharenweise in die Arme designierter Euro(pa)-Gegner getrieben hat. Dabei ist des Rätsels Lösung, nämlich die Dezentralisierung, fast schon schmerzhaft evident:

All Business is local: Dezentralisierung gewinnt!

Es geht einfach nicht an, dass mir hier in Deutschland irgend ein Brüsseler Zentralkomitee vorschreibt, wie viel Watt mein Staubsauger haben darf, welches Volumen mein Stuhl nicht überschreiten sollte, und wer hier so alles zum Bezug von Sozialleistungen berechtigt ist, ohne jemals einen eigenen Beitrag zum hiesigen Bruttoinlandsprodukt geleistet zu haben oder jemals leisten zu wollen. Das sehe ich so, das sehen die Franzosen so und das sehen auch die Briten so. Souveräne Nationalstaaten möchten sich nun mal nicht von irgendwelchen Rübennasen aus Wolkenkuckuksheim bevormunden und gängeln lassen. Insoweit ist gesunde Dezentralisierung einer dümmlichen Zwangsvergesellschaftung jederzeit der Vorzug zu geben. Und diese unmissverständliche Botschaft des dringenden Wunsches nach Dezentralisierung ist bei den Ergebnissen der Europawahl auch ziemlich glasklar rübergekommen.

Hört die Signale, Ihr alteingesessenen und behäbig volksfern gewordenen Nieten in Nadelstreifen und Hosenanzügen. Wer das Volk fragt, der muss auch seine Stimme ertragen können. Laut genug war sie ja zu vernehmen

– Milla Münchhausen –

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Europakritiker sagt:

    Hallo??? Gehts diesen EU-Arschlöchern eigentlich noch gut??? Ich fass es nicht!!!

    Verstöße gegen Asylgesetzgebung EU eröffnet Verfahren gegen Deutschland
    http://www.n-tv.de/politik/EU-eroeffnet-Verfahren-gegen-Deutschland-article15991656.html

    Hier sammelt sich das Wirtschaftsflüchtlingsvolk ohne erkennbares Ende, und die scheiß EU hat nix Besseres zu tun als Deutschland dafür zu “verklagen”, dass denen nicht noch mehr hinten und vorne reingeschoben wird.

    Ich glaub ich muss gleich kotzen!!!

  2. Leon Walcher sagt:

    In unserem Asylheim sind vorallem junge Burschen untergebracht.Alle voll im Saft.Diese müssen nach meiner Meinung ALLE vasektomiert werden.Wird eine unserer Girls schwanger kann ich mir die Probleme gut vorstellen. Eine Steri kostet 470 Euro,ein Schwangerschaftsabbruch 700 Euro.Wer zaht den Abbruch?Der Steuerzahler.Die Sterilisationen können sicher von Spenden finanziert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam durch WP-SpamShield

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten der deppe solutions verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die deppe solutions den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Schließen