Kategorie: Retro macht Laune

0

WDR4 – mein neuer Lieblingssender

Es widerfuhr mir im bequemen Sitz bei meiner Lieblings-Friseurin um die Ecke. Wie immer lief dort das Radio, doch an diesem Tag war irgendwas anders. Denn das Radio spielte nur coole alte Songs, und zwar genau die Sorte, auf die ich total abfahre. Der Wahnsinn! Das musste ein flammneuer Sender sein, der aus irgend welchen Gründen meiner Aufmerksamkeit bisher entgangen war. Erstaunlich genug für einen Radiofan wie mich. Und so fragte ich, was denn da zu Gehör käme. Zu meiner grenzenlosen Verblüffung war die Antwort: WDR4 Das hätte ich wirklich nicht gedacht. Darum ging ich später, mit frisch und perfekt...

0

Ultimativer Autofriedhof: Old Car City

Alte ausladende Ami-Schlitten waren und sind meine (un)heimliche Leidenschaft. Diese chromblitzenden Powermonster verkörpern den ursprünglichen amerikanischen Traum wie sonst nichts auf der Welt. Und so, wie alle Träume einmal enden, ist inzwischen auch die Ära der sexy Spritfresser definitiv vorbei. Doch statt sich der Veteranen zu schämen, oder die verblühten Schönheiten krampfhaft auf neu trimmen zu wollen, leisten sich viele Amerikaner den morbid ästhetischen Luxus, die Straßenkreuzer von damals, also die dort so genannten „Classic Cars„, in Würde und in Ehren verrotten zu lassen. Ein ganz besonders faszinierendes Beispiel für diese Art Autofriedhof ist der wilde Wald von Old Car...

0

Zu Besuch im Radio- und Telefonmuseum Rheda-Wiedenbrück

Ausflüge können ebenso lehrreich wie lecker sein, wenn man für das Freizeitvergnügen das optimale Ziel wählt. Und genau so ein perfektes Ziel für Liebhaber ehrenhaft ergrauter Technik und sündhaft leckerer Torten ist das Radio- und Telefonmuseum im Verstärkeramt e.V. zu Rheda-Wiedenbrück. Hier finden Fans museal gewordener Kommunikations- und Unterhaltungselektronik von A wie Antennen bis V wie Videorecorder alles, was das Herz menschlicher Old- oder Youngtimer hörbar höher schlagen lässt. Zum Beispiel herrliche alte Dampf- bzw. Röhrenradios, urtümliche Fernsehapparate, Telefone mit Wählscheiben und sogar eine Marconi-Anlage. Und alles dazwischen, vorneweg oder hinterdrauf. Doch sehen Sie bitte selbst: Ein kleiner Rundgang durch...

1

Neuer Platz für alte Ernemann IX

Irgendwann ist alles mal vorbei, wie bereits a.D. Captain James T. Kirk einmal so treffend auf dem Mond bemerkt hat und so muss sich inzwischen auch die analoge Kinotechnik, zumindest in gewerblich betriebenen Lichtspielhäusern, der Digitalisierung geschlagen geben. Die logische Konsequenz aus dieser modernisierenden Umrüstung ist für viele altgediente Projektor-Veteranen ein verschrottendes Todesurteil. Denn in zeitgemäß technisierten Bildwerferräumen ist für die teilweise tonnenschweren und raumgreifenden Ungetüme kein Platz und auch keine alternative Verwendung mehr. Allerdings haben manche vom Zeitgeist zum Tode verurteilten Kinomaschinen dennoch großes Glück. Nämlich dann, wenn sich private Sammler und begeisterte Kino-Freaks der ausgemusterten alten Schätzchen ebenso...

0

Abspielen von Vinyl – gesehen durchs Elektronenmikroskop

Vinyl Schallplatten bergen unzählige akustische Erinnerungen an längst vergangene gute alte Zeiten. Der eine mag sich seine über die Jahre zusammengetragene Vinyl Sammlung bis heute erhalten haben, während der andere mit diesem trendigen Retro-Hobby gerade erst beginnt. Und eingefleischte High-End-Fans schwören ohnehin auf den unvergleichlichen Klang von frisch gepresstem Vinyl. Doch egal, ob jemand aus Überzeugung, aus Retro-Lust oder aus Gewohnheit die Nadel auf die Platte setzt – der technische Vorgang des Abtastens der ins Vinyl gepressten Rillen durch die Nadel im Tonabnehmer ist prinzipiell immer der gleiche. Aus diesem Grund ist es ganz sicher ebenso spannend wie interessant, sich...

0

Das erste eigene Foto

Heutzutage werden mit allüberall massenhaft gegenwärtigen Smartphones unendlich viele Fotos geschossen, die dann anschießend das Netz füllen. Doch bis zu unserer heutigen digitalen Bilder-Sintflut war es ein langer und streckenweise auch silberchemischer Weg. Die Älteren 😉 werden sich vielleicht noch an die Zeit erinnern, in der für eine Fotokamera und nicht etwa für ein Telefon 😛 ein richtiger echter Film gekauft und ganz real „in echt“ in den Apparat eingelegt werden musste. Dann wurden mit dem Fotoapparat Fotos gemacht, die anschließend, wenn der Film voll war, in einem Fotolabor entwickelt und abgezogen werden mussten. Ein ebenso zeit- wie kostenintensiver Vorgang,...

0

Grundig Würzburg 4 – Patina für die Ohren

Wie ich bereits hier mit Stolz und Freude verkündet habe, bin ich dank der großherzigen Gabe eines guten Freundes zur begeisterten Besitzerin eines Grundig Würzburg 4 Tonbandgerätes geworden. Seither genieße ich immer wieder regelmäßig und mit wachsender Begeisterung die harmonischen Klänge, die von meiner mehr als lieb gewonnenen Bandmaschine samt des charakteristischen Duftes warmer Röhren ausgehen. Und damit auch etwas Abwechslung an die Ohren kommt, hat mir mein liebenswürdiger Gönner inzwischen auch schon eine stattliche Sammlung bespielter Tonbänder zukommen lassen. Eines davon hat mich buchstäblich umgehauen. Warum, das möchte ich heute gerne mal erzählen. Hugh Laurie in Würzburg Ich mache...

3

Rainer Holbe – Pionier des Paranormalen

Erinnern Sie Sich noch an Rainer Holbe? Wenn damals gediegene unterhaltungsmusikalische Darbietungen, aufgelockert durch ein farbenprächtiges Fernsehballett Ihr Ding waren, dann entsteht beim Stichwort „Rainer Holbe“ wahrscheinlich vor Ihrem inneren Auge so etwas wie dieses gewinnende Portrait hier: Doch in Rainer Holbe steckte weit mehr als der charmante und galante „Master of Ceremonies“ bei der Starparade. Als anerkannter und preisgekrönter Redakteur und Moderator realisierte er ab Mitte der 1980er Jahre ein bis dahin in der deutschen TV-Landschaft unbekanntes Format, welches sich all den Dingen zwischen Himmel und Erde widmete, vor denen die Schulweisheit kapitulieren musste. Hier sind die „Unglaublichen Geschichten“...

2

Neuer Grand Champion am „Judge Dredd“

Nicht ohne Stolz gebe ich hiermit zu Protokoll, dass ich gestern einem guten Freund einen unverschämt gediegenen neuen Highscore in seinen Judge Dredd  Flipper eingebrannt habe: Das soll mir erst mal einer nachmachen, bevor an der coolen Kiste die Batterien getauscht werden oder die Werkseinstellungen zurückkehren I AM THE LAW!

0

16mm Filmmaterial digitalisieren

(16mm Filmmaterial digitalisieren) Als das Fernsehen noch als Flimmerkiste tituliert wurde, lagen die meisten TV-Produktionen in Form von 16mm Filmmaterial vor. Die Archive der Sendeanstalten quollen darum irgendwann förmlich über vor Filmdosen, in denen von Lehrfilmen über Spielfilme bis hin zu Dokumentationen und Dramen alles abgelegt wurde, was jemals den Weg vom Projektor zur Mattscheibe gefunden hatte. Natürlich waren es die Hüter der Schätze irgendwann leid, sich ihre Wege durch sauer werdendes Acetat und ähnlich unerfreuliche Relikte analoger Filmproduktionen zu bahnen. Und so landeten leider viele unersetzliche Werke in der endgültigen Entsorgung. Teils ein Segen 😛 aber meist ein großer...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten der deppe solutions verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die deppe solutions den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Schließen