Kategorie: Vermischtes

0

Eine Sonnenkatzengeschichte

Im kleinen Innenhof unseres Eckhauses gibt es ein zerzaustes Rasenstück. Meine Bemühungen, mit ein paar bunten Blumenfarbtupfern heiter auflockernde Akzente ins Einheitsgrün zu setzen, scheiterten bisher kläglich an einer emsigen Wühlmausfamilie. Die hat nämlich die ausgebrachten Sämereien umgehend verschleppt und anschließend verputzt, so dass die ersehnte Blütenpracht ausblieb. Daher war ich freudig überrascht, als ich eines Morgens entdeckte, dass eine Hand voll Sonnenblumenkerne an der Buchsbaumgrenze zum Nachbargrundstück offenbar von den hungrigen Nagern unentdeckt geblieben war und gekeimt hatte. Gut zwei Dutzend junge grüne Triebe reckten, dicht gedrängt, vorsichtig ihre zweiblättrigen Köpfchen aus dem Erdreich, ganz so, als wären sie...

Nordsee, mon amour 0

Nordsee, mon amour

Wenn es unser beider freiberufliche Arbeitswelt hin und wieder erlaubt, nehmen mein Mann und ich uns immer gerne eine klitzekleine Auszeit vom Alltag an der niederländischen Nordseeküste. Dann lassen wir uns für ein verlängertes Wochenende die schäumende See um die nackten Füße branden, machen stundenlange Strandspaziergänge und genießen das unkomplizierte Leben der typisch niederländischen Art. Beim luxuriösen Fußpeeling am Strand zeigt sich in humorig unterhaltsamer Weise der kleine Unterschied. Während mein Mann mit einem bezeichnenden Freddy-Quinn-Funkeln in den Augen voller Wehmut den pausenlos paradierenden Containerschiffen hinterher schaut, sucht mein Blick mit der typischen Bodenhaftung der Jägerin und Sammlerin nach ausdrucksstarkem...

Knallfolie als Suchtmittel 3

Knallfolie als Suchtmittel

Ich liebe es, Pakete zu bekommen. Vor allem dann, wenn der Absender so freundlich war, die übersendete Ware vor dem gerechten Zorn eines schlecht gelaunten unterbezahlten überbeschäftigten Zustellers mit reichlich Knallfolie zu beschützen. Denn mit Knallfolie lässt es sich wunderbar spielen. Knallfolie knibbeln baut Aggressionen ab, ist ein hervorragendes Mittel gegen Langeweile und macht deutlich mehr Spaß, als Chips zu futtern. Wahrscheinlich sind das drei von vielen guten Gründen dafür, warum es süchtig machen kann, Folie zu knallen. Und diese Sucht ist inzwischen sogar als „Knallfolien-Krankheit“ offiziell dokumentiert. Nun hat echte Knallfolie leider die ungünstige Eigenschaft, nach erfolgreich erfolgter Explosionsreihe...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten der deppe solutions verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die deppe solutions den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Schließen