Glasflaschen als Vorratsbehälter für smarte Upcycler

Glasflaschen

Glasflaschen

Leere Glasflaschen zum Altglascontainer bringen? Das mag ja gut fürs nachhaltige Recycling sein. Aber es ist eine katastrophale Verschwendung wundervollen Rohmaterials, wenn man bedenkt, was kreative Upcycler mit ausgedienten Glasflaschen so alles zaubern können. Und das auch völlig ohne Lötlampe, Glasschneider und Schmirgelpapier.

Glasflaschen schützen kleine Köstlichkeiten

Waren die leer gewordenen Flaschen vormals Behälter von Flüssigkeiten (z.B. Getränke, Essige oder Öle etc.), dann wird der Flaschenhals vermutlich keinen allzu großen Durchmesser haben. Doch das tut einer schlauen Anschlussverwendung keinen Abbruch. Denn es gibt viele kleine Dinge von großem Geschmack, die sich in schicken Glasflaschen bestens bevorraten lassen. Die einzige Voraussetzung ist, dass das Glas gründlichst gereinigt und anschließend restlos getrocknet wird. Das ist sehr, sehr wichtig, da es in einem Vorratsbehälter für Lebensmittel aus verständlichem Grund keinerlei Feuchtigkeit geben darf. Sind Reinigung und Trocknung komplett, können kleine Dinge wie z.B. Kaffeebohnen, Reis, Popcornmais, Getreidekörner oder getrocknete Hülsenfrüchte (um nur wenige Beispiele zu nennen) in den Flaschen bevorratet werden. Das sieht toll aus, gibt dem Vorratsregal etwas stilvoll Individuelles und hat zudem den Vorteil, dass man auf einen Blick sieht, womit die ästhetisch transparenten Vorratsbehälter befüllt sind. Lichtempfindliche Inhalte können dabei von grünem Lichtschutzglas beherbergt werden, wie es beispielsweise für reinen Zitronensaft im Supermarktregal steht.

Glasflaschen mit großen Hälsen für mehr Möglichkeiten

Falls Sie sich z.B. eine Tomatensoße in einem 500ml Schraubglas (oder größer) gekauft haben, kann der deutlich breitere Flaschenhals natürlich deutlich voluminösere Ladungen passieren lassen. Beispielsweise Würfelzucker, losen fluffigen Kräutertee oder „große“ Gewürze wie ganze Muskatnüsse oder ganze Tonkabohnen. Auch für einen Kaltansatz von Tee oder Kaffee sind solche Glasbehälter ideal, da sich durch den weiten Flaschenhals Teebeutel sowohl leicht einbringen als auch anschließend leicht wieder herausholen lassen. Also vielleicht einfach mal über Nacht drei Beutel hochwertigen grünen Tee in kaltem Wasser ziehen lassen, die Teebeutel am nächsten Morgen entfernen und den guten gesunden grünen Tee sofort transportbereit parat haben. Ideal für Unterwegs.

Glasflaschen als trendige Deko-Objekte

Natürlich müssen die Glasflaschen, die für den Container viel zu schade sind, nicht unbedingt in der Küche mithelfen. Es gibt sozusagen 1001 Möglichkeiten, diese tollen Kreativgrundlagen zu nutzen. Mit ausgedienten Glasflaschen kann man

  • leuchtende Traum-Illuminationen erschaffen (wie in unserem Beitragsbild zu sehen)
  • Flaschengärten wachsen und gedeihen lassen oder
  • dreidimensionale Sandbilder modellieren.

Glas ist ein wirklich faszinierender Quell kreativer Möglichkeiten. Also: Machen Sie was Schönes draus!

– Carina Collany –

Beitragsbild: Irina Nalbandian auf unsplash.com

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. Antje sagt:

    Wunderschöne Idee! 🙂 Gefällt mir wirklich gut 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam durch WP-SpamShield