Trendhobby Upcycling

Früher lautete die Ressourcen schonende Devise: Aus Alt mach Neu! Heute sagt man zu der dahinter liegenden und superkreativen Beschäftigung “Upcycling“. Denn es geht längst nicht mehr darum, die alte abgewetzte Buchse mit bunten Aufnähern noch mal tageslichttauglich zu machen, oder was dergleichen altbackene Hausfrauentipps mehr sind 😉 Upcycling bedeutet, dass Gegenstände, die sonst auf den Müll gewandert wären, durch Phantasie und handwerkliches Geschick zu flammneuen Hinguckern und tollen Gebrauchsartikeln werden, denen man ihre verbrauchte Vergangenheit nur noch auf den zweiten bis dritten Blick ansieht. Als atemberaubend ästhetisches Beispiel möge das nachfolgende Video dienen, welches belegt, was man aus alten CDs noch so alles zaubern kann:

Recycled CD Crafts

Atemberaubend innovativ

Es gibt so gut wie nichts, woraus einfallsreiche Upcycler nicht noch Objekte der Begierde machen könnten. Das reicht von der alten Glasflasche, die als märchenhaftes Öllämpchen zu neuem Leben erwacht, und geht über die Tasche aus LKW-Plane bis hin zu Schmuck aus Kronkorken.

Auch ich habe eine Kuriosität zu bieten, die den Namen “Upcycling” wahrhaft verdient. Denn in meinen Gemächern steht ein alter und komplett ausgeschlachteter Geldspieler (ein ehemaliger “Crown Maxi Step“), den mein handwerklich überaus geschickter Mann in einen Lichtkunstobjekt-Aufbewahrungsschrank umgewandelt hat. Darin lässt sich mit Hilfe der eingefügten Regalbretter allerhand Krimskrams verstauen, und die hinter der Frontscheibe montierten Leuchtstoffröhren erzeugen auf Knopfdruck den Eindruck, als wäre das alte Schätzchen immer noch spielbereit 😎

Hat Sie dieser Beitrag auf ein paar kreative Ideen gebracht? Dann nichts wie rein in den Hobbyraum und voll motiviert losgelegt. Für den Anfang darf es ruhig auch eine aus alten Plastiktüten gehäkelte Strandtasche sein 😆 und auch mit dem Bandmaterial, das sich von ausgedienten VHS-Cassetten bergen lässt, ist vorzüglich häkeln und stricken. Wasserfestes und strapazierfähiges Bändchengarn zum Nulltarif – was will man mehr?

Jeder kann und sollte upcyclen, wo und mit was es geht. Auch Sie werden ganz bestimmt Ihre helle Freude an dieser kreativen Art der Müllvermeidung haben 😀

– Carina Collany –

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 1. Dezember 2018

    […] es ist eine katastrophale Verschwendung wundervollen Rohmaterials, wenn man bedenkt, was kreative Upcycler mit ausgedienten Glasflaschen so alles zaubern können. Und das auch völlig ohne Lötlampe, […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam durch WP-SpamShield

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten der deppe solutions verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die deppe solutions den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Schließen