Kinoprojektoren sterben aus

Kinoprojektoren sterben ausDie totale Digitalisierung der Kinos ist in vollem Gange. Während sich so mancher „kleine“ Kinobetreiber die schweineteure Umrüstung seines Bildwerferraums von analog auf digital weder leisten kann noch leisten mag, müssen große Lichtspielhäuser nun wohl oder übel in den sauren Apfel beißen, und ihre altgedienten Kinoprojektoren gegen futuristische Pixelschleudern und Festplatten-Türme tauschen. Mit dieser Entwicklung geht, das darf man sagen, eine Ära der Kinotechnik zu Ende. Und so ganz nebenbei wird damit auch das satte Rattern und Knattern mächtiger Kinoprojektoren aus den Ohren und den Köpfen des Kinopublikums verschwinden.

Wer konserviert den Kino-Sound?

Hier im WUNDERBLOG habe ich Ihnen ja schon das geförderte Projekt „Conserve The Sound“ (CTS) vorgestellt:

Geräuschkonserven für die Zeitreise rückwärts

Die kreativen Initiatoren dieses Projektes – CHUNDERKSEN – haben selbstverständlich auch mitbekommen, dass, zusammen mit dem Kinoprojektor, eines der ganz großen Geräusche im Begriff ist, von der akustischen Bildfläche zu verschwinden. Aus diesem Grund wurde unlängst ein klangvolles neues Kapitel von „CTS“ dem Thema

Filmprojektor Kinoton FP-7

gewidmet.

Es soll, so habe ich mir sagen lassen, etliche Kinobetreiber geben, die von ihren herrlichen alten Kinoprojektoren noch zu deren aktiven Lebzeiten die volle Geräuschkulisse auf Tonträger bannen wollen, um damit dermaleinst die geräuschlose digitale Projektion ebenso kernig wie retromäßig zu untermalen.

Kann ich voll und ganz verstehen 🙂

– Carina Collany –

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Carina Collany sagt:

    Siehe dazu auch:

    Das Rattern der Maschine bei 35mm

    http://www.filmvorfuehrer.de/topic/17481-das-rattern-der-maschine-bei-35mm/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam durch WP-SpamShield

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten der deppe solutions verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die deppe solutions den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Schließen