Über Layer Ads zur Konsumverweigerung

Ich habe meinem flammneuen Feuerfuchs schon sämtliche Scheuklappen angelegt und alle Zügel straff angezogen. Trotzdem nervt mich immer noch eine ganz bestimmte Sorte von „Aufplopp-Werbung“, die so genannten Layer Ads, die mir immer genau dann mitten ins Gesicht springen, wenn ich es am wenigsten gebrauchen kann. Und manchmal plärrt dann sogar noch irgendein garstiger Sound markerschütternd in mein Ohr. Am allermeisten hasse ich jene Layer Ads, die keinen „Schließen“-Button herzeigen. So etwas nennt man übelste Nötigung. Darüber (wenn auch in etwas anderem und allgemeinerem Kontext 😉 ) ist auch schon die „Heute Show“ ganz zu Recht hergezogen:

Pop-Up Werbung nervt!

Nun habe ich in meinem Zorn eine private Interessens-Gemeinschaft gegründet. Jedes Produkt und jeder Anbieter, von dem mit Layer Ads dieser aggressiv aufdringlich fordernde Distributionsweg beschritten wird, kommt auf eine kohlrabenschwarze Liste. Diese

Blacklist

kann von jedem Mitglied meiner verschworenen Gemeinschaft sowohl ergänzt als auch eingesehen werden. Und alle, die auf dieser Liste stehen – werden von uns als vernetzten und mündigen Konsumenten konsequent verweigert!

Weder akzeptieren noch tolerieren wir als surfende Netzspaziergänger diese massiv zudringliche Art und Weise, mit der über Layer Ads unsere Aufmerksamkeit gnadenlos und unerbittlich erzwungen wird. Wer so penetrant und psychopathisch wirbt, und uns damit unsere kostbare Zeit stiehlt, bekommt von uns weder Geld noch Aufträge in den sperrangelweit aufgerissenen Gierschlund geschmissen. Denn noch bestimmen wir, was wir klicken und kaufen.

Lasst Euch das derbe deutlich gesagt sein, all Ihr Layer Ad A*********r 👿

– Milla Münchhausen –

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam durch WP-SpamShield

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten der deppe solutions verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die deppe solutions den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Schließen