Weihnachtsfilme, die richtig gut knallen

Es gibt sehr unterschiedliche Weihnachtsfilme. Zum Beispiel solche, bei denen das Schmalz unten aus der Leinwand raus tropft. Oder solche, die mit zuckersüß verschneitem Zeigefinger das Gute aus dem ansonsten Griesgrämigen rauskitzeln wollen. Natürlich gibt es auch jede Menge satirische, ironische und komplett abgedrehte Weihnachtsfilme, die die besinnliche Gefühlsduselei samt der dadurch vorprogrammierten Familienstreitigkeiten derbe aufs Korn nehmen. Dann gibt es noch die Historienschinken, die Zeichentrickfilme und die Märchenfilme.

Weihnachtsfilme

Weihnachtsfilme

Das alles ist so gar nicht nach meinem Geschmack. Denn bei mir müssen gediegene Weihnachtsfilme jede Menge KrachBummPäng und einen ordentlichen Bumms haben. Sollten auch Sie statt dem seicht weichgespülten Weihnachtsgetue lieber was Handfestes vor den festlich gestimmten Augen haben, dann können Sie sich wahrscheinlich meiner höchst persönlichen Einschätzung darüber anschließen, was wirklich genießenswerte Weihnachtsfilme sind. Alle Jahre wieder

Weihnachtsfilme die Erste: Stirb Langsam

Niemand sieht in einem zerfetzten und blutgetränkten Unterhemd so knackig aus wie der junge Bruce Willis in seiner ultimativen Paraderolle des kernigen Polizisten John McLane. Dieser will sich zu Weihnachten, dem Fest der Liebe, mit der Frau treffen, deren Hingabe und Zuneigung ihm über die Zeit irgendwie abhanden gekommen war. Vielleicht wäre es doch möglich, dass er ihr Herz unter dem Weihnachtsbaum zurückerobern könnte. Doch das immer und überall lauernde Verbrechen schickt ihn zur falschen Zeit an den falschen Ort. Genauer gesagt in ein Hochhaus in L.A., wo bis an die Zähne bewaffnete Gangster eine etwas andere Vorstellung von einer stillen und heiligen Nacht haben. Und wer ist da mitten unter den an Leib und Leben bedrohten hilflosen Geiseln? Klarer Fall: Mrs. McLane. Da hilft nur eins: Arschbacken zusammenkneifen, den Ganoven den Garaus machen und dafür sorgen, dass Blutrot fortan nicht nur allein die Farbe des Weihnachtsmannes sei. John McLane kriegt sie alle. Dabei braust sein weltberühmter Schlachtruf „Yippie ya yay – Schweinebacke!“ wie Donnerhall über die Leinwand. Herrlich! So ein mit Testosteron getränkter Weihnachtsmann dürfte bei mir öfter durch den Kamin gerauscht kommen. Dröger Feinripp wird durch solche Weihnachtsfilme richtig sexy!

Weihnachtsfilme die Zweite: Lethal Weapon

Es weihnachtet ziemlich heftig, als der stark suizidale und gesellschaftlich wenig aktive Cop Martin Riggs (absolut unwiderstehlich: Mel Gibson) mit einem typisch amerikanischen und sozial perfekt integrierten Familienvater zwangsweise zusammengespannt wird. Der neue Partner wider Willen ist der stark pigmentierte Officer Roger Murtough (ganz entzückend: Danny Glover). Zwischen allerhand Schießereien, Prügeleien und ähnlichem polizeilichem Tagesgeschäft kommt es, wie es zu Weihnachten kommen muss. Der leutselige und mitleidige Familienvater bringt den streunenden Hund, der jetzt sein neuer Partner ist, mit zu sich und zu seiner Familie nach Hause. Das pubertierende Töchterlein verknallt sich natürlich sofort in den löwenmähnigen Traumtypen, der sich jetzt über dem Tisch lausige Kochkünste und unter dem Tisch die Avancen der Nymphe gefallen lassen muss. Ein schwieriger Spagat. Doch am Ende siegen die Weihnachtsglöckchen und schweißen Murtough und Riggs in unbesiegbarer Männerfreundschaft zusammen. Jetzt sind die beiden nicht nur zwei stahlharte Profis, sondern auch noch überaus knusprig anzusehende Botschafter spannender Weihnachtsfilme.

Na, was meinen Sie? Könnten diese beiden Weihnachtsfilme mehr Power in Ihre Feiertage bringen? Am besten probieren Sie das einfach mal aus. Die obligatorischen Weihnachtslieder können Sie ja dann später immer noch abspielen, um den rasenden Puls wieder einzufangen

– Carina Collany –

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Pompe sagt:

    Mein Lieblingsweihnachtsfilm ist „Verschwörung im Berlin-Express“. Der ist bei den arroganten Kritikern nicht gut angesehen. Aber das hochnäsige Kritikepack hat ja eh von Nix keine Ahnung nicht 😈

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam durch WP-SpamShield

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten der deppe solutions verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die deppe solutions den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Schließen