Kategorie: PsychoPuzzle

Glücksfaktoren 0

Glücksfaktoren – Checkliste für mehr Lebensqualität




Was macht Sie ganz persönlich so richtig glücklich? Diese Frage beantwortet wohl jeder von Ihnen ebenso individuell wie unterschiedlich. Dennoch haben die forschenden Psychologen in interessanten Übersichtsstudien sieben Glücksfaktoren ausgemacht, die querbeet bei allen Menschen eine wichtige Rolle spielen. Wenn Sie jetzt wissen wollen, wie diese empirisch ermittelten und gut belegten Glücksfaktoren speziell bei Ihnen ausgeprägt sind, müssen Sie jetzt einfach nur weiterlesen und dabei so ehrlich wie möglich mit sich selbst sein. #1 Glücksfaktoren: Beziehungsqualitäten Der Mensch ist ein sozial lebendes Wesen. Darum bilden der Aufbau, der Erhalt und die Pflege guter Beziehungen ein wesentliches Fundament guter Lebensqualität. Wie...

Ungeliebtes entsorgen 4

Ungeliebtes entsorgen – der Frühjahrsputztipp




Es ist gewiss schon angebracht, den kommenden Frühjahrsputz zu planen. Dabei sollte man sowohl augenscheinlichen Schmutz als auch anderweitig Ungeliebtes entsorgen. Denn alles, was in den eigenen vier Wänden so rumliegt und rumfliegt, ohne dass es einen seelisch emotionalen oder einen alltagspraktischen Nutzwert hat, bindet und verschwendet kostbare Lebensenergie. Darum kann und muss alles seiner Wege gehen, was so oder so nicht (mehr) gebraucht wird, oder nicht mehr brauchbar ist. In diesem säubernden Sinn sei an die alte sibirische Redensart erinnert, die da sinngemäß lautet: Ein Mensch sollte nur das und nur so viel besitzen, wie er/sie zu lieben im...

Unterbewusstsein 0

Unterbewusstsein, bitte sprich mit mir!




Die meisten aller Gedanken, die pausenlos in unserem Gehirn entstehen, sind für unseren Lebenserfolg irrelevant bis abträglich. Darum sorgt unser Unterbewusstsein mit immenser und unablässiger Anstrengung dafür, dass nur jene Gedanken die kapazitativ begrenzten Ressourcen unseres Bewusstseins beanspruchen dürfen, die es sich auch wirklich mit klarem Verstand weiter zu denken lohnt. Man geht heute davon aus, dass auf einen Gedanken, den unser Unterbewusstsein „durchlässt“, ungefähr 800 Gedanken kommen, die es nicht bis auf den Schirm schaffen. Das ist gut für uns, wenn diese vorbewussten Gedanken nichts weiter als mentale Abfallstoffe waren. Doch was ist, wenn das Unterbewusstsein im Eifer des...

0

Computer schlägt Paartherapeut




Die bezaubernde France Gall besang in 1968 den „Computer Nr 3.“ als den allein selig machenden Partnerschaftsvermittler. Konnte die blonde Fee vielleicht damals schon mit weiblicher Intuition erahnen, was die Wissenschaft erstmals heute belastbar festgestellt hat? Tatsächlich hat sich nämlich jüngst belegen lassen, dass ein entsprechend geschulter Computer jeden Paartherapeut um Längen schlägt, wenn es um die korrekte Vorhersage von Beziehungsqualität und Beziehungsdauer geht. Zwei Menschen, die sich in eine Paartherapie begeben, könnten also vom „Computer Nr. 3.“ eine ausgesprochen verlässliche Prognose hinsichtlich der weiteren gemeinsamen (oder auch getrennten) Zukunft bekommen. Doch wie gelingt das dem angeblich so seelen- und...

1

Lieber glücklich statt Facebook




Wie andernorts bereits mehrfach erwähnt, habe ich eine extrem starke Facebook-Allergie. Und ich stehe dazu, nicht jeden Furz und Feuerstein ins Fratzenbuch zu stellen. Natürlich werde ich mit dieser „altmodischen“ Einstellung von so manchem Smartphonekrüppel mitleidig belächelt. Doch das macht mir nichts aus. Denn ich habe absolut nicht das Gefühl, dass mir ohne das ständige süchtige Glotzen ins Fratzenbuch irgendwas abgeht. Folgerichtig lautet mein persönliches Motto: Facebook ist Scheiße Zu meiner massiven Genugtuung hat nun die Wissenschaft festgestellt, dass ein Fratzenbuch-Verzicht die Leute glücklicher macht. Damit hat sich das, was ich schon immer intuitiv gefühlt habe, jetzt von dänischen Forschern...

13

Wider die affektive Denkhemmung in der Flüchtlingsdebatte




Selten hat ein Thema Deutschland so extrem polarisiert und gefühlsmäßig aufgewühlt wie die derzeit allgegenwärtige Flüchtlingsdebatte. Kaum stehen die Worte „Flüchtlinge“ oder „Asylanten“ im Raum, spalten sich die befragten Bürger (zumindest nach der praxistauglichen Diktion von Oliver Kalkofe) in die scheinbar glasklar getrennten Fraktionen „Gutmenschen“ und „Arschlöcher„. Doch ist diese Trennlinie wirklich so eindeutig zu ziehen? Oder sorgt hier die durchaus eklatant offensichtliche Affektive Denkhemmung für ein gefährliches Zerrbild? Diese Frage muss aus der Sicht des idealer Weise ebenso leidenschaftslos wie präzise argumentierenden wissenschaftlichen Psychologen ganz deutlich mit JA beantwortet werden. Denn in dem Diskurs um das Thema „Asylanten oder...

0

Buchtipp „Der Gotteswahn“ von Richard Dawkins




Fast überall auf unserer Erde herrschen derzeit erbitterte Kriege. Dabei drehen sich die meisten dieser blutigen und todbringenden Konflikte darum, wer zu welchem Gott, zu welchen Göttern oder auch zu gar keinem Gott betet. So schlagen sich religiöse Eiferer jedweder Couleur auf der ganzen Welt gegenseitig die Schädel ein, um auf diese wenig humane Art und Weise die Frage zu beantworten, welcher Gott denn nun der einzig richtige und wahrhaft anbetungswürdige wäre. Damit darf das tabuverkrustete Thema „Religion“ als der ultimative Unheilsbringer und als die planetare Plage schlechthin eingestuft werden. Denn nichts kann zwei Parteien dermaßen in eine unerbittliche Blutfehde...

0

ERZAEHLMIRNIX – Die Welt im Quadrat




Fasse Dich kurz – dieses prägnante Motto prangte früher an inzwischen längst abgerissenen Telefonhäuschen. Und während die gelben Glaskästchen derweil Geschichte sind, hat die Aufforderung zur Kurzfassung in diversen Varianten überlebt. Eine davon findet sich auf ERZAEHLMIRNIX, dem spartanisch sparsamen Strichmenschenblog Blog von Nadja Hermann. Frau Hermann gelingt es in unnachahmlich treffsicherer Weise, in so ungefähr zwei bis acht, aber meistens in vier quadratisch angeordneten Feldern ihre Kugelköpfe über aktuelle und ewige Probleme sinnieren zu lassen, oder die nicht sichtbaren Finger in zeitgeistige Wunden zu legen. Dabei liefert die thematisch breit aufgestellte Bloggerin jede Menge Diskussionsstoff für ihre engagierte Leserschaft,...

1

For Robert




Hey Robert, this is for You: VuuV 2011 Lasershow Mainfloor (long) Wherever DMT might have taken You by now. You are missed a lot. Laserpod-Greetings from the old people 😎

0

Erweiterter Suizid – Wenn Selbstmörder nicht alleine gehen




Menschen, die sich das Leben nehmen wollen, sind entweder sehr krank, sehr verzweifelt oder sehr verwirrt. In aller Regel wird dann diese letzte aller möglichen Handlungen wahlweise in einsamer Abgeschiedenheit oder in der mitfühlenden Anwesenheit lieber Freunde oder begleitender Familienangehöriger vollzogen. Das kommt auf die individuelle Motivationslage und auf den subjektiven Leidensdruck jener Person an, die ihrer irdischen Existenz ein für alle Mal Ende setzen will. Bisweilen denkt der Selbstmordkandidat im Rahmen seiner Planung aber auch über die Grenzen des eigenen Daseins hinaus. Dann sieht er absichtsvoll vor, andere Menschen mit in den Tod zu nehmen. Diese Variante des Selbstmordes,...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen