Öffentlich rechtliche Nachhilfe zum Thema Kiffen

Cannabis ist derzeit in aller Munde. Die Frage, ob das grüne Kräutlein hierzulande in die elitäre Riege der legalen Drogen aufgenommen werden soll oder nicht, spaltet die Nation. Dabei ist natürlich das ungepflegte Halbwissen, welches in den Köpfen des deutschen Michels dümpelt, ein brandgefährlicher Nährboden für unsachgemäße Stimmungsmache beider Richtungen. Deshalb ist es unglaublich wichtig, die mündige Bevölkerung mit den wahren und tatsächlichen Daten und Fakten zum Thema „Kiffe oder keine“ zu versorgen. Doch welche seriöse und vertrauenswürdige Institution könnte dies glaubhaft leisten und damit zu einer fundierten Entscheidungsfindung beitragen? Klarer Fall: Der Westdeutsche Rundfunk (WDR): Quarks & Caspers: Kiffen – 7 Dinge, die Sie wissen sollten!

Selten habe ich den ausdrücklichen Bildungsauftrag einer öffentlich rechtlichen Fernsehanstalt so konsequent wie auch eloquent umgesetzt gesehen. Ein kompetenter und sympathischer Moderator führt seine Zuschauer durch das wissenschaftliche Umfeld und durch die volkswirtschaftlichen wie auch politischen Zahlen und Tatsachen rund um den berauschenden Hanf. Ohne für Pro oder Contra Stellung zu beziehen, wird das, was man über das Kiffen wissen sollte, sowohl leicht fasslich als auch interessant aufbereitet. Dabei werden Vorurteile und Missverständnisse benannt und ausgeräumt und durch echte Erkenntnisse ersetzt. Am Ende ist es jedem Zuschauer frei gestellt, sich seine eigene individuelle Meinung zum Thema zu bilden. Dann aber bitte auf der Grundlage gesicherten Wissens statt auf dem Klärschlamm tendenziöser Propaganda.

Endlich weiß ich mal, wofür Fernsehgebühren extremst sinnvoll eingesetzt werden können 😎

– Carina Collany –

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Daniel Deppe sagt:

    Das nenn ich mal objektiv! So muss es sein. Eine echt gute Abwechslung zum Dummschwätzer-Panik-Meinungs-Keine-Ahnung-Gelaber, was man sonst allerorten um die Ohren gehauen bekommt! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anti-Spam durch WP-SpamShield

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten der deppe solutions verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die deppe solutions den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Schließen