Raucher bluten für Deutschland

Foto: Daniel Deppe

Foto: Daniel Deppe

Dem deutschen Staat fehlt es bekanntlich immer und überall an Geld. Da sind wehrlose Melkkühe, denen die sauer verdiente Kohle sackweise aus den gebeutelten Geldbörsen gezogen werden kann, immer höchst willkommen. Paradoxer Weise erlaubt sich der deutsche Staat in diesem Zusammenhang, seinen allerbesten und allerergiebigsten Goldesel, nämlich den Raucher als einen solchen, sowohl finanziell auszubluten als auch gleichzeitig moralisch anzuprangern. So beißt Deutschland gewissermaßen die fütternde Hand. Raucher finden sich ja inzwischen in der Rolle des nationalen Buhmanns, den es an allen Fronten zurückzudrängen, zu bekämpfen und auszumerzen gilt. Doch was wäre der deutsche Staat ohne seine tapferen Raucher? Er wäre buchstäblich arm dran, wie mathematisch begabte Wissenschaftler jetzt knallhart berechnet haben und wie Sie hier ungeschminkt nachlesen können: Wieso Raucher die Gesellschaft finanziell entlasten

Was macht Raucher so einträglich?

  1. Sie sterben im Schnitt fünf Jahre früher als Nichtraucher. Das bedeutet sowohl ein sozialverträgliches Frühableben als auch eine reale Minderbelastung des Gesundheitssystems. Fünf Jahre weniger Rente beziehen und der Krankenkasse fünf Jahre weniger zur Last fallen, das läppert sich.
  2. Zu ihren Lebzeiten mästen Raucher den deutschen Staat mit etwa 376 Milliarden Euro Tabaksteuern; ein deftiger Betrag, den der Fiskus ansonsten komplett gar nicht zur Verfügung hätte.
  3. Raucher schaffen Arbeitsplätze ohne Ende. Sowohl in der Tabakindustrie als auch im Handel und natürlich im Gesundheitswesen in all seinen habsüchtigen Auswüchsen.

Wer also ein wahrer Patriot sein will, der sollte sofort mit dem Rauchen anfangen oder bitte nicht damit aufhören. Denn Deutschland braucht dringend all diese devot dampfenden Prügelknaben, die alle Sozialkassen und sämtliche Steuerzahler so milliardenschwer entlasten:

Rauchen für den Staat (Eine Initiative)

Daraus ist natürlich auch ein konsequenter Umkehrschluss zu ziehen: Passiv aggressiver Widerstand gegen den raffgierigen deutschen Ausbeuterstaat durch aktives Nichtrauchen :mrgreen:

– Milla Münchhausen –

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. 26. August 2019

    […] sich mit dem nikotinaffinen Neuerwerb beim Hersteller Philip Morris online zu registrieren, suchte Herr J. zunächst die dafür […]

  2. 13. April 2020

    […] großflächig abgedeckt ist? Was das Virus an der Ausbreitung hindert, hält dann leider auch Glimmstengel & Co. in Schach. Kann man dagegen etwas tun? Ja, man […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Anti-Spam durch WP-SpamShield