Kategorie: Hätten Sie das gewusst?

Lieber Stürme oder lieber Stäube? 0

Lieber Stürme oder lieber Stäube?

Hach ja, der Klimaschutz *seufz* Während die üblichen Polit-Pappnäsinnen und -nasen nicht müde werden, über den Klimawandel zu lamentieren, und immer strengere Luftreinhaltungs-Gesetze zu fordern, dreht die terrestrische Atmosphäre dem nadelgestreiften und hosenbeanzugten Kasperle-Theater eine lange Nase. Jeder, der an das Wirken höherer Mächte glaubt, darf sich jetzt auf die ziemlich wahrscheinliche Vermutung gefasst machen, dass diese Mächte durchaus so etwas wie einen rabenschwarzen Humor haben. Denn inzwischen hat sich mit wissenschaftlicher Präzision herausgestellt, dass der massive Anstieg an starken Stürmen und vernichtend tobenden Hurricanes – halten Sie sich bitte gut fest – durch die immer sauberer werdende Luft verursacht...

Perchlorat - Der nächste Lebensmittelskandal ist da 1

Perchlorat – Der nächste Lebensmittelskandal ist da

Haben auch Sie wegen all der vielen Gammel- und sonstigen Fleischskandale Ihre Ernährung vorsichtshalber mehr in Richtung Obst und Gemüse umgestellt? Kommen bei Ihnen jetzt mehr Salate und dafür weniger Steaks auf den Teller? Dann sind Sie wahrscheinlich gerade dabei, bei Tisch den Teufel mit dem Beelzebub auszutreiben. Denn was da so gesund und grün einen auf guten Gewissens genießbar macht, sollte Ihnen den Appetit lieber gründlich verderben. Und warum das nun schon wieder? Die Antwort auf diese Frage heißt Perchlorat: Obst und Gemüse mit Perchlorat kontaminiert: Auf die Schilddrüse wirkende Chemikalie könnte über Düngemittel in die Lebensmittel gelangt sein...

Durch Überbevölkerung zurück ins Mittelalter 11

Durch Überbevölkerung zurück ins Mittelalter

Während hierzulande pausenlos (und hirnlos) darüber wehklagt wird, dass die Deutschen sich nicht gut genug vermehren, steuert der Rest der Erde auf eine Katastrophe global epochalen Ausmaßes zu: Dem totalen terrestrischen Kollaps durch ein weltweit wucherndes Geschwür namens Überbevölkerung. Sollte es also tatsächlich stimmen, dass die Deutschen keinen Bock mehr auf blökendes Gebrätsche haben, so sollte man es ihnen von ganzem Herzen danken, statt pausenlos mit moralinsauer erhobenem Zeigefinger auf einer angeblich nicht vorhandenen Geburtenrate rumzureiten. Denn in seinem aktuellen Bericht mit dem vielsagenden Titel “Der geplünderte Planet” weist der legendäre und für seine zutreffenden Vorhersagen gefürchtete “Club of Rome”...

LSD und Meer 0

LSD und Meer

Als der Chemiker Albert Hofmann Ende der 1930er Jahre erstmals aus dem Getreideschädling mit Namen “Mutterkorn” die halluzinogene Droge LSD generierte, schuf er die Grundlage für jede Menge Grenzerfahrungen getäuschter Gehirne und ihrer abgedrehten Besitzer. Wer LSD futtert, sieht Dinge, die nicht wirklich da sind. Das kann natürlich sehr schön sein. Aber eben auch ziemlich horribel. Und auf gar keinen Fall tut man seinem Oberstübchen damit einen Gefallen, dass man es biochemisch ziemlich dreist an der Nase rumführt. Darum steht LSD auch mit gutem Grund auf der Liste verbotener Substanzen nach dem deutschen Betäubungsmittelgesetz. Und das böse Mutterkorn, sozusagen die...

Drei Dinge braucht das Blog 0

Drei Dinge braucht das Blog

Wer hat an der Uhr gedreht? Ist es wirklich schon ein gutes halbes Jahr her, dass das WUNDERBLOG mit seinem ersten Beitrag das Internet betreten hat? Scheinbar stimmt es, dass die Zeit nur so dahinfliegt, wenn man Spaß hat. Allerdings ist es nicht nur Spaß, der das WUNDERBLOG täglich tanzen lässt. Es gehören auch noch andere Dinge dazu. Drei Dinge, um genau zu sein. Denn aller guten Dinge sind drei 😉 und das könnte Sie, ja, SIE 🙂 besonders interessieren, wenn Sie sich selbst mit dem Gedanken tragen, ein eigenes Blog ins Leben zu rufen. Also jetzt gut aufgepasst, und...

Leck mich doch! 0

Leck mich doch!

Ich gehöre einer Generation an, in der die sich liebevoll kümmernde Mutter schon mal in die hohle Hand gespuckt hat, um ihrer vom ausgelassenen Spielen verdreckten Tochter mit den bloßen besabberten Fingern das erdbodenkrustige Gesicht sauber zu reiben. Boah nee, wie habe ich das gehasst! Als permanent verschmutzter Wildfang (oder sollte ich sagen: Tomboy?) fand ich es unsäglich ekelhaft, mit Mutters Spucke Grund in mein Gesicht gerubbelt zu kriegen. Doch wer weiß? Vielleicht hat mir mein wohlmeinendes Muttertier damit unbeabsichtigt einen riesengroßen Gefallen getan. Denn wie man heute weiß, ist der elterliche Spauz der perfekte Einpeitscher für ein zackiges Immunsystem:...

Blaues Licht kann Wunder wirken 0

Blaues Licht kann Wunder wirken

Beim Stichwort “Blaulicht” denken wir üblicher Weise an einen Polizeieinsatz oder an eine andere dringliche Rettungsaktion auf offener Straße. Doch auch hinter Krankenhausmauern und sogar in den eigenen vier Wänden kann Blaulicht ein rettendes Signal sein, das Hilfe in höchster körperlicher Bedrängnis avisiert. Denn blaues Licht verfügt über fast schon magische Heilkräfte, die inzwischen selbst von eingefleischten Zweiflern und bekennenden Skeptikern aufgrund einer glücklich erdrückenden Beweislast anerkannt werden. Wenn auch Sie wissen wollen, was blaues Licht für Ihre Gesundheit bedeuten kann, dann sollten Sie jetzt unbedingt weiterlesen. Blaues Licht tötet resistente Bakterien Erreger, die gegen Antibiotika resistent sind, plagen Krankenhäuser...

2

No Phosphor – no Party!

Die Menschheit vermehrt sich mehr denn je wie die berühmten Karnickel. Da können hierzulande die Schwarzmaler noch so sehr das angebliche Aussterben der Deutschen gebetsmühlenartig deklamieren – weltweit strebt das Menschengezücht fröhlich und hemmungslos ungebremst die 10 Milliarden an, Tendenz unaufhörlich steigend. Wo soll das noch enden? Ich sag es Euch: Es endet mit dem Moment, da das letzte Körnchen Phosphor wahlweise weggelutscht oder ein für alle Mal in den Tiefen der verseuchten Weltmeere versackt ist. Und dieser Moment naht mit frisch besohlten glattledernen SiebenMeilenStiefeln: Die Phosphor-Krise – Das Ende der Menschheit? Ja, da guckt Ihr, gell? Phosphor ist Phosphor...

0

Hygiene macht krank

Als ich noch ein Tomboy war, also ein sehr wildes kleines abgehärtetes Draußenspiel-Mädchen, da verging kein Tag, an dem ich mich nicht beim Spielen oder beim Rumrasen auf die Fresse gelegt hätte. Ich hatte ständig aufgescheuerte Knie in allen Heilungsstadien, von frisch blutig bis Schorf abgepult blutig bis zartrosa neubehautet. Heftpflaster mochte ich nicht, die hielten bei mir eh nicht lange und ziepten immer so fies beim Abzoppeln. So kam ich immer herrlich dreckig und verkrustet vom Spielen nach Hause, und beim unfreiwilligen Küssen des Mutterbodens dürfte ich auch so einiges an Kompost & Co. gefressen haben. Kurzum: Ich hatte...

0

Schön scharf

Unsere Zunge erfreut uns bei einem guten Essen mit erlesenen Geschmacksfeuerwerken und einzigartigen Gaumenfreuden. Das ist auf dem Hintergrund der Tatsache, dass die menschliche Zunge nur über vergleichsweise schlicht aufgestellte Geschmacksqualitäten verfügt, einigermaßen erstaunlich. Denn außer süß, sauer, bitter, salzig, metallisch und seifig können wir nichts schmecken. Gut, zugegeben: Unsere Nase trägt einen erheblichen Teil dazu bei, das unsere Grundgeschmäcker gehörig gepimpt werden, wenn wir gehoben tafeln. Wer schon mal mit einer grippedichten Nase den Unterschied zwischen einem Apfel und einer rohen Zwiebel vergeblich zu erschmecken versuchte, weiß sehr gut, was ein freier Riechkolben für ein festliches Dinner bedeutet. Doch...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten der deppe solutions verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die deppe solutions den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Schließen