Kategorie: Retro macht Laune

0

Mein Grundig Würzburg 4

(Grundig Würzburg 4) Wirklich gute Freunde wissen, was Du brauchst. Und supergute Freunde scheuen weder Kosten noch Mühen, um die traumhaften Objekte der Begierde in Reichweite zu bringen Ich möchte mir an dieser Stelle viele Worte sparen und statt dessen lieber ein paar ausdrucksvolle und besitzerstolze Bilder meines Grundig Würzburg 4 sprechen lassen Einen ehrenvolleren Ehrenplatz kann es für Mr. Pumpernickel, für Jean-Claude und für Lale in meinem kleinen Zimmer nicht geben 😆 Danke Danke Danke! Ich bin gerade ein paar Jahrzehnte jünger geworden 😀 und werde es hoffentlich nun für immer bleiben! – Carina Collany – Update: Mein edler...

0

MS-DOS-Klassiker neu aufgelegt

Je älter ich werde, desto mehr füllt sich das Schatzkästlein meiner Lebenserinnerungen mit bezaubernden Kleinodien, in denen ich leidenschaftlich gerne schwelgen mag. Und da ich schon immer mit Begeisterung gespielt habe, gehören in diese bunte „Memory Lane“ natürlich auch die guten alten MS-DOS-Klassiker, die zwar recht schlicht dahergepixelt kamen, aber dennoch jede Menge Laune gemacht haben. So konnte ich Stunden vergnüglicher Kurzweil zum Beispiel mit dem noblen „Prince of Persia“ oder aber auch mit der hektisch nahrhaften „BurgerTime“ zubringen: ‪Burger Time (1982)(Data East)‬ Natürlich ist der Fortschritt in Sachen Computer & Co. auch an mir nicht spurlos vorübergegangen, was nach...

0

The Boy In The Bubble

Der unvergleichliche Paul Simon war und ist für mich ein Ausnahmekünstler der Extraklasse. Er war anfänglich ein Simon plus Garfunkel und rührte meine Generation (nicht nur auf den obligatorischen Knutsch-Parties 😉 ) früher mit Volltreffern wie „Scarborough Fair“ zu Freudentränen. Als dann später der übergeschnappte und vom gemeinsamen Erfolg besoffene Garfunkel meinte, er könne auch Solist, da hat ihn die unbarmherzige Musikgeschichte schmerzvoll eines Besseren belehrt. Denn der einzig wahre Solist war selbstverständlich der ebenso bescheidene wie geniale Paul Simon. Und irgendwie schlägt in der Brust dieses musikalischen Multitalents ein schwarzafrikanisches Herz. Dieses untrügliche Gefühl teile ich mit vielen seiner...

2

Deutscher als deutsch: Die Postsackverordnung

Jeder von uns dürfte sich schon mehr als einmal über ein grotesk unverständliches Beamten-Deutsch geärgert oder amüsiert haben. Anstatt die Dinge verständlich beim Namen zu nennen und so zu sprechen, dass es alle verstehen können, werden absurde Wortkonstruktionen erfunden und gebraucht, über die man nur fassungslos den Kopf schütteln kann. Der bekannte deutsche Schriftsteller Wolf Wondratschek hat sich zu diesem Thema etwas ganz besonders entblößend Kreatives einfallen lassen. In seinem Buch „Früher begann der Tag mit einer Schußwunde“ stellt er ein (natürlich selbst und frei erfundenes) „Merkblatt zum § 49 der Allgemeinen Dienstanweisung (ADA)“ vor, welches ein für alle Mal...

0

Schlaue blaue Ratte in der Henrichshütte Hattingen

(Schlaue blaue Ratte) Ratten mögen hierzulande nicht unbedingt die top Sympathieträger sein, aber ihre sprichwörtliche Intelligenz kann ihnen niemand ernsthaft absprechen. Und so wundert es auch nicht, dass in der Henrichshütte Hattingen eine schlaue blaue Ratte ihr pädagogisch wertvolles Wesen treibt. Mit List und Witz erklärt sie den kleinen und großen Besuchern dieses beeindruckenden Stückes Industriekultur, was die Welt der Bergleute einstmals so gedreht hat, und wie Kohleförder-Technik damals funktionierte. Das ist wahrhaft wissenswert. Oder sollte man besser sagen: Rattenstark? Ich sage: Heute blau, morgen blau, und übermorgen fahren wir wieder hin zum kucken und zum Staunen 😎

2

Der phantastische Film

Als ich noch ein junges Mädchen war, hatte ich oft Probleme, vor dem elterlichen Fernsehgerät das Anschauen dürfen meiner bevorzugten Filme durchzusetzen. Denn mein Filmgeschmack war meinem Lebensalter durchaus deutlich voraus 😉 und meine Eltern wollten ihre medienpädagogischen Aufsichtspflichten natürlich nicht verletzen. So einigte ich mich schließlich nach ebenso zähen wie harten Verhandlungen darauf, gewisse TV-Spektakel in väterlichem Beisein auch zu vorgerückten Stunden genießen zu dürfen. Zu meinen absoluten Glanzlichtern zählte damals die ZDF-Reihe Der phantastische Film Allein schon dieser phantasievoll abgefahrene Vorspann – zu seiner Zeit ein absoluter Meilenstein zwischen gruselig und genial. Und was dann kam, war meist...

Deutsche Digitale Bibliothek - Kultur für Alle 0

Deutsche Digitale Bibliothek – Kultur für Alle

Es soll ja Menschen geben, und das nicht zu knapp, die mit dem Thema „Kultur und Kulturgeschichte Deutschlands“ so ihre Probleme und Berührungsängste haben. Die einen verspüren schlicht keine Lust, sich zu gefühlt muffigen Museen oder in trocken staubige Bibliotheken zu begeben. Die anderen, zumeist „Digital Natives“, wollen ihre Informationen entweder im Internet oder gar nicht vorfinden. Und wieder andere haben, aus welchen Gründen auch immer, persönliche Berührungsängste oder Hemmschwellen, wenn es um die aktive Auseinandersetzung mit Deutschem Kulturgut und Kulturschaffen geht. Glücklicher Weise sind seit kurzem all diese individuellen Gründe, einen Bogen um deutsche Kultur zu machen, auf ebenso...

Meine erste Apfelsine 1

Meine erste Apfelsine

Als ich noch klein und jung genug war, um in einen Spielkinderstuhl zu passen 😉 machte mein Vater, was wohl alle stolzen Väter gerne tun, nämlich das heranwachsende Töchterchen bei jeder möglichen und unmöglichen Gelegenheit zu fotografieren. Zu diesem elterlichen Allerwelts-Zeitvertreib wäre wohl nicht viel zu sagen, wenn dabei nicht ein Schnappschuss entstanden wäre, den ich auch heute noch als eines der besten Bilder betrachte, die jemals von mir gemacht wurden. Es handelt sich dabei um meine erste orale Begegnung mit einer Orange. Sauer macht schlussendlich lustig Ich saß damals in meinem Stühlchen so vor mich hin, als mein Vater...

Geliebter Käfer 1

Es lebe der geliebte VW Käfer

(VW Käfer) Können Sie sich noch an Ihr erstes Auto erinnern? Für viele der Elterngeneration von uns Baby Boomern dürfte das der legendäre VW Käfer gewesen sein. Und er war ja auch allerliebst, dieser niedliche kleine zuverlässige grundsolide Wagen. Nicht ohne Grund hieß es ihm immer, dass er läuft und läuft und läuft und läuft … Historische Privataufnahmen vom VW Käfer Voll verständlichem Besitzerstolz (oder stellvertretender Freude am Fahren 😉 ) ließen sich viele gut gelaunte Menschen damals neben einem ebenso gut gelaunten Knubbelkäfer abbilden, wie dieser Schnappschuss mit herrlichem Zeitkolorit beweist: Doch nicht nur Oma, Opa, Mama und Papa...

2

Alte Kennzeichen für neuen Lokalpatriotismus

Viele Menschen, die stolz auf ihre ganz spezielle geografische Abstammung sind, möchten ihre Herkunft auch auf dem Nummernschild an ihrem Fahrzeug in persönlicher positiver Überzeugung zum Ausdruck bringen. Doch auch „Zugereiste“ haben oft den Wunsch, ihre Wahlheimat mit einem entsprechend lokalpatriotischen Autokennzeichen zu ehren. Doch wie soll das gehen, wenn sich durch glatt gelutschte Flurbereinigung diverse Kleinstädte und Dörfer ein gleichschaltendes Kreisstadt-Kürzel teilen müssen? Zur Freude vieler motorisierter Zeitgenossen halten derzeit wieder die guten alten Kennzeichen ihren siegreichen Einzug in deutsche Garagen und auf deutsche Straßen. Und so leisten und gönnen sich immer mehr Automobilisten, Biker und sonstige PS-Spezis ein...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen