Autor: Carina Collany

0

Der bloßgestellte Nacktscanner

(Nacktscanner) Sicherheit wird in unserer zunehmend von Terrorismus und Gewalt gefärbten Zeit immer kostbarer. Aus diesem guten Grund wird an technischen Geräten, die Gefahren abwenden und Anschläge vereiteln sollen, mit Eifer und Inbrunst gearbeitet. Dabei kommt allerdings nicht immer etwas wirklich Brauchbares heraus, mag uns die Industrie da auch gerne mal was anderes erzählen. Ein trauriges Beispiel für diese Tatsache ist der heftig diskutierte Nacktscanner der an Flughäfen allzu bombige Passagiere rechtzeitig aus dem Verkehr ziehen sollte. Von seinen Entwicklern in den höchsten Tönen gelobt, von fachkundigen Kritikern allerdings ganz zu Recht in Zweifel gezogen. Einer dieser Kritiker ist Professor...

0

Das Mysterium der Reinkarnation

Ich habe mich schon immer sehr für Grenzwissenschaften interessiert. Denn auch ich glaube ganz fest daran, dass es weit mehr Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, als sich unsere Schulweisheit träumen lässt. Darauf ein Schehks-Bier 😉 Natürlich nährt sich meine Neugier am “Übernatürlichen” auch ein Stück weit aus eigenen Erfahrungen, die ich hier und da bereits gemacht habe. Wer hätte denn noch niemals im Leben höchst unerklärliche “Zufälle” erlebt, wäre Wundern begegnet, oder hätte gelegentlich ein faszinierendes Déjà-Vu-Gefühl verspürt? Als aufgeschlossene und unvoreingenommene Grenzgängerin zwischen dem Land der harten wissenschaftlichen Tatsachen einerseits und der Wunderwelt von Mystik und Klabystik andererseits...

6

Commander Cliff Allister McLane war ein guter Mann

Er war meine erste große Liebe: Commander Cliff Allister McLane von den schnellen Kampfverbänden, der die Erde mehr als nur einmal vor dem sicheren Untergang gerettet hat, und der wie kein anderer Raumschiff-Commander seine Crew samt dem schnellen Raumkreuzer ORION im Griff hatte. Commander Cliff Allister McLane Ein Anarcho in Uniform, ein Rebell im Weltraum, ein unbequemer Mann mit einem untrüglichen Riecher. Mein Held! Sowohl in der schönen Fernsehwelt als auch im richtigen Leben! Tief betroffen und bestürzt teile ich heute mit, dass Dietmar Schönherr nun im Alter von 88 Jahren für immer von uns gegangen ist. Ich werde Dich...

2

Wardrobing – Wenn Frechheit siegt

Mal eben schnell im schicken neuen Outfit das gediegene Partybiest raushängen, obwohl im Geldbeutel eher tote Hose herrscht? Das ist für abgezockte Zeitgenossen in der schönen neuen Online Shopping Welt überhaupt kein Problem. Denn bei akutem Klamottenbedarf wird ganz einfach das Textil der Begierde bestellt, dann wird vor Glück geschrieen – und dann wird es nach durchtanzter und durchgemachter Nacht einfach wieder dreist zurückgeschickt. Dieser neue Gipfel der Frechheit heißt im Fachjargon “Wardrobing”. Möglich wird die vom Onlinehandel zähneknirschend hingenommene Betrugsmasche, wenn dem Kunden ausdrücklich das Recht eingeräumt wird, eine bestellte Ware, wenn sie nicht gefällt, einfach wieder zurückzusenden. Natürlich...

0

Lohnt die Teilnahme an Online Meinungsforschung?

Auf der Suche nach einer bequemen Möglichkeit, die Haushaltskasse ein wenig aufzubessern, stolperte ich neulich im Netz über Online Meinungsforschungs-Plattformen. Die Anmeldung sei kostenlos und unverbindlich, und die Zuverdienstmöglichkeiten ausgesprochen attraktiv, so las ich es allerorten. Das klang erst mal gar nicht schlecht. So beschloss ich spontan, diese Option auf leicht verdientes Geld einmal gründlich unter die Lupe zu nehmen. Zunächst erstellte ich meinen persönlichen Katalog für K.O.-Kriterien. Schließlich wollte ich ja bei der Jagd nach dem schnellen Geld nicht baden gehen. Die folgende Liste kam dabei heraus: Ausschlusskriterien 1) Institute, die als Entlohnung lediglich Gutscheine für irgendwelche Läden anbieten,...

2

Der phantastische Film

Als ich noch ein junges Mädchen war, hatte ich oft Probleme, vor dem elterlichen Fernsehgerät das Anschauen dürfen meiner bevorzugten Filme durchzusetzen. Denn mein Filmgeschmack war meinem Lebensalter durchaus deutlich voraus 😉 und meine Eltern wollten ihre medienpädagogischen Aufsichtspflichten natürlich nicht verletzen. So einigte ich mich schließlich nach ebenso zähen wie harten Verhandlungen darauf, gewisse TV-Spektakel in väterlichem Beisein auch zu vorgerückten Stunden genießen zu dürfen. Zu meinen absoluten Glanzlichtern zählte damals die ZDF-Reihe Der phantastische Film Allein schon dieser phantasievoll abgefahrene Vorspann – zu seiner Zeit ein absoluter Meilenstein zwischen gruselig und genial. Und was dann kam, war meist...

1

Über Layer Ads zur Konsumverweigerung

Ich habe meinem flammneuen Feuerfuchs schon sämtliche Scheuklappen angelegt und alle Zügel straff angezogen. Trotzdem nervt mich immer noch eine ganz bestimmte Sorte von “Aufplopp-Werbung”, die so genannten Layer Ads, die mir immer genau dann mitten ins Gesicht springen, wenn ich es am wenigsten gebrauchen kann. Und manchmal plärrt dann sogar noch irgendein garstiger Sound markerschütternd in mein Ohr. Am allermeisten hasse ich jene Layer Ads, die keinen “Schließen”-Button herzeigen. So etwas nennt man übelste Nötigung. Darüber (wenn auch in etwas anderem und allgemeinerem Kontext 😉 ) ist auch schon die “Heute Show” ganz zu Recht hergezogen: Pop-Up Werbung nervt! Nun...

Türkische Delikatessen 1

Türkische Tomatenpaste – ein herzhafter Alleskönner

Sommerzeit ist Grillzeit. Und damit Steaks, Koteletts & Co. auch so richtig gut schmecken, muss natürlich eine raffiniert würzige Marinade her. Deshalb erzähle ich Ihnen heute mal etwas von meiner türkischen “Allzweckwaffe” und ihren vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten in der Küche, bei Tisch und am Grillgut. Das Rezept Sie brauchen: – Tomatenmark – Salz – Pfeffer – Olivenöl – Paprikapulver (je nach Geschmack “Rosen” oder “scharf”) – Kreuzkümmel – Koriander – gemahlene Chillies – gemahlenen Piment – Knoblauch (am besten frisch, Granulat geht aber zur Not auch) Verrühren Sie das Tomatenmark mit so viel Olivenöl, dass Sie eine angenehm streichfähige Paste in...

4

Unfallstatistik 2013 – da sehe ich rot!

Ist auch Ihnen schon aufgefallen, dass auf deutschen Straßen das Blinken (also das Betätigen des Fahrtrichtungsanzeigers) derbe aus der Mode gekommen ist? Auch das Anhalten vor einer roten Ampel ist zu einer aussterbenden Verhaltensweise geworden. Dafür sieht man immer mehr Vollpfosten, die beim aufmerksamkeitsfernen Autolenken fröhlich in ihr Handy labern, und dabei gefährliche Schlangenlinien mit schnell wechselnden Geschwindigkeiten fahren. Von den frisch eingeparkten Blindgängern, die ihre Türen zur Fahrbahnseite hin ohne Rücksicht auf Verluste einfach mal sperrangelweit aufreißen, ganz zu schweigen. Und diese asozialen Rüpeleien betreffen nur den Stadtverkehr. Was auf Fahrbahnen außerhalb geschlossener Ortschaften von gewissenlosen Arschlöchern gedrängelt, genötigt...

0

Vegetarische “Leberwurst” ganz einfach selber machen

Zwei Herzen schlagen, ach, in meiner Brust. Einerseits könnte ich mich in eine gute Leberwurst buchstäblich reinsetzen. Andererseits aber weiß ich, dass Leberwurst nicht gerade der gesündeste aller Brotbeläge ist. Was also tun? An seltenen Feiertagen gnadenlos hinlangen 😉 oder öfter mal schweineteure Bio-Leberwurst aufs Brötchen kratzen, oder aber der lebrigen Fleischeslust zugunsten des Wohlbefindens für immer entsagen? Das waren und sind für mich keine denkbaren Optionen. Zum Glück habe ich jetzt von einer lieben Freundin ein Rezept für eine ganz einfach und günstig selbst herzustellende “Leberwurst” verraten bekommen, in der nicht das kleinste Fitzelchen Fleisch zu finden ist. Natürlich...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten der deppe solutions verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die deppe solutions den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Schließen