WUNDERBLOG - Lesen macht Laune

0

Mit Hustenstiller gegen Typ2-Diabetes

Vor einiger Zeit wurde hier im WUNDERBLOG unter der Überschrift Robo Tripping – High durch Hustenstiller von der eher ungesunden Möglichkeit berichtet, wie man sich mit rezeptfrei erhältlichen Hustenstillern die Birne billig zudröhnen kann. Dabei spielte der Wirkstoff Dextromethorphan die psychotrope Hauptrolle. Nun hat sich herausgestellt, dass diese Substanz noch viel mehr kann, als quälenden Hustenreiz zu unterdrücken und/oder die kleinen grauen Zellen zum grooven zu bringen. Denn Wissenschaftler haben ganz nüchtern in kontrollierten Studien nachweisen können, dass Dextromethorphan sowohl die Insulin produzierenden Zellen strukturell kräftigt, als auch die Insulinproduktion selbst wirksam ankurbeln kann. Oder anders formuliert: Frei verkäuflicher Hustenstiller...

0

Shareconomy – Gutes tun fürs Glücksgefühl

Willst du glücklich sein im Leben, Trage bei zu andrer Glück, Denn die Freude, die wir geben, Kehrt ins eigne Herz zurück. Marie Calm Als mir mein seliger Vater diesen Spruch vor einer gefühlten Ewigkeit ins Poesiealbum schrieb, gab es weder den neumodischen Begriff der Shareconomy, noch das Internet mit all seinen Möglichkeiten zum Tauschen und Plauschen. Dennoch ist das Prinzip “Freude durch Teilen” heute aktueller denn je. Denn gelebte Nachhaltigkeit auf allen Ebenen menschlichen Miteinanders ist ein Verhalten, das das gruppen- und rudelorientierte “Sozialwesen Homo Sapiens” auf ganz natürliche Weise genuin glücklich macht. Und so wird die Formel Benutzen...

0

Zementroute Beckum – höchst fotogen!

(Zementroute Beckum) Große Ereignisse werfen ihre (Nacht)Schatten voraus. Angeschubst durch den hiesigen Blogbeitrag Der Zauber von Zement ist nun ein Foto-Projekt in Planung gekommen, bei dem es ordentlich was zu Gucken geben wird. Da werden Naturfreunde beim ebenso geschichtsträchtigen wie industriekulturellen Thema Zementroute Beckum ebenso auf ihre Kosten kommen wie die Liebhaber lebendig gebliebener Industriekultur. Und engagierte Warendorfer Lokalpatrioten sowieso Also: Bleiben Sie dran, wenn Sie am Fortschritt dieser frisch aus der Taufe gehobenen Foto-Planung interessiert sind. Oder nehmen Sie sofort Kontakt zu Projektleiter und Fotograf Daniel Deppe auf. Dann könnte es sein, dass er Ihnen jetzt schon einen “Sneak...

5

Neue Zivilisationskrankheiten: Handy-Nacken und SMS-Daumen

Geht Ihnen die “Generation Facedown” genauso tierisch auf die Nerven wie mir? Wo man auch hinschaut, überall laufen sie mit gesenkten Köpfen durch die Gegend und stieren mit glasigen Blicken auf das mobile Mäusekino, während die wahre Welt ungesehen und unbeachtet links liegen gelassen wird. Und weil diese horizontal und vertikal stark beschränkten Scheuklappenvollpfosten wirklich gar nichts mehr mitkriegen, verursachen sie Unfälle ohne Ende. Sei es, weil hinter dem Lenkrad die Aufmerksamkeit statt auf den Verkehr auf das Smartphone gerichtet ist, oder sei es, weil diese blöden Blötschköppe einfach mal so über die Straße laufen, ohne vorher nach links oder...

3

Sonnenaufgang?

Sonnenaufgang oder unter? Ging es drüber oder drunter? Ist er müde oder munter? Heißt er Günther oder Gunther? Ist der Himmel abends bunter? Alles Fragen die mitunter … … derbe in die Irre führen   – Milla Münchhausen –

3

Fünf Tipps zum Schutz vor Einbrechern

Osteuropäische Einbrecherbanden wie auch einheimisches Diebesgesindel haben allesamt nur ein Ziel: Die guten Stuben anderer Leute eiskalt auszuplündern und gnadenlos alles zu klauen, was in den dreckigen Ganovengriffeln hängen bleibt. Dabei ist das moralisch zutiefst verkommene Pack zwar in der Sache rücksichtslos, aber in der Ausführung durchaus auf die eigene Sicherheit bedacht. Dadurch bedingt werden Wohnungen und Häuser, die bestimmte Kriterien erfüllen (bzw. nicht erfüllen) für die Verbrecher attraktiver als andere, die in dieser abschreckenden Hinsicht besser ausgestattet sind. Zum Glück muss es meist weder die sündhaft teure Alarmanlage noch der schlagkräftige Sicherheitsdienst sein, der die soziopathischen Gauner noch vor...

3

Rainer Holbe – Pionier des Paranormalen

Erinnern Sie Sich noch an Rainer Holbe? Wenn damals gediegene unterhaltungsmusikalische Darbietungen, aufgelockert durch ein farbenprächtiges Fernsehballett Ihr Ding waren, dann entsteht beim Stichwort “Rainer Holbe” wahrscheinlich vor Ihrem inneren Auge so etwas wie dieses gewinnende Portrait hier: Doch in Rainer Holbe steckte weit mehr als der charmante und galante “Master of Ceremonies” bei der Starparade. Als anerkannter und preisgekrönter Redakteur und Moderator realisierte er ab Mitte der 1980er Jahre ein bis dahin in der deutschen TV-Landschaft unbekanntes Format, welches sich all den Dingen zwischen Himmel und Erde widmete, vor denen die Schulweisheit kapitulieren musste. Hier sind die “Unglaublichen Geschichten”...

0

Salz als natürlicher Grenzschutz in der Haut

Salz gehört zu den ältesten und zuverlässigsten Konservierungsmitteln, die die Menschheit kennt. In der Anwesenheit hoher Salzkonzentrationen entsteht ein mineralisches Milieu, das für die meisten Bakterien und Mikroben eine extrem lebensfeindliche und damit unbewohnbare Umwelt erzeugt. So schützt ein hoher Salzgehalt Speisen, die lange genießbar bleiben sollen, vor der feindlichen Übernahme durch bedrohliche Erreger. Und siehe da: Nicht nur die Hausfrau macht sich diesen Effekt aktiv zunutze, sondern auch lebendige Haut. Denn die wehrt sich an Stellen, wo sie verletzt wurde, mit deutlich erhöhten internen Salzkonzentrationen gegen Wundinfektionen durch opportunistische Erreger. Das haben kürzlich Wissenschaftler der Vanderbilt University in Nashville...

5

Der Erbonkel aus England

Scheinbar ist es für Netz-Ganoven immer noch ziemlich lukrativ, auf die nackte Geldgier ihrer habsüchtigen Opfer zu zählen. Anders kann ich es mir jedenfalls nicht erklären, das die Masche mit dem Angebot zum einträglichen Geld-Zwischenparken auf dem eigenen Konto immer noch zu ziehen scheint. Diese als “Erbonkel-Trick” bekannte Falle verspricht den per Mail Angeschriebenen leicht zu verdienendes Geld, falls man einfach nur seinen guten Namen und sein gutes Konto zur Verfügung stellen wollte. Mal abgesehen davon, dass solche Machenschaften absolut illegal wären – niemand (also wirklich NIEMAND!) hat bergeweise Kohle an ihm bis dato völlig unbekannte Komplizen zu verschenken. Ich...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Internetseiten der deppe solutions verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Durch den Einsatz von Cookies kann die deppe solutions den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären. Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Schließen